Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Januar 2005, 19:41

Hallo,

ich habe einen VW LT 28 (BJ84) in Lang mit Serienhochdach und möchte ein \"Doppelbett\" im Fahrerhaus einbauen. Z.Zt ist der Kasten ganz leer, nur Isolierung, Fenster, Dachhauben, Wohnwagentür und ein neuer \"Siebdruck\"-Boden sind schon drin.

Ich habe im Forum etwas von Fido\'s elektrischem Bett gelesen, ein Bild von einem MB gesehen mit Bett auf Kleiderschrankstangenhaltern und eine Idee von Hubbetten über der Heckgarage mit Gasdruckdämpfern mitbekommen.
Leider kann ich mir immer noch nix für meinen Bus vorstellen:

Meine Anforderungen sind so:
- ca. 140 x 200 Groß
- Handelsübliche Matratze plus Lattenrost
- Am Tage unter das Hochdach geklappt, Decken und Kissen können liegen bleiben
- Zum Schlafen oder bei längerem Aufenthalt wird das Bett runtergeklappt und hat möglichst viel Kopffreiheit.
- Möglichst wenig Kraft notwendig zum Hoch-, bzw. -Runterklappen

Meine Fahrersitze (IRIS) können nach vorne umgeklappt werden, so daß sehr viel Platz noch oben entsteht.

Was haltet ihr von Seilzug, Viergelenk und Gasdruckdämpfern ?
Gibt\'s eine Hubbettmechnismus irgendwo im Serieneinsatz (Hymer etc.)

Hat einer von euch im Dach ein Bett (LT) und wieviel Platz muß man zwischen Matratze und Dachhimmel einplanen?

Gruß
Gonzo

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Januar 2005, 20:29

du kannst den beschlag in wohnwagen zubehör fertig haufen so wie der von hymer.
ich habe einen elektrisch der senkrecht rauf und runter fährt wei bedarf mache ich dir ein paar fotos.
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

3

Mittwoch, 5. Januar 2005, 21:32

Hi,
vielen Dank.
Habe schon alle WoMoZubehörkataloge durch und nichts gefunden.
Unter Hymer finde ich auch nur ganze Fahrzeuge.
Kannst du mir die Bilder machen und zukommen lassen?
Gibt\'s vieleicht sowas wie eine Ersatzteilnummer oder so?

Gruß aus Hamburg
Gonzo

marc210D

unregistriert

4

Mittwoch, 5. Januar 2005, 22:21

Hallo Rüdiger, Würde mich für die Fotos und den Beschlag interessieren. Kannst Du, wenn Du Zeit hast, die per Mail schicken. Ich wollte bei meinem schon mal sowas realisieren. Vielen Dank, Gruß Marc.

marc210D

unregistriert

5

Mittwoch, 5. Januar 2005, 22:25

Hallo Gonzo,
Auf der letzten Messe hat die Firma H.R.Z. einen Sprinter gehabt mit stufenlos verstellbarem Bett über eine Kurbel. Leider hab ich das System noch nirgens gesehen und als ich mir das Auto genauer ansehen wollte kam ein Verkaüfer. Wollte mich bequatschen aber 50000€ fürn Kastenwagen fand ich ein bischen viel. Gruß Marc

Hardy 77

unregistriert

6

Donnerstag, 6. Januar 2005, 09:04

Hallo Gonzo,

also als Betthöhe würde ich so 40-50 cm schon rechnen, kommt halt auch darauf an was für eine Matratze und Bettzeug du verwenden möchtest. Der Lattenrost sollte ja auch stabil sein...
Bei Raphael hab ich sowas schon mal auf den Bildern gesehen. Frag doch einfach mal nach, wie sie das gelöst haben. Hier deren Homepage: http://unser.bus.ist.sowasvon.org/bilder/index.php

MfG

Hardy 77

7

Donnerstag, 6. Januar 2005, 10:59

Hallo Gonzo,

ich werde mir auch ein hubbett einbauen, habe auch schon grob eine vorstellung. Da ich aber erst bei den lackarbeiten bin, habe ich die planung nach hinten verschoben.

Hier meine grobplanung:

ich werde eine 60 rolladenwelle unter dem bett montieren, mit 4 gurtscheiben. Jeweils 4 umlenkrollen an den bettecken. Der rolladengurt 23mm *einer hält 100kg* wird dann unter dem Dach befestigt. Habe ein ein getriebe aus einer alten Holzrolladen, das ich dann mit einer kurbel hoch und runter bedienen. Später kommt ein leistungsstarker rohmotor*von sonfy* rein der eine notkurbel hat, dieser wird dann über ein wandler mit 230V angetrieben. Bedient wird der motor dann über eine warema oder sonfy funksteuerung:-|. Habe momentan leider keinen auf lager8-(

Gruß

Vossy

Holgi63

unregistriert

8

Donnerstag, 6. Januar 2005, 12:03

Hallo Rüdiger,

mich würde Deine Bilder auch brennend interessieren, möchte mir auch schon seit längeren ein Hubbett bauen, habe einen MB-608D und`ne ganze Horde Kid`s - vier an der Zahl und da braucht man bei Schlechtwetter ohne Ende Schlafplätze :-)

Gruß Holger

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Januar 2005, 15:40

am wochenende setze ich die hier rein ,habe leider vorher keine zeit um welche zu machen.PS meines ist selbsgebaut ! fertigen beschlag habe ich bei TOP TREVEL in bremen weihe dreihe gesehen vas der kostet weis ich nicht
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Uli aus OF

unregistriert

10

Donnerstag, 6. Januar 2005, 16:46

Interessantes Thema!

