Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uwe / 2

unregistriert

1

Donnerstag, 3. Februar 2005, 18:53

Mal eine Geschmacksfrage:

Mein Womo baue ich mit Birkensperrholz aus - welches dabei in \"Natur\" lackiert wird. Die Sperrholzplatten haben das Format 1,5m x 2,5m. Dabei läuft die Maserung \"quer zur Platte\"

Da die Fahrzeughöhe innen bei ca. 2,20m liegt, bietet es sich in einigen Bereichen an, die Platten mit Holzmaserung quer (also horizontal verlaufend...) zu verwenden.

Alle Holzteile, Möbel, etc. die mir bisher so untergekommen sind, haben die Maserung senkrecht angeordnet (schließlich wächst ja so auch das Holz).

Ist das ein absolutes no-no, die Maserung quer laufen zu lassen (will die Platten nicht teilen...)? Oder einfach nur Geschmackssache? Furnieren ist mir eigentlich zu viel Arbeit. Oder die Platten teilen? :D

Sagt mal Eure Meinung... klar bloß \'ne dämliche Geschmacksfrage, bin aber verunsichert...

%-/

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: MB 508D

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Februar 2005, 19:20

Servus Uwe,

wie du sagst, ist nur eine Geschmacksfrage!

Die einzelnen Schichten des Sperrholzes sin kreuzweise verleimt und ergeben so ein hohe Festigkeit und sperren sich gegenseitig so vor alzu großem Verzug ! daher der Name.
Wichtig eventuell, es gibt verschiedene Sperrhölzer für den Innen und Außenbereich. Die für den Außenbereich sind wasserfest verleimt. Denen würde ich auch im Womo den Vorzug geben.

Je nach Plattenmaß gibts da auch Unterschiede in der Maserungsrichtung der Deckfurniere, eben je nach dem wie die \"kleine\" Platte aus den großen Tafeln herausgeschnitten wird! - da gibts verschiedene Standardabmessungen!

Gruß
Matthias:-):-):-)
- Editiert von dicker dapper am 03.02.2005, 19:25 -
Signatur von »dicker dapper« man muß leben wie man denkt - sonst denkt man bald wie man lebt
(Albert Schweitzer)

Hardy 77

unregistriert

3

Donnerstag, 3. Februar 2005, 19:23

Hallo Uwe,

halt doch einfach mal 2-3 Platten nebeneinander und schau dir an, ob`s gefällt. Wie dick willst du sie denn nehmen?

MfG

Hardy 77

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:02

Wasser Verleimt wäre super aber leider teuer
Pit

Uwe / 2

unregistriert

5

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:15

Ich habe die Platten schon - 15mm sind sie stark.

Das Problem ist, dass die Maserung bei meinen Hochschränken senkrecht laufen würde - beim Schrank und der Wand zum Waschraum dann jedoch quer. Allerdings wären beide Bereiche durch Aluprofile abgeteilt, so dass es vielleicht kein Problem wäre...

6

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:43

ich würde alles in eine richtung laufen lassen nicht das eine waagerecht und das andere senkrecht! sollte eine sehr gewöhnungdürftige ansicht ergeben entweder das eine oder das andere!

7

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:30

Moin Uwe
Wie schon gesagt, es kommt auf deinen Geschmack und Geldbeutel an. Denn bei gleichlaufender Maserung wird der Materialbedarf höher.

Ich habe auch unterschiedlich verlaufende Maserungen im Fahrzeug. Allerdings habe ich auch \"optische Unterbrechungen\" eingebaut.(Alu-Profile bzw farbliche Einfassungen). Ich für meinen teil lebe sehr gut damit, da es nicht ein so eintöniges Gesamtbild gibt. Aber...wie gesagt, dein Geschmack ist entscheident.

Grüße
Appi 8o)

8

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:36

Servus, Uwe.

[cite]Mal eine Geschmacksfrage[/cite]

Willst du die Platten kauen oder verlegen?
Es handelt sich eindeutig um eine Gestaltungsfrage :)

Und wie schon gesagt wurde: \"Mischen\" ist sicher ein No-No. Das geht dir in kurzer Zeit mächtig auf den Geist, wenn auch nur unbewußt kommt ein Gefühl der Unordnung / Richtunglosigkeit auf und das führt bei den meisten Menschen zu Unbehagen.
Quer liegend wirkt der Raum niedriger und breiter, hoch höher und enger. Um den Effekt zu verstärken, kannst du Boden und Decke farblich akzentuieren: dunkle Decke, heller Boden: Niedriger. Umgekehrt: Höher. Sind ganz einfache Grundregeln...

Auch einfach: Wenn du zuviel vom Gleichen (also alles Birkensperrholz, Möbel, Wände, was weiss ich) drinnen hast, wird alles fad. Es bietet sich an, zumindest eine Wand (oder die Türen der Schränke, etc.) in einer (kräftigen) Farbe zu wählen. Schau\' dir die Prospekte der Küchenhersteller an, wie die Farbe und Oberfläche variieren, damit ihr Zeugs besser und edler aussieht.

