Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 01:37

Servus.

Habe ich eben in meinem Fundus gefunden - gibt\'s damit Erfahrungswerte? Klingt für mich ziemlich gut...

http://www.monopan.de

2

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 08:35

Moin Norbet,


Ausbaumaterial oder Aufbaumaterial ?

Als Material für Aufbauten vermisse ich (habe ich ggf übersehen) Angaben über die Wärmeleitfähikeit ;-) welche ja für ein Womo von IMHO erheblicher Bedeutung ist.

Ausbaumaterial ? jane was außer Trennwände sollte man den mit dem Zeugs fertigen oder habe ich etwas übersehen ?


Cu Fido

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: 817

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 08:49

Moin,
wenn dann ist das was für Außenwände.Kann mir nur nicht vorstellen wie man an dem Zeugs was befestigen will.Außerdem wie soll man das im falle einer Beschädigung reparieren?


Rainer

Limeskiste

unregistriert

4

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 09:21

Intressant ja,

Für LKW Aufbauten wenns kein Kühlkoffer oder WoMo ist :-O
Selber lackieren ist nicht :(
und beschichten lässt sich Polypropylen auch nicht so einfach :-/
Na ja, und dann ist da noch der Preis ??
Und was das Rep.set und das verschweisen kostet möcht ich garnicht wissen ;-):)

@Rainer817
WIHAG schreibt :
Die Reparatur des Aufbaus bei Beschädigung ist sehr einfach. Kleinere Schadstellen werden einfach mit der Stichsäge ausgeschnitten und ein gleich großes Stück aus dem Reparaturset wird an der Stelle eingeklebt. Bei größeren Schäden kann eine ganze Wand durch Wiedererhitzen des im Aufbau verbliebenen Schweißbandes herausgenommen werden. Eine neue Wand wird eingeschweißt. Der Aufbau hat wieder seine ursprüngliche Stabilität.



Gruß

Limeskiste

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: 817

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 10:02

Na,
is ja alles ganz einfach;-)


Rainer

6

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 17:54

könnt man auch gut ein surfbrettel oder einen etwas größeren busfreakschlitten für die kalten tage im schnee bau`n

sitt