Am Hubbett bin ich auch gerade dran. Was ich bis jetzt gebastelt habe sieht man hier: Klick!

Glücklich bin ich damit aber auch noch nicht. Probleme macht mir die Stabilität der Drehpunkte an den Gleitschienen. Wenn es sowas fertig gäbe - toll!
Wohnt zufällig jemand in der Nähe von:

Top-Travel Freizeit Dreye
Mittelwendung 23
28844 Dreye b. Bremen
;-)

Gruß aus OF

Uli
- Editiert von Uli aus OF am 06.01.2005, 16:51 -

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Januar 2005, 19:44





































so für alle die bilder der antrieb rechts und links sitzt hinter der verkleidung ein fensterheber aus den audi 100 treibt einen wagenheber von 123 mercedes an der drückt einen hebel der an einer der beiden achsen wo die arme dran sind hebt oder senkt fehrner sind an diesen arm auch noch gasdruckfedern die das gewicht won bett und matraze ausgleichen so das der motor nicht alzu viel leisten muß.die schalter habe ich neben an in der kühlschrankblende unter gebracht.
das die arme sincron laufen sind sie verzahnt verbunden ,die stammt auch aus einen kurbelfensterheber von 123 mercedes .die gasdruckfedern sind aufhalter von der motorhaube eines audi 100 .

bei weiteren fragen ,einfach fragen!!

- Editiert von wohnmobil407H am 06.01.2005, 20:19 -
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Januar 2005, 20:00

wou, super dargestellt(!)(!)
Und gut gemacht;-)
so long
Pit

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Januar 2005, 20:20

so für alle die bilder der antrieb rechts und links sitzt hinter der verkleidung ein fensterheber aus den audi 100 treibt einen wagenheber von 123 mercedes an der drückt einen hebel der an einer der beiden achsen wo die arme dran sind hebt oder senkt fehrner sind an diesen arm auch noch gasdruckfedern die das gewicht won bett und matraze ausgleichen so das der motor nicht alzu viel leisten muß.die schalter habe ich neben an in der kühlschrankblende unter gebracht.
das die arme sincron laufen sind sie verzahnt verbunden ,die stammt auch aus einen kurbelfensterheber von 123 mercedes .die gasdruckfedern sind aufhalter von der motorhaube eines audi 100 .
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

14

Freitag, 7. Januar 2005, 10:05

Hi,

danke für die tollen Bilder an \"wohnmobil407H\" und auch an \"Oli aus OF\".
Eine Scherenkonstrution ist eine gute Idee. Ich glaube ggü. der \"Oli aus OF\" Konstruktion muß ich bei meinem LT noch ein wenig Gewicht sparen. So flache Bleche sind bestimmt leichter als die 4\'kant Rohre. Dank meiner Wohnwagentür habe ich auch keine Probleme mit der Schiebetürenführung.
Das mit den Modellaufbauten und Test\'s finde ich toll gemacht, wie willst du das ganze antreiben? Ich möchte eigentlich keinen Kurbel- oder Elektroantrieb, sondern von Hand arbeiten.

Gruß
Gonzo

PS: Im Heck habe ich ein Etagenbett mit einer Halbsitzgruppe vorgesehen, damit die Kinder schlafen, spielen und essen könnnen. Ich möchte vorne auf den umgedrehten Fahresitzen sitzen, bzw. diese umlegen und das Hubbett runterlassen.

Reichen 40 bis 50 cm Schlafhöhe wirklich aus, was hat so ein normaler Alkoven?

Volkmar

unregistriert

15

Freitag, 7. Januar 2005, 10:22

[cite]Gonzo schrieb:[br]Hi,
Reichen 40 bis 50 cm Schlafhöhe wirklich aus, was hat so ein normaler Alkoven?[/cite]

Moin Gonzo,

diese Frage wird Dir wohl keiner wirklich besser beantworten können als
Du selbst. Spann einfach mal ein Bettlaken für eine Woche 50 cm über
Deine Matratze und probiere aus wie Du Dich darunter fühlst.
Für mich ist ein Meter Platz über dem Bett das absolute Minimum ;-)

Grüßle Volkmar

16

Freitag, 4. März 2005, 12:06

Hallo,
bin mit meinem Ausbau noch nicht weiter, ich glaube ich werde meine Tochter versuchen in die Lücke über den Fahrersitzen unter dem Serienhochdach meines LT zu stopfen, mal sehen ob ihr der Platz ausreicht...

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 5. März 2005, 23:37

du hast doch die bilder von mir nach das beste draus.
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

18

Sonntag, 6. März 2005, 10:49

Habe im Heck über der Sitzecke ein Bett (Hymer-Hubbett) gehabt.
Hilfsrahmen im Dach angebracht und mit je 2 Gasdruckdämpfern versehen.
War recht praktisch und einfach aufzubauen. Wir hatten noch (Pygmäen-)Sitzhöhe darunter, wenn das Kinderbett gemacht war.
Recht schönes Patent.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Uli aus OF

unregistriert

19

Donnerstag, 7. April 2005, 17:46

Moin!

Bin wieder mal zum Schweissen gekommen und habe am Hubbett weitergebaut. Ergebnis hier: Klick!

Gruß aus OF

Uli

lars_o309

unregistriert

20

Freitag, 8. April 2005, 08:26

Hey sieht doch schon klasse aus!

vielleicht noch etwas unbequem aber ich denk das wird scho ;)

Gruß und weiterhin viel erfolg!

Lars.