Weil der Tipp mit Platten für den Aussenbereich kam: Vorher prüfen, ob die Emmission von Formaldehyd (das man als Verrottungsschutz in diese Platten einbringt) auch im Rahmen liegen. Da ein WoMo viel weniger Volumen und Luftumsatz hat, als eine übliche Wohnung, kann hier Formaldehyd bei sensiblen Personen in den ersten Wochen und bei hohen Temperaturen zu seltsamen Erscheinungen (Sehstörungen, Übelkeit, Schwindelgefühl...) führen und ist grundsätzlich als krebserregend einzustufen.

Parapanter

unregistriert

9

Freitag, 4. Februar 2005, 07:42

Ciao Uwe

Ich würd (hab\\\'s) alles in die gleiche Richtung bauen, mit senkrechter Anordung. Beides zusammen, auch wenn\\\'s getrennt ist, nervt (micht tät\\\'s). Aber stimmt schon, ist Geschmacksache. Wir haben unseren Bus in Birkenmultiplex auch nach ästhetischen Gesichtspunkten ausgebaut und dies nicht bereut.

Hier einige Bilder:


Parapanter Innenausbau

Gruss Manfred

Uwe / 2

unregistriert

10

Freitag, 4. Februar 2005, 09:23

Hallo Manfred - na ja, wenn ich mir Deine Bilder so ansehe - soooo hohen Ansprüchen wird mein Ausbau dann doch nicht gerecht...
;-)

Limeskiste

unregistriert

11

Freitag, 4. Februar 2005, 09:47

[cite]Uwe / 2 schrieb:[br]Ich habe die Platten schon - 15mm sind sie stark.

Das Problem ist, dass die Maserung bei meinen Hochschränken senkrecht laufen würde - beim Schrank und der Wand zum Waschraum dann jedoch quer. Allerdings wären beide Bereiche durch Aluprofile abgeteilt, so dass es vielleicht kein Problem wäre...[/cite]

Moin Uwe,

Wie schon nofü geschrieben hat, schau dir die Beispiele der Küchenhersteller an.
Die haben fast immer kombination aus dunkel & hell meist gemixt als Farbe -und Holzoberflache.
Ein schönes blau an der Waschraumwand macht sich doch gut bei Birke :)

Warum ist dir Furnieren zuviel Arbeit ? ? :-O

So ein m² ist doch in 10min gepresst (beim örtlichen Schreiner) :)
Oder du schaffst dich ins Auto und fährst die ca.70km nach Limeshain
dann sollte der Rest kein Problem sein. :-)
Furnier ist reichlich vorhanden. :-O

Gruß

Limeskiste

Uwe / 2

unregistriert

12

Freitag, 4. Februar 2005, 17:49

Hmm - habe das noch nie gemacht - werd\' mal \'nen Schreiner vor Ort fragen, was das kostet - Dein Angebot ist klasse - 70 km sind ja nicht viel, und Du hast mir schon so viel geholfen - wär\' eh mal schön, Dich kennenzulernen...

Also säge ich die Platten jetzt mal zu - furnieren geht ja auch noch danach, denke ich...

Isch gucke!

8o)

Uwe / 2

Limeskiste

unregistriert

13

Freitag, 4. Februar 2005, 17:56

[cite]Uwe /
...
Also säge ich die Platten jetzt mal zu - furnieren geht ja auch noch danach, denke ich...

Isch gucke!

8o)

Uwe / 2[/cite]

Ja kein Problem.
Besser ist etwas größer zuschneiden und dann furnieren
und auf Plattensäge zuscheiden, gibt schönere Kante so ;-)

Gruß

Limeskiste

14

Freitag, 4. Februar 2005, 20:43

Hallo Manfred,

könntest Du bitte mal ein Bild von der Ablage über der Frontscheibe machen? So hab ich mir das vorgestellt, vielleicht kannst Du mir behilflich sein.

Grüsse aus Eschenburg
Hajo

Uwe / 2

unregistriert

15

Montag, 7. Februar 2005, 16:36

Hallo Limeskiste - na ja - die Platten sind schon zugeschnitten und die Kanten schon per Oberfräse abgerundet...

Ich habe mit einem befreundeten Schreiner gesprochen - der sagte mir, um das richtig zu furnieren, würde er eine Furnierpresse benötigen. Er kennt keinen, der so ein Ding besitzt...

Hast Du so ein Ding?

Falls ja, würd\' ich die gelegenheit beim Schopfe packen - vielleicht kannst Du mir mal sagen, wie wir das regeln könnten... Es sind zwei Türen a 1,80m x 0,6m, eine 2,3m x 1,15m und eine 2,3m x 1,50m - die letzteren haben bereits entsprechende Ausschnitte für die Türen...

Am besten mal \'ne PM... oder?

8o)

Limeskiste

unregistriert

16

Montag, 7. Februar 2005, 18:31

Hallo Uwe,

Meine Furnierpresse hat 250x130cm Pressfläche.

Ja, machen wir mit PM :-)

Gruß

Limeskiste