Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Februar 2005, 19:10

hallo busfreaks,
besitze seit einem Jahr einen James Cook DB 309, Bj. 86. Bin mit dem Fzg. sehr zufrieden, wenngleich die Beschleunigung einer Wanderdüne sehr ähnlich ist.
Habe aber folgendes Problem:
Als Heizung ist eine Eberspächer installiert, wurde bereits vom Vorbesitzer nicht mehr betrieben und läst sich auch von mir nicht zum Heizen überreden. Habe im Forum auch mitbekommen, daß alte Dieselheizungen nur mit großem finanziellen Aufwand wieder aktiviert werden können (Austausch Wärmetauscher, usw.).
Nun meine verwegene Alternativ zur alten Heizung:

Der eingebaute Warmwasserboiler ist funktionsfähig, wird aber nicht gebraucht. Deshalb meine Überlegung: Den Boiler mit Hilfe einer PKW-Heizung zur Standheizung umbauen.
Frage an die Runde: Hat schon jemand von Euch einen derartigen Umbau probiert? Ist sowas überhaupt aus Eurer Sicht realisierbar? Für Antworten wäre ich Euch sehr dankbar.

Norbert

2

Donnerstag, 10. Februar 2005, 20:20

Servus, Norbert.

[cite]Der eingebaute Warmwasserboiler ist funktionsfähig, wird aber nicht gebraucht. Deshalb meine Überlegung: Den Boiler mit Hilfe einer PKW-Heizung zur Standheizung umbauen.
[/cite]

Wenn ich dich recht verstehe, willst du den Boiler nutzen, um Heißwasser zu speichern und dann über einen PKW Heizkühler (evtl. mit Gebläse) die Raumluft erwärmen. Korrekt?

Na, dann gilt der 2. Leitsatz der Wärmelehre und der besagt in Kürze:

Um 1 Liter Wasser um 1 Grad Celsius zu erwärmen, benötigt man 1 Kilokalorie (oder etwas über 4000 Joule). Das gilt auch umgekehrt: Wenn man Wasser um ein Grad abkühlt (was du ja vorhast), gewinnst du durch \"weglüften\" von 1° Wassertemperatur 1 kCal/4 kJ.

Wenn du deinen Boiler auf 95° aufheizt, hast du also Inhalt in Liter kCal (ich bleibe lieber beim veralteten Maß) gespeichert. Hätte dein Boiler eine Kapazität von 1000 Litern, so entspräche das einer Speicherkapazität von 60-80 kWh. Bleiben wir vorerst dabei und rechen wir mit 70 kWh weiter.

Im Bus brauchst du für eine Heizsaison (180 Tage) grob geschätzt 250 kWh/m2. Der Bus hat eine Fläche von etwa 10 m2, also 2500 kWh pro Heizsaison. Oder eben 14 kWh pro (Durchschnitts-) Tag. Hätte dein Boiler 1000 Liter Inhalt, könntest du etwa 5 Tage (=120 Stunden) damit den Raum erwärmen. Wahrscheinlich ist dein Boiler aber etwas kleiner - bei 100 Litern reicht es noch für 12 Stunden, bei 20 Litern nur noch für etwa 2 Stunden, dann ist der Speicher leer...

Das alles bei optimaler Energieausnutzung und Isolierung - in der Praxis wird\'s wahrscheinlich schlechter aussehen.

So, jetzt kannst du über den Inhalt deines Boilers abschätzen, ob der Aufstand überhaupt Sinn macht - unter 70 Liter wohl eher kaum, ab 100 Liter nur dann, wenn du nirgend länger als einen Tag stehst und dann wieder so lange fährst, bis das Boilerwasser wieder 95° hat. Als Verfeinerung könntest du dem Boiler auch eine 230V Patrone spendieren, dann kannst du ohne zu fahren das Wasser über Aussenstrom erwärmen... Ob dann aber nicht ein 800 Watt Heizgebläse sinnvoller wäre, entscheidest wieder du :)

3

Freitag, 11. Februar 2005, 00:46

@Norbert

Für mich hört sich das nach nem Gasboiler an...
der kann doch immer wieder angemacht werden,
um das Wasser nach zu heizen?!?
Dann muss der erste Norbert auch nicht zwischendurch fahren.
Somit würde es ein ca. 20 Liter Tank auch tun, denke ich.

Naja, vielleicht habe ich jetzt auch nen Denkfehler.
Viel Erfolg beim Tüfteln :-o

mfg Jesus

4

Freitag, 11. Februar 2005, 02:11

Servus, Jesus.

[cite]Für mich hört sich das nach nem Gasboiler an...
der kann doch immer wieder angemacht werden,
um das Wasser nach zu heizen?!?
[/cite]

:O Na bravo, daran habe ich natürlich gar nicht gedacht. Aber warum sollte jemand mit Gas Wasser erhitzen, um es dann später mit einem elektrischen Ventilator durch einen mühsam eingebauten zusätzlichen Heizkühler abzukühlen? Wenn schon Gas da ist, kauf\' ich mir doch eine gebrauchte Truma... Oder sehe ich da was falsch?

5

Freitag, 11. Februar 2005, 17:00

hallo busfreaks,

habe mich inzwischen vom Gast zum Mitglied gemausert.
Erst mal vielen Dank für Eure Ausführungen. Ich muß meine Idee noch genauer vorstellen:
Der original Warmwasserboiler wird zur Zeit nicht zum Wassererwärmen benötigt. Wenn ich nun an den Boiler eine gebrauchte PKW-Heizung (also Wärmetauscher mit Gebläse und Regelung) anschließe und damit Warmluft in die vorhandenen Heizungsschäuche blase, habe ich doch ein System ähnlich der neu angebotenen Warmwasser-Heizungsgeräte. Die Frage ist für mich, bringt der original Warmwasserboiler genügend Wärmeleistung für den relativ kleinen Raum beim Jammes Cook. Wird auch nur für die Monate März bis November eingesetzt.

Den Einbau einer kleinen Truma anstelle der alten Eberspächer habe ich mir auch schon überlegt. Neu sind die mir allerdings zu kostspielig. Sollte jemand eine brauchbare gebrauchte übrig haben, bitte anbieten.

servus Norbert

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. Februar 2005, 17:13

Gebrauchte Truma gibt es bei ebay hab meine trumatic e 1800 auch daher. Kosten so um die hälfte vom Neupreis. Meine funktioniert einwandfrei und reicht für den kleinen innenraum allemal aus.
mfg matze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."