Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »gromo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:05

moin,
ich will ja nu einen zusätzlichen heizungskühler einbauen(was lange währt wird endlich gut), und dachte mir, ich kauf mal ein paar meter kühlerschlauch(ist etwa 2,5m vom motor wech, also mit etwas \"luft\" so cirka 8m schlauch).
antwort des freundlichen teilehändlers: ham nur 1m stücke, kost10euro pro.
danke,wiedersehen.
gibbet nich was billigeres?? rüdiger, was hast du bei dir benutzt?
gruß, gromo
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Hardy 77

unregistriert

2

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:36

Hört sich noch billig an,

habe beim freundlichen Mercedes Händler nach dem Entlüftungsschlauch vom Ventildeckel zum Luftfilter gefragt... Habe dann einen Gummischlauch (1m) für 33,41 Euro bekommen...:O

Aber vieleicht habt ihr bei euch eine kleine Autofirma, die auf Klimaanlagen und Standheizungen spezialisiert ist, vieleicht können die dir aushelfen?

Willst du den 2. Wärmetauscher in Reihe mit dem Ersten schließen? Hatte ich eigentlich so vor, dann bräuchtest du nicht so viel Schlauch. Wollte den Zweiten Wärmetauscher unter das Handschuhfach basteln mit 12 V CPU-Kühlern aus dem Computer...

Mal sehen ob´s was wird.

MfG

Hardy 77

3

Freitag, 10. Dezember 2004, 20:56

Hi,
guck mal bei Monopoel.de

Martin

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Dezember 2004, 21:26

Hi Gromo,

wie wäre es , wenn Du hitzefesten Wasserschlauch für die Womo-Wasseranlage nimmst? -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Crashsteve

unregistriert

5

Freitag, 10. Dezember 2004, 21:52

Hallo,

mal eine Frage: Warum einen 2ten Heizungskühler?

Wo wird der dann hingebaut, wird dann das Fahrzeug nicht schlechter warm?

Wäre schön, wenn mir das mal Jemand erklären könnte.

Stefan

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Dezember 2004, 21:58

Hi Steve,

wenn ich die Fläche auf welcher \"Wärme getauscht\" wird verdoppele, erhöht sich auch die gewonnene Wärmemenge...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. Dezember 2004, 22:34

[cite]Bobby schrieb:[br]Hi Steve,

wenn ich die Fläche auf welcher \"Wärme getauscht\" wird verdoppele, erhöht sich auch die gewonnene Wärmemenge...[/cite]

Hi Bobby
Hat nur einen Haken: Wenn Du die Grenze des \"Wärmelieferanten\" überschreitest nützt es och nüscht. Hat dann nur den Effekt das der Motor nicht mehr richtig warm wird.:-/

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

8

Samstag, 11. Dezember 2004, 01:08

hallo gromo
hatte das gleiche Problem bei der Montage meines Boilers
habe dann Kupferrohre aus dem Heizungsbau verwendet und nur die Endstücke
mit dem flexiblen \"teuren\" Schlauch bestückt
außerdem habe ich diese Kupferrohre mit den original Schaumstoffmanschetten isoliert
und da sie unter dem Fahrzeug verlaufen mit Unterbodenschutz eingesprüht
bis jetzt funktioniert alles super
herbert

derHeinz

unregistriert

9

Samstag, 11. Dezember 2004, 07:01

Hallo,
ich weiss, gehört hier nicht hin, aber.........
[cite] und da sie unter dem Fahrzeug verlaufen mit Unterbodenschutz eingesprüht
[/cite]

Was macht ihr immer mit diesem \"Unterbodenschutz\" DAS IST TEUFELSZEUG
Schon der Name ist Irreführend, das Zeug schützt nicht, höchstens vor dem Blick auf den tatsächlichen Zustand der eingesauten Teile(!)
Das hat keinerlei Rostschützende Wirkung und konserviert nur den Gammel darunter.
Ein ordentlicher transparenter Wachs lässt den blick frei aufs Wesentliche und schutzt vor Wasser, Salz und was sonst noch so auf der Straße oder abseits davon zu finden ist.

LG aus ER
Heinz

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Dezember 2004, 07:02

hallo stefan crasch(!)
den zweiten heizungskühler habe ich hinter der truma gasheizung gebaut.nutze so die warmluftanlage der truma heizung.
der springende punkt ist das vorne durch den original heizungskühler kalte luft von drausen nach innen geführt wird und erwärmt werden muss wobei natürlich schon mal erwärmte luft aus den fahrzeug herraugedrückt wierd(!)
und da setzt der zweite kühler an!! er erwärmt die luft in fahrzeug in den sogenanten umluft prinzip wobei die erwärmte luft weiter erwärmt wird ,was natürlich für mehr wärme in fahrzeug führt(!)da ja jetzt keine warme luft nach draussen geblasen wird um kalte luft von aussen anzusaugen und zu erwärmen.

hallo gromo

ich habe heisdampfschlauche benutzt die hatte ich noch zuhause rumliegen sind garantiert auch nicht billig wen man sie original kaufen muss.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 11. Dezember 2004, 07:10

hallo heinz
hast aber recht mit deinen ausführungen(!)
das hilft nur bei neufahrzeugen die da runter entsprechent grundiert und lakiert ind da schützt der unterboden steinschlagschutz schon sehr gut (!)
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 11. Dezember 2004, 07:55

[cite]derHeinz schrieb:[br]Hallo,
ich weiss, gehört hier nicht hin, aber.........
[cite] und da sie unter dem Fahrzeug verlaufen mit Unterbodenschutz eingesprüht
[/cite]

Was macht ihr immer mit diesem \"Unterbodenschutz\" DAS IST TEUFELSZEUG
Schon der Name ist Irreführend, das Zeug schützt nicht, höchstens vor dem Blick auf den tatsächlichen Zustand der eingesauten Teile(!)
Das hat keinerlei Rostschützende Wirkung und konserviert nur den Gammel darunter.
Ein ordentlicher transparenter Wachs lässt den blick frei aufs Wesentliche und schutzt vor Wasser, Salz und was sonst noch so auf der Straße oder abseits davon zu finden ist.

LG aus ER
Heinz[/cite]

Gut das Du das mal sagst
Kann mich da nur anschließen.
Geuß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 11. Dezember 2004, 10:01

Hi Telse,

[cite]Telse schrieb:
Wenn Du die Grenze des \"Wärmelieferanten\" überschreitest nützt es och nüscht. Hat dann nur den Effekt das der Motor nicht mehr richtig warm wird.[/cite]

...glaubst Du wirklich, dass es mit einem zweiten Heizungskühler gelingt, die Wärmeenergie aus der 3,8 Liter Maschine zu \"überschreiten\". Das denke ich nicht8-) -
Aber letztlich \"macht nur der Versuch kluch\"
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

14

Samstag, 11. Dezember 2004, 10:46

hallo Heinz
wieder einmal ein Kommentar von jemand der nicht richtig liest
ich habe die Schaumstoffmanschetten mit Unterbodenschutz eingesprüht
da sie ja für die Verwendung in Innenräumen gedacht sind
und zwar deshalb um das Eindringen von Salz und Dreck zu verhindern
nicht wegen dem Rostschutz
ich hab auch noch nichts davon gehört, daß Kupferrohre rosten
meine Meinung
herbert

Crashsteve

unregistriert

15

Samstag, 11. Dezember 2004, 11:03

Moin,

also, meine Eierkiste, Düdo, wird im Winter sowieso nicht warm, das Thermometer geht dann nur bis ca. 60 Grad, wenn ich dann noch nen 2ten H-Kühler einbauen würde, dann wird doch die Wärme noch schneller abgeleitet, da leuchtet mir das von Telse schon ein.
Das Ding von Rüdiger ist natürlich auch nicht schlecht, da wird doch dann die Wärme von der Trumaheizung an den Kühlkreislauf abgegeben, somit wird dann das Kühlwasser und der Fahrgastraum besser warm, oder habe ich Rüdiger falsch verstanden?

Stefan

  • »gromo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 11. Dezember 2004, 12:12

moin, wenn deine eierkiste nicht warm wird, dann prüf mal dein thermostat,
könnte kaputt sein.
auch im winter muß das kühlwasser 80grad erreichen.
gruß, gromo
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 11. Dezember 2004, 13:07

nee nee Steve, da hast Du was falsch verstanden.

Was Rüdiger meinte zielt genau in die andere Richtung. Also der Heizungkühler dient als Zusatzheizung für seine Truma-Gebläse-Umluftheizung. -

Was Deine Düdoheizung betrifft, solltest Du diese vüleicht auch mal ausbauen und reinigen.

Das bringt ´ne Menge. -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

wolfgang aus köln

unregistriert

18

Samstag, 11. Dezember 2004, 13:33

kaufe im kühler rep / bau werkstatt,, kostet 10 euro/ meter in der verstärten doppelten version,,muss ja 1,5 bar aushalten, der einache ist nicht zu empfehlen,, gruß

19

Samstag, 11. Dezember 2004, 20:02

Servus, Helmut.

[cite]...glaubst Du wirklich, dass es mit einem zweiten Heizungskühler gelingt, die Wärmeenergie aus der 3,8 Liter Maschine zu \"überschreiten\".
[/cite]

IMHO hat das nichts mit der (theoretisch) zur Verfügung stehenden Wärme-Energie vom Motor zu tun, sondern mit der tatsächlich zur Verfügung stehenden, und die ergibt sich aus Durchmesser Zulauf mal Fließgeschwindigkeit (bei gegebenem Medium \"Wasser mit Glykolzusatz\") abzüglich der im ersten Kühler \"weggeblasenen\" Energie.

Zwar macht nur der Versuch klug, aber zur Feststellung, um man das Experiment überhaupt beginnen sollte, würde ich Vorlauf und Rücklauftemperatur messen und sehen, wieviel Differenz besteht, wenn der Heizlüfter auf höchster Stufe arbeitet. Wenn das ungünstig aussieht, würde ich die Schläuche eher parallel \"ab Motor\" legen, vor allem, wenn der zweite Lüfter noch \"einige Meter Rohr\" weiter arbeiten soll, da auch auf der Leitungsstrecke Wärme \"verloren\" geht. Das wäre bei Verlegung im Innenraum ziemlich egal, bei Verlegung Unterflur aber gänzlich kontraproduktiv.

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 11. Dezember 2004, 20:18

Hi Norbert
Versuch macht klug, stimmt!
Ich hab die Erfahrung gemacht das beim OM314 (3,8 Liter Maschine) bei meiner Fahrweise und niedrigen Temps nicht viel Wärmeüberschuß vorhanden ist. Wer die Maschine schruppt hat da natürlich bessere Karten aber bei einem wesentlich höheren Preis!
Mal sehen, vielleicht probier ich es bei unserem Düdo auch mal aus:-O

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)