Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. März 2005, 17:45

Hallöle, habe für unseren Balou ein neues Ladegerät gekauft.
Habe das alte Teil jetzt ausgebaut und musste feststellen,daß es nicht
nur ein Ladegerät ist.
Auch das Trennrelais und ein Relais für den Kühlschrank sind integriert.
Problem bei dem Teil ist, das die Ladeautomatik nicht mehr funzt und die
Batterie kocht.
Habe beim Ausbau in der Butze noch einen herrenlosen Schlauch entdeckt.
Kann es sein, das da vorher eine Batterie mit einem Anschluß zur Abführng
der Gase eingebaut war...Wie geht so etwas

Fragen über Fragen:=(
Gruß Wilfried

Wohnort: Altusried

Fahrzeug: WoMo Tabbert 670E 307 D

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. März 2005, 20:04

Ja, viele Batterien haben einen kleinen Nippel, auf den man einen Schlauch stecken kann, um die beim Laden entstehenden Gase nach draußen zu bringen.

Meistens ist gar nicht das Ladegerät def., sondern die Batterien tot.
Am besten misst Du mal die Ladespannung an der B., wenn die nicht über 14,4V geht, ist das Ladegerät wohl in Ordnung.
Oder mal zu Probe die Starterbatterie aus dem PKW einbauen.
Viele Grüße
Gerhard
Signatur von »Gerhard« Viele Grüße
Gerhard

WoMo Tabbert 670E auf MB 307 D, BJ. 1982
3,5 t und 65 PS, das ist die richtige Mischung zum Entspannen!

Limeskiste

unregistriert

3

Donnerstag, 31. März 2005, 20:17

Moin Bison,

Was ist das Problem ?
Ein Trennrelais kostet 15 EUR und ein spezielles Kühlschrankschaltrelais ca. 6 EUR.
Und wie Gerhard schon geschrieben hat, die meisten
Batterien haben ein kleines Loch an der Seite wo man ein Schlauch anschliessen kann
für die Gasung der Batterie.
Also mal nicht gleich die Panik Bison :-O
Und ein neues Ladegerät ist nach 20 Jahren angebracht egal ob kaputt oder nicht ;-)

Gruß

Limeskiste

4

Donnerstag, 31. März 2005, 20:32

Hallo,
danke für Eure Tips.
Panik habe ich eigentlich auch nicht:-O
Habe nur immer das Trennrelais gesucht, wusste nicht, das Clou das Teil
im Ladegerät hat.
Mehr Sorge macht mir das Gasen der Batterie beim Laden, ist es eigendlich dringend
Notwendig den Schlauch anzuschließen.
Habe beim Kauf des Clou noch eine neue Banner Batterie bekommen, hat aber keinen
Nippel für Schlauch und den habe ich auch erst heute entdeckt.
Gruß Wilfried

Limeskiste

unregistriert

5

Donnerstag, 31. März 2005, 20:51

Moin Bison,

Halte es nicht für notwendig den Schlauch anzuschliessen,
da die meisten Batteriekasten eh nicht dicht nach aussen sind.
Wenn deine Batterie in einem luftdichten Staukasten steht tut es auch ein kleines Loch nach aussen. Was für eine BannerBatterie hast du denn ?
Die Banner Batterien sind fast immer AGM Batterien wenn sie als Bordbatterie eingesetzt werden zB. \" Banner RunningBull\" AGM Batterien sind absolut wartungsfrei und gasen auch nicht.

Gruß

Limeskiste

6

Donnerstag, 31. März 2005, 21:07

Hallo,
die Batterie und das Ladegerät stehen unter der Spüle,
quasi unter einen Gitter worauf noch Kochpötte stehen.
Luft kommt da eh ran, da nebenan ja gleich Kühlschrank
und Kocher sind.
Die Batterie ist eine Banner Energy Bull 95751.
Gruß Wilfried

Limeskiste

unregistriert

7

Donnerstag, 31. März 2005, 21:26

Na dann ist doch gut Bison :)

Deine Batterie hat ein Anschluß für Zentralentgasungsschlauch

Schaust du Bannerbatterien.com

Gruß

Limeskiste

8

Freitag, 1. April 2005, 08:51

Hi Leute,

grundsätzlich bei der Platzierung der (säurehaltigen) Batterien immer im Hinterkopf behalten, die Dämpfe sind:

- gesundheitschädlich
- explosiv
- und ätzend

Wann ein \"Ladegerät\", die Lichtmaschine, Solarladeregler, was auch immer, platt geht und ggf die Gase wirklich gefährliche Konzentrationen erreichen bestimmen immer \"höhere Kräfte\" um nicht zu sagen \"murphy\'s law\" kommt immer zur Anwendung ;-)

Gruß Fido