Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »mutzi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ehingen am Ries

Fahrzeug: 406D, 613D-KAV, R100

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. Januar 2005, 13:59

Hallo zusammen,

bei meinem Bus ist (war) 07/04 der TÜV fällig. Damit konnte ich im September ja noch in Urlaub fahren. Ich muss zum TÜV einiges am Rahmen schweißen, hatte aber bis jetzt keine Zeit dazu. Wenn ich den Bus (Saison 04-10) nun im April vorfahre, krieg ich ja nach neuer Regel TÜV bis 07/06, also fast nur ein Jahr. Kann man das irgendwie mit abmelden und wieder anmelden trickreich umgehen?

Grüße Mutzi

rossi-mike

unregistriert

2

Montag, 3. Januar 2005, 14:01

wohl kaum keine chance das halt so bei tüv kannste nich ändern :=(

3

Montag, 3. Januar 2005, 14:26

Ist das auch beim abgemeldeten Fahrzeug so?
Wie verhält sich das denn bei Händlern, die ein Auto mit frischem TÜV anbieten, das Auto aber eigentlich schon vor drei Monaten hin musste?
Ich denke mal, wenn man mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug und abgelaufenem TÜV vorfährt, dann bekommt man auch volle zwei Jahre TÜV. Ob sich das aber rechnet, das ist eine andere Sache...

rossi-mike

unregistriert

4

Montag, 3. Januar 2005, 14:33

hast doch ne abmeldebescheinigung da stehts drin auser bei vollabnahme da kriegste 2jahre 8o)

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 3. Januar 2005, 15:00

Wenn Du ein Fahrzeug zur HU überziehst wird der TÜV-Stempel rückdatiert.
und zwar bis zum vorgeschriebenem Termin wo er fällig gewesen währe.

Ausserdem benötigst Du (wenn ein Fahrzeug ohne TÜV rumstehen soll) einen Privatgrund
mit einer Absperrung, da die liebe Polizei sonst ein lustig Ticket auffe Winschutzscheibe klebt.

Ich hatte erst vor einem halben Jahr so eine Aktion.

Mopped Angemeldet (weil wegen der Versicherung wenn es umfallen tät)
aber auf einem mit Kette abgesperrtem Privatgrund.

Polizei schickte mir ein Ticket. - TÜV über 6 Monaten Abgelaufen....
ich nicht bezahlt- weil Privatgrund und noch dazu abgesperrt mit Kette.
:-O:-O

Dann die böse Überraschung eine Kette ist keine Absperrung im herkömlichen sinne!!!:T
also zum Anwalt :
Resultat :
1/2 Jahr streit wegen eines 20€ Tickets in letzter Instanz dann doch verloren.
Gerichtskosten,usw alles zu meinen Lasten....8_)8_)8_)

trotz Bildnachweisen ( das Kennzeichen war vom Öffentlichen Weg aus nicht einsehbar.
Die Roststellen an der Bremse bewiesen daß das Fahrzeug seit mind. einem halben Jahr nicht mehr bewegt worden ist.
etliche Sachschäden (mutwillige zerstörung) am Fahrzeug wozu die Polizei meinte..
ist Privatgrund - geht uns nix an
WAAAAAAHHHH da könnt ich heute noch Kot... vor Wut !!!! 8_)8_)8_)

und alles trotzdem der Polizist sich (nachgewiesenermaßen Widerrechtlich) auf mein Grundstück begeben hatte um mal so nach dem Rechten zu schauen.

Dabei war direkt vor dem Platz ein riesen Schild (2 Meter x 1,2 Meter) mit dem Aufdruck
PRIVATGRUND und ich habe mir den Platz extra angemietet!!!!8_)8_)8_)8_)

ja, Recht haben und Recht bekommen sind eben in Deutschland 2 paar Stiefel.

Rechtlich muß ein Privatgrund ersichtlich gekennzeichnet sein und für unbefugte
nicht einfach zugänglich (z.B: Absperrung mit Kette o.ä.)
so der offizielle Rechtstext dazu.....

also lieber den \"normalen\" Weg gehen alles andere sorgt nur für Magenkrämpfe ...
auch wenn man im Recht ist.

TÜV und Polizei - beides mein Lieblingsthema 8_)8_)8_)8_)8_)

Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Tom Tom

unregistriert

6

Montag, 3. Januar 2005, 15:43

Jau, so wie Schteffl sagt. Seit ein paar Jahren gilt das letzte Prüfdatum, bei Überzug, und nicht das Datum der Vorführung. War früher aber ma anders

7

Montag, 3. Januar 2005, 15:55

Hi,
wenn du ein Saisonkennzeichen hast ist das anders als bei normalen Kennzeichen!
Dann muß du erst 04 (Saison 04-10) wieder hin und kriegst auch die vollen 2 Jahre.
Solange darf dein BUS auf Privatgrund (ohne Absperrung etc.) runstehen ohne das du ein Ticket bekommst.

