Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Volkmar

unregistriert

1

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 13:09

Moin Leuts,

der Titel ist vielleicht verwirrend, ich will nicht die Entlüftung
dichtmachen sondern ein poröses Stück Gummischlauch, das Bestandteil
der Tankentlüftung ist, provisorisch so dichten, daß ich damit über
die Feiertage komme. Da brauch ich das Auto zum Fahren, bzw. Übernachten.

Es handelt sich um einen ca. 40 cm langen Formschlauch der bis
zum Einfüllstutzen hochgeht. Er ist im unteren Teil porös und als
ich gerade vollgetankt habe lief dort der Sprit raus. Bin gerade bei
DC gewesen, auf dem Bildschirm sahen alle Schläuche irgendwie anders
aus als meiner - könnte sein denn bei den RTW verbauen die Ausrüster
jede Menge undokumentierter Sachen. Schlauch ist bestellt und soll morgen
kommen, aber ich will morgen auch fahren also könnte es eng werden,
besonders wenn er dann doch nicht paßt.

So das war die Geschichte dazu, gibt es einen Trick um dem Schlauch
wenigsten für 14 Tage das Tropfen abzugewöhnen?

Danke und Grüßle Volkmar

Brumm207

unregistriert

2

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 13:46

Hallo Volkmar,

zwei Lösungsansätze:

1. nicht volltanken;-)

2. selbstverschweissendes Dichtband,- gibts in jedem Autoteileshop.

Gruß Rainer

Volkmar

unregistriert

3

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 14:09

[cite]Brumm207 schrieb:[br]Hallo Volkmar,

zwei Lösungsansätze:

1. nicht volltanken;-)

[/cite]

Moin Rainer,

für heute zu spät ;-)
und mit einem notorisch zu kleinen Tank ist das auch nicht die
Lösung. Aber ein Vorteil hatte der Besuch bei DC, es gibt
serienmäßig auch eine Doppeltankanlage für das Auto, die sah auf
dem Bildschirm wie ein Baukastensystem aus - liebäugel - naja,
wenigstens bis ich den Preis kenne :-)

[cite]
2. selbstverschweissendes Dichtband,- gibts in jedem Autoteileshop.

Gruß Rainer[/cite]

das klingt gut, denn aus Erfahrung weiß ich, daß man alle Klebebänder
die ich so kenne vergessen kann. Ein bißchen Sprit drauf und das
war\' dann mit Kleben.

Danke und Grüßle Volkmar

Limeskiste

unregistriert

4

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 14:17

Hallo Volkmar,

Dann frag bei der Firma Schleer in Freiburg
ob sie noch Weicon Silicon haben.
Wenn ja, schlauch sauber machen dick einstreichen und trocknen lassen.
Das Silicon ist Öl und Treibstoff beständig
Wenn die kein Silicon haben frag nach Flex310M
für 14 Tage hält das auch. :-)

Gruß

Norbert


- Editiert von Limeskiste am 22.12.2004, 16:06 -

Volkmar

unregistriert

5

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 14:31

Moin Norbert,

vielen Dank für den Hinweis! :-)

Grüßle Volkmar

Brumm207

unregistriert

6

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 14:33

Kein Klebeband Volkmar, Dichtband!

Das wird beim Umwickeln in die Länge gezogen und verschweißt sich dann mit sich selbst. Da ist kein Kleber drauf, der sich durch Sprit auflösen könnte. Geht wirklich;-)

Gruß Rainer

Volkmar

unregistriert

7

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 15:00

Moin Rainer,

danke für Deine Sorge, aber ich hatte das/den Unterschied schon kapiert :-)

Grüßle Volkmar

Pendagon

unregistriert

8

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 15:07

Hallo Volkmar,
zur Not geht auch SIKAFLEX Klebeband. Das Zeug klebt wie der Teufel und Du bekommst es schnell in jedem gut sortierten Baubedarfsladen. Besser ist natürlich o.g. Schweissband.

Grüße

ALex

P.S. vorher die Stelle gut mit Reinigungsbenzin abwaschen...

Brumm207

unregistriert

9

Mittwoch, 22. Dezember 2004, 15:41

[cite]Volkmar schrieb:[br]Moin Rainer,

danke für Deine Sorge, aber ich hatte das/den Unterschied schon kapiert :-)

Grüßle Volkmar[/cite]

Sorry,

das hab ich auch erst nach meinem zweiten Post bemerkt. 8o)

Man sollte doch manchmal etwas genauer lesen, bevor man schreibt;-)

Gruß Rainer

10

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 10:33

[cite]Pendagon schrieb:[br]Hallo Volkmar,
zur Not geht auch SIKAFLEX Klebeband. Das Zeug klebt wie der Teufel und Du bekommst es schnell in jedem gut sortierten Baubedarfsladen.
[/cite]

Moin Zusammen

Zum Sikaflex sei anzumerken, das es sich um ein Klebeband handelt, welches zum Verleben von Dampfbremsen im Hochbau eingesetzt wird. Der Kleber sitzt auf einem Papierträger und wird nur im Innenbereich eingesetzt. Da ist Rissan besser, da der Kleber auf einem Kunstoffträger sitzt und nach dem verkleben Feuchte abkann.

Klebrige Grüße ;-)

Appi8o)

Josh´74

unregistriert

11

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 10:51

Oder Betrafol! Auf jeden Fall das GRÜNE Klebeband. Gibts im Baumarkt(Stichwort Innenausbau-Dampfbremse verkleben) und klebt wirklich wie S**!! Meistens an den Fingern..Da wird man%-)
Damit habe ich die Fenster zugeklebt(mitte links) als noch nicht abzusehen war wann,und ob ich die Halle bekomme...
DAS ist vielleicht ne Sauerei das Klebezeuch wieder abzubekommen...
Für Notreparaturen aber Perfekt weils auch auf feuchtem Untergrund klebt(So lange es nicht unter Wasser ist)
- Editiert von Josh´74 am 23.12.2004, 10:55 -

Volkmar

unregistriert

12

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 12:57

Moin Leuts,

vielen Dank für die Tipps :-)
wie bereits befürchtet ist die Autowelt im DC Computer
doch eine andere als die, die auf die Straße kommt.
Leider hatte ich das Auto nicht dabei, aber nächste Woche
wollen alle Techniker das realexistierende T2-Wunderwerk
bestaunen, das es nach ihren Unterlagen nicht gibt.

Also hab ich mir Schweißband besorgt und werde es damit
erstmal abdichten.

Vorher war ich noch beim TÜV um zu klären was man braucht
um eine bestimmte Reifengröße eingetragen zu bekommen,
mit dabei hatte ich ein Fax von DC in dem geschrieben stand,
daß sie diese Kombination nicht in ihren Unterlagen haben,
deshalb keine Freigabebescheinigung ausstellen können
und daß deshalb nur der TÜV dies klären kann.
Also haben wir dort ganz viel über Physik philosophiert
mit dem Ergebnis, daß nur DC diese Möglichkeit bescheinigen
kann. Damit hat sich mal wieder ein Kreis geschlossen.

Ich wünsche allen schöne Feiertage
Grüßle Volkmar