Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 11:21

Man stelle sich vor man hat eine Autobatterie vor sich unbekannter Herkunft. Wie kann man feststellen ob sie noch was taugt? Mein Problem: Hatte eine Batterie die sich wunderbar laden ließ ohne zu gasen. Einschraubpinökel ohne Bleiablagerungen die auf zu hohe Ladeströme hindeuteten. Wasserstand war ok. Nach dem Einbau startete der Wagen flott durch Voltmeter zeigte 12 V eher bischen mehr und Ampermeter war auch OK Am nächsten Morgen startete der Wagen gerade noch am darauffolgenden Morgen trotz einiger Kilometer vom Vortag Fahrleistung nicht mehr. Also wie teste ich u. U. mit welchem Meßinstrument diesen fiesen Kandidaten ?
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

Volkmar

unregistriert

2

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 11:46

Moin qwer,

wenn Du diesen Thread liest wirst Du eine Reihe von Möglichkeiten erfahren.

Grüßle Volkmar

3

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 12:07

Servus, qwer.

[cite]Wie kann man feststellen ob sie noch was taugt?
[/cite]

Ich fahre für diese Fragestellung zu einem Batteriehändler. Die haben ein nettes Messgerät, das den Zustand auf die Ah genau mit einer Messung feststellt. In deiner Situation sind alle \"Hausmittel\" IMHO Zeitverschwendung. Der nette Herr bei Banner hat mir alle vier Dinger kontrolliert, über Nacht geladen, und dann den Messbefund gemacht, alles kostenlos...

Volkmar

unregistriert

4

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 12:15

[cite]nofue schrieb:[br]

Ich fahre für diese Fragestellung zu einem Batteriehändler.
[/cite]

Moin Norbert,

woher der Sinneswandel?

http://www.busfreaks.de/strohrum/showthread.php?id=10378&eintrag=9

Wo bleibt da die Befriedigung? ;-)

Grüßle Volkmar

5

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 12:24

Servus, Volkmar.

[cite]Wo bleibt da die Befriedigung? ;-)
[/cite]

Erwischt %-)

Crashsteve

unregistriert

6

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 15:25

Hallo,

wenn Dein Voltmeter 12V anzeigte, dann würde ich sagen, daß entweder Deine Batterie, oder Deine Lichtmaschine kaputt ist, denn es müßte so ca. 13,8V angezeigt werden, keinesfalls weniger als 13!

Stefan

7

Donnerstag, 16. Dezember 2004, 11:17

Die Güter einer Batterie kannst Du nur unter Last messen. Da gibt es spezielle Messgeräte für wie zum Beispiel dieses hier:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…7939678835&rd=1

Aber vielleicht hat die Werkstatt Deines Vertrauens ja so ein Gerät und kannst es dort mal nutzen.

Grüße
Fritz

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Dezember 2004, 21:37

Hi qwer,

..habe Deine Anfrage hier gerade erst gelesen.

Eine sehr effektive Messung für die \"Fitness\" einer Batterie ist ein einfacher \"Säureheber\". Dieses simple Glasröhrchen mit Gummibalg gibts für kienes Geld in jedem Autozubehör.

Damit kannst Du die \"Säuredichte\" messen. Einziger mir bekannter Indikator für den tatsächlichen Ladezustand einer Batterie, bis auf den \"Stoßbelastungstest\", wo die Batterie praktisch Kurgeschlossen, auf jeden Fall aber durch sehr hohe Ströme belastet wird.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda