Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. April 2005, 04:58

Seit ich aus meinem Benz ein Womo gemacht habe, beobachte ich amüsiert, mit was andere ihre Bussis vollbauen und behängen. Brauchen die das wirklich? Oder haben sie nur Spaß am Basteln? Ich habe jedes Teil vorher einer Aufwand-Ertrag-Rechnung unterzogen. Beispiel die Dusche:

Aufwand:
1. muss geschlossener Raum sein, braucht viel Platz, also Bus ne Nr. größer kaufen
2. Material + Einbau = Haufen Geld + Zeit
3. feuchter Dunst im Mobil
4. größerer Wassertank nötig
5. höheres Gewicht
6. höherer Gas- und Spritverbrauch

Ertrag: keiner!
Waschen kann ich mich auf Tour am ohnehin vorhandenen Spülbecken (der Mensch stinkt nämlich nur an bestimmten Stellen), und alle paar Wochen bin ich eh im Hotel oder auf\'m Campingplatz.
Mein Bus wurde eine Art Jurte auf Rädern, was dann der TÜV nicht akzeptierte, nur für den musste ich Konzessionen machen!
8_)

Tauchteddy

unregistriert

2

Sonntag, 24. April 2005, 08:17

Ach, ich denke einfach, jeder entscheidet für sich was er braucht oder nicht. Kommt ja auch immer auf den Einsatzzweck an ... Bei mir z.B. ist es so, dass ich unbedingt einen Bus haben wollte, um´s Womo ging es nur nebenbei. Sozusagen meine Konzession, weil ich einen KOM nicht fahren darf, wohl aber ein Womo :-O Und wenn dann der Platz schon mal da ist, weshalb dann keine Dusche?

3

Sonntag, 24. April 2005, 08:43

Ich denke auch : \"Jedem Tierchen sein Plaisierchen...\";-)

Oder wie der Rheinländer sagt : \"Jeder Jeck ist anders....!\"%-)

Survivor

unregistriert

4

Sonntag, 24. April 2005, 09:41

@zurken: bist du nicht der Zentral-Asien-Experte? Hab Deine Berichte über Taschkent usw gelesen. Sehr interessant.
Hast Du ein paar Fotos von Deiner Inneneinrichtung?

5

Sonntag, 24. April 2005, 12:20

\"der Zentral-Asien-Experte?\"
jedenfalls war ich 6 Monate da und will wieder hin
\"paar Fotos von Deiner Inneneinrichtung?\"
gerade nich als jpg, iss eben nur n großes Bett hinten längs drin (ein festes, gut schlafen ist das Wichtigste!), und hinterm Fahrersitz (weil der TÜV es ohne nicht zum SoKfz gemacht hätte) so\'n Küchenblock, aber ohne Kühlschrank, weil die Absorber meist den Geist aufgeben, je heißer es wird, je mehr man sie also braucht (teilweise 50 Grad in Usbekistan), und für\'n Kompressor hätt ich Solar gebraucht, für das selbe Geld war ich 3 Monate unterwegs. Und eine klappbare Trockentoilette: braucht keinen Platz, kein Wasser und keine Chemie und ist absolut hygenisch. Hab sogar ne Waschmaschine: verschließbare Plastiktonne, nach\'m Frühstück Wasser, Pulver und Wäsche rein, losfahren, mittags iss alles sauber Wenn man sie außen dran hängt, wirds sogar Kochwäsche, jedenfalls in Usbekistan :-O
- Editiert von zurken am 24.04.2005, 13:17 -

6

Sonntag, 24. April 2005, 12:26

Will einer mit? Ich such Mitfahrer ab März 2006: Türkei, Iran usw. Näheres in meiner hp

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 24. April 2005, 13:54

Hi Zurken,

erzähl doch mal über die Trockentoilette. Das hat mich schon immer interessiert.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

8

Sonntag, 24. April 2005, 15:09

ja, gerne, das sieht so aus:

kann man mit Stichsäge und Klavierband selber basteln, ich habse gekauft (ca. 70 Euro), in der Sitzfläche issen Loch, Plastikbeutel rein (Alditüte tut\'s auch), nach dem \"Geschäft\" verschließen und in ne Mülltonne werfen, sofern gerade keine zur Hand iss (war unterwegs meistens so) verbuddeln (Spaten muss man sowieso haben), braucht man nichma putzen nachher, und kann man auch mit raus nehmen! Achtung: vor dem Gebrauch Hose runter, das Foto dient nur der Demonstration! 8-(
Es gibt auch welche zum Festeinbau zu kaufen.

9

Sonntag, 24. April 2005, 17:10

[cite]zurken schrieb:....verbuddeln (Spaten muss man sowieso haben)....[/cite]
Dat könnte aber teuer werden, wenn das unsere grün-weißen-staatsslkaven sehen!
......

Survivor

unregistriert

10

Sonntag, 24. April 2005, 20:48

Ein festes Bett habe ich auch drin. Größe: 200 * 160cm. Es ist ca. in Gürtelhöhe angebracht und nimmt den Raum hinter dem \"Führerhaus\" ein. Eine Seitentüre habe ich nicht, sondern Hecktüren.
Mein Wagen hat den kurzen Radstand. Somit bleibt hinten nicht mehr viel Platz.

Es würde Platz sparen quer zu schlafen, aber dafür bin ich zu lang (180 cm).

Dafür habe ich jetzt mit dieser Liegefläche auch einen großen Stauraum. Also unter der Liegefläche meine ich.

Ich habe seit einiger Zeit meine ganz normale 140er Matratze auf die Fläche aufgelegt und darunter den Lattenrost.
Wenn mein Wagen sonst nicht so viel zu bieten hat dann soll er wenigstens einen guten Schlafkomfort bieten.

- Editiert von Survivor 308 D am 24.04.2005, 20:52 -

11

Montag, 25. April 2005, 01:23

Molly: da wo die rumlaufen, kann ich mit meinem Spaten eh nix buddeln, geht natürlich nur draußen... hier kommt der organische Abfall in den Müll oder wird solange \"zwischengelagert\".

Survivor 308 D: Da musst du ja vom Fahrersitz übers Bett krabbeln, um nach hinten zu kommen? Was hast du da hinten drin? Ne Küche? Du könntest rechts und links hinten die Fenster ausbauen (wenn du keine hast, dann eben das Blech) und den Breich nach außen verbreitern, so dass du quer (auch in Hüfthöhe) eine Liegefläche von 1,90 m bekommst. Schon mal gesehen bei einem Sprinter z.B.? Die haben die selben Innenmaße.
In der Tat ist Schlafkomfort wichtig, jeden Morgen und Abend Betten bauen iss ätzend.

12

Montag, 25. April 2005, 14:53

[cite]1. muss geschlossener Raum sein, braucht viel Platz, also Bus ne Nr. größer kaufen
2. Material + Einbau = Haufen Geld + Zeit
3. feuchter Dunst im Mobil
4. größerer Wassertank nötig
5. höheres Gewicht
6. höherer Gas- und Spritverbrauch

Ertrag: keiner![/cite]

Ertrag... ich kann mich duschen, mit sauberem, warmen wasser.
Je nach Sportart ist nicht immer eine Dusche um die Ecke. Ich bin einfach gerne Sauber, Ich mags nicht wenns mich beißt [...]
:L

Stephan
- Editiert von Josch am 25.04.2005, 15:40 -

13

Montag, 25. April 2005, 19:32

Hallo Zurken,Du hast Recht,Zuviel waschen schadet nur der natürlichen Schutzschicht.Und weniger ist manchmal mehr.Deine Art zu Schreiben erinnert mich irgendwie an Chinaski.Sehr interessant zu lesen im Gegensatz zu den sonst Übliche Reiseberichten.Wenn ich zeit hätte würde ich 2006 mitfahren,bin aberleiderSklave der Arbeit.MfG.Henne

14

Montag, 25. April 2005, 19:58

hallo henne,
danke für Lob. Chinaski kenne ich nicht, werde mich kundig machen. Schade, dass du nicht mitfahren kannst. Wohnst ja ganz in der Nähe, hätten wir alles locker planen können.

Zum Gast: Hier in Europa scheint es mir nicht möglich, sich mit dem Wohnmobil weiter als eine Tagesreise von einer Dusche zu entfernen. In Turkmenistan war das so, eine Woche lang war es unmöglich zu duschen. Trotzdem sind wir nicht gebissen worden. Wie Henne sagt: Reinlichkeit kann man auch übertreiben.

Was ich eigentlich meine ist: Überlegt sich das noch einer, wenn er sich ein Fahrzeug ausbaut oder fertig kauft: Was will ich damit eigentlich machen, und was muss demnach drin sein? Wenn es z.B. nur um den Spass am Bauen geht - was ja völlig in Ordnung ist - wozu dann z.B. eine Dusche? Ich traf ein Pärchen, die 3 Jahre an ihrem Hanomag gebastelt hatten, um dann eine 3 wöchige Tour durch Island zu machen. Danach haben sie das Auto verkauft. Da war doch vermutlich die Reise nur das Alibi für\'s Basteln, oder?

15

Montag, 25. April 2005, 20:05

Hallu Zurken,mein Womo war vorher ein 123erDB Krankenwagen Lokus war der Klappspaten und Wasser war im 20 Liter kanister.Ich hab mit der karre aber sehr viel Spass gehabt.Ich will nich viel basteln sondern Reisen.Übrigens Chinaski= Bukowski.MfG Henne

16

Montag, 25. April 2005, 20:31

Hi Zurken,
habe noch ne Dusche drinnen und wir benutzen die nie. Ist Lagerplatz.

Im Tempo Matador hatte ich fürs Geschäft einfach ne Klappe im Boden - Männer zielten, Frauen hockten. Machten wir den Hunden nach. Großes ging auch - genauso: Aldi-Tüte hing durch. Basketball macht Spaß.

Waren Ostern 10 Tage in F unterwegs. Nie Campingplatz, brauchste nicht. Weswegen stinken? Wasser und Flüsse gibt`s überall umsonst. Meine Liebste hat nie gestunken.

Pärchen auf Island: Die haben nen irren Anlauf gebraucht, um in die Fremde zu ziehen. Aber da war alles so fremd