Wenn du einen HU (TÜV) überfälligen BUS abmeldest kannst du für die Überziehung auch belangt werden! Das passiert z.B. in Bayern, dort \"petzt\" die Zulassungstelle.

rossi-mike

unregistriert

8

Montag, 3. Januar 2005, 15:57

aha das wußte ich nicht interresant8o)8o)

9

Montag, 3. Januar 2005, 16:00

Hi,
nochwas,
du kannst natürlich 2x Prüfen lassen.
Hinten raus, vorne wieder rein und nochmal Prüfen.
Dann kannst du noch bei der ersten Prüfung auf die Plakette verzichten, spart 1 €.
Beide Prüfungen geleichzeitig durchführen lassen spart Zeit.

BS: Will nur sagen das ich die neue Regelung auch krank finde!

Ich habe jetzt gelesen, daß nicht jedes Bundesland zurückdatiert.
In Hessen soll man immer zwei Jahre kriegen, egal wie lange überzogen wurde!

- Editiert von Gonzo am 26.04.2005, 10:33 -

Stefan O 302

unregistriert

10

Montag, 3. Januar 2005, 16:20

[cite]Steffl schrieb :
Wenn Du ein Fahrzeug zur HU überziehst wird der TÜV-Stempel rückdatiert.
und zwar bis zum vorgeschriebenem Termin wo er fällig gewesen währe.

Ausserdem benötigst Du (wenn ein Fahrzeug ohne TÜV rumstehen soll) einen Privatgrund
mit einer Absperrung, da die liebe Polizei sonst ein lustig Ticket auffe Winschutzscheibe klebt.

Ich hatte erst vor einem halben Jahr so eine Aktion.

Mopped Angemeldet (weil wegen der Versicherung wenn es umfallen tät)
aber auf einem mit Kette abgesperrtem Privatgrund.

Polizei schickte mir ein Ticket. - TÜV über 6 Monaten Abgelaufen....
ich nicht bezahlt- weil Privatgrund und noch dazu abgesperrt mit Kette.


Dann die böse Überraschung eine Kette ist keine Absperrung im herkömlichen sinne!!!
also zum Anwalt :
Resultat :
1/2 Jahr streit wegen eines 20€ Tickets in letzter Instanz dann doch verloren.
Gerichtskosten,usw alles zu meinen Lasten.... [/cite]

Hättest mal mich gefragt, genau das gleiche habe ich vor 1 Jahr durchgemacht. Unser Checker stand auf privatem Grund, TÜV war abgelaufen, Fahrzeug wurde nicht bewegt.....

Das war richtigt teuer, und ich richtig sauer.
Das einzigste was hilft ist : Auf privatem Grund abstellen und Nummern abschrauben !!

11

Montag, 3. Januar 2005, 23:43

[cite]Stefan O 302 schrieb:
Unser Checker stand auf privatem Grund, TÜV war abgelaufen, Fahrzeug wurde nicht bewegt.....

Das war richtigt teuer, und ich richtig sauer.
Das einzigste was hilft ist : Auf privatem Grund abstellen und Nummern abschrauben !![/cite]

Moin Stefan

Habe ich dich jetzt richtig verstanden : auf deinem Privatgrundstück stand der Wagen ? Wie kommen die \"Schneemützen\" denn auf dein Grundstück? Eingeladen wirst Du sie ja sicher nicht haben und \"Gefahr in Verzug\" war\'s auch nicht....
Sachen gibts :=(:=(:=(

Grüße
Appi 8o), dem beim Lesen schon die Galle kocht....

12

Dienstag, 4. Januar 2005, 00:22

Servus.

[cite]1/2 Jahr streit wegen eines 20€ Tickets in letzter Instanz dann doch verloren.
Gerichtskosten,usw alles zu meinen Lasten.... [/cite]

Ahem, da kriege ich langsam ein Problem mit dem deutschen Rechtsstaat...

Es kann ja nicht sein, dass ein Fahrzeug, das nicht am Verkehr teilnimmt, bloss für die Möglichkeit, am Verkehr teilnehmen zu können, auf einem Privatgrundstück, für das die Verkehrspolizei definitiv nicht zuständig ist, abgestraft wird. Die weitere Implikation wäre ja, dass am (meist nicht \"abgesperrten\") Hof jeder Werkstatt, wo ein zur Überprüfung anstehendes Fahrzeug auf die Reparatur wartet, ein Selbstbedienungsladen für die Zettelschreiber wäre... Kennzeichen runter ist sicher ein hilfreicher Hinweis, dann hat man aber wahrscheinlich irgendein anderes Amt am Hals, weil das Lagern von Kraftfahrzeugen in Wohngebieten irgendwo untersagt wurde.

Und lustig wiehert das Amts-Schimmelchen...

Stefan O 302

unregistriert

13

Dienstag, 4. Januar 2005, 10:08

[cite]Appi schrieb:[br][cite]Stefan O 302 schrieb:
Unser Checker stand auf privatem Grund, TÜV war abgelaufen, Fahrzeug wurde nicht bewegt.....

Das war richtigt teuer, und ich richtig sauer.
Das einzigste was hilft ist : Auf privatem Grund abstellen und Nummern abschrauben !![/cite]

Moin Stefan

Habe ich dich jetzt richtig verstanden : auf deinem Privatgrundstück stand der Wagen ? Wie kommen die \\\"Schneemützen\\\" denn auf dein Grundstück? Eingeladen wirst Du sie ja sicher nicht haben und \\\"Gefahr in Verzug\\\" war\\\'s auch nicht....
Sachen gibts :=(:=(:=(

Grüße
Appi 8o), dem beim Lesen schon die Galle kocht....[/cite]


Sie haben hingesehen von der Strasse aus, das reicht.......

14

Dienstag, 4. Januar 2005, 12:55

Hi @all, das die Schneemützen (hihi Appi) das Recht haben auch auf Privaten Grund und Boden das Siegel wegen zB Tüv Überziehung abzukratzen kann ich nur bestätigen, und ist mir auch passiert. Allerdings war kein Zaun drum herum. Ein Auszug aus dem Kataster und Grundstücksamt hat mir auch nicht geholfen, also Klage/Gegenklage ...
Anderer Fall, da ich mein Motorrad-Tüv um ein Jahr überzogen hatte, und doch 2 Jahre Ruhe haben wollte, habe ich es morgens abgemeldet, bin dann zum Tüv gefahren (bekommen), und anschließend wieder zum Kraftverkehrsamt und habe es wieder angemeldet ... :-| ... geht. Gruß Mick&benz

15

Dienstag, 4. Januar 2005, 12:59

[cite]Mick schrieb:[br]
Anderer Fall, da ich mein Motorrad-Tüv um ein Jahr überzogen hatte, und doch 2 Jahre Ruhe haben wollte, habe ich es morgens abgemeldet, bin dann zum Tüv gefahren (bekommen), und anschließend wieder zum Kraftverkehrsamt und habe es wieder angemeldet ... :-| ... geht. Gruß Mick&benz[/cite]
Sag ich doch

Tauchteddy

unregistriert

16

Dienstag, 4. Januar 2005, 14:28

[cite]Mick schrieb:
Anderer Fall, da ich mein Motorrad-Tüv um ein Jahr überzogen hatte, und doch 2 Jahre Ruhe haben wollte, habe ich es morgens abgemeldet, bin dann zum Tüv gefahren (bekommen), und anschließend wieder zum Kraftverkehrsamt und habe es wieder angemeldet ... :-| ... geht. Gruß Mick&benz[/cite]

Hi Mick, wäre es nicht schneller gegangen (und wohl auch nicht teurer, evtl. sogar billiger) wenn du angemeldet hingefahren wärst und direkt nacheinander zwei HU gemacht hättest? Die erste bringt dir nur die paar Monate bis zum Ende des 2-Jahres-Zeitraums, die zweite dann volle 2 Jahre ab Prüfdatum ... Ersparnis: zweimal Zeit und Sprit für die Fahrt zur Zulassungsstelle, Ab- und Anmeldegebühren. Kosten: eine zusätzliche HU

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Januar 2005, 14:51

@nofue

ja woher wohl der Begriff Amtsschimmel wohl kommt????
da hirne ich ja schon länger drüber nach....

vermutlich vom \"Schimmel\" der sich unter so mancher Mütze während der Schlafphasen ansammelt...
und nachdem die Jumgs vom \"Amt\" kommen ????
Dann währe mir natürlich endlich mal klar warum - manche - der \"Amtmänner\" nimmer klar denken können weil Schimmel ist ja giftig ......
:-O:-O:-O

wohl gemerkt es sind nicht alle !!!!!
Da gab es mal eine schöne Fernsehreihe wo der Cappo immer einen von mir gerne gehörten Spruch abließ:
- und ned vergessen gell
- Mensch bleiben...

ach ja, schöne heile Fernsehwelt :-O:-O:-O:-O:-O:-O

Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Neuling

unregistriert

18

Dienstag, 4. Januar 2005, 15:17

Was habt Ihr nur alle gegen die Beamten?? Die machen doch gar nichts8-):-O:-O

19

Dienstag, 4. Januar 2005, 15:52

@Tauchteddy, naja mein Nummernschild war eingerissen, es wäre bemängelt worden und ich hätte eh ein neues haben müssen. Aber du hast recht, wäre durchzurechnen gewesen.
Gruß Mick&benz

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Januar 2005, 16:07

Hi Meinhard,
so nicht!:-O:-O
Erschrecke nicht, aber das habe ich gerade gefunden als ich nach der Erklärung des Amtsschimmels suchte.
Dann schau mal hier
Manchmal tun die leider was.8-(
a packste dir nur noch an den selbigen.
Herbert