Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mr.brazil

unregistriert

1

Dienstag, 12. April 2005, 20:13

Hallo allerseits.
Hab ein Problem mit meiner e 2800 Baureihe 1 von Truma (vor 2 Wochen bei ebay ersteigert).
Sie zündet, geht aber oftmals nach einer Minute etwa auf Störung.
Manchmal läuft sie aber auch 2 Stunden inklusive Brennpausen etc. ganz normal und das ohne das etwas verändert wurde.
Die Abgasführung hab ich überprüft, die ist okay; d.h. es kommen keine Abgase zurück in die Verbrennungsluft.
Auf halber Kraft springt sie gar nicht an.
Gas kommt auch an, Druck und Spannung stimmen auch.

Ich hatte voher eine e 3300 von 1978, bei der war es ähnlich. Hat irgendjemand eine Idee und kennt das Problem vielleicht.
Wäre für jede Hilfe dankbar.

2

Dienstag, 12. April 2005, 21:01

Hallo,

bei meiner 4000er hängt ab und zu das Magnetventil,LEICHT schläge
dort wo die Gasleitung reingeht und das Ding läuft bis zum nächstenmal.
Das hab ich vor Jahren bei der Gasabnahme abgekuckt,da lief die Truma auch nicht an und ging auf Störung der Mann vom Gas nahm den Schraubezieher(dreher)und mit dem Griff gabs 3 drauf und als Komentar WIEDER ZU BILLIG REPARIERT.
zahny

Ellifan

unregistriert

3

Dienstag, 12. April 2005, 21:55

Ahoi

Das kann auch ein Spannungsproblem sein. Die Kiste braucht mindestens 11,8 V sonst wird`s kalt (!)
Meß mal an der Versorgungsbatterie und zum Vergleich an der Steuerung ( schwarzer und bei neueren Modellen transparenter Kasten ). Wenn die Spannung nahezu identisch ist, wird das Problem woanders zu suchen sein. Ist sie es jedoch nicht, solltest Du den Spannungsverlust suchen.
Bei mir ( e 4000-1 ) waren viel schlechte Verbindungen die Ursache. Hab` dann ein 2,5 Qua. Kabel direkt von der Batterie auf die Heizung gelegt und siehe da, der Ofen bollert wieder :-)

Übrigens hast Du zwei Arten der Fehlermeldung am Thermostat:

Dauerleuchten = Gasproblem ( Gas alle, Leitung verdreckt, Gasverlust usw )
Blinkleuchten = Spannunsproblem ( 11,8 V unterschritten )

Ach ja, auf der Steuerplatine sind zwei Feinsicherungen. Möglich das die 1,25 AF (flink) für die
Steuerung durch ist ( die Linke der beiden Sicherungen ). Die Andere 3,25 AT (träge) ist für die Eingangsspannung.

Vielleicht hilft`s ;-) --> uli

Pendagon

unregistriert

4

Mittwoch, 13. April 2005, 16:06

Hallo,

es kann auch sein, dass der Lüfter hängt, dann schaltet die Truma ab.

Grüße

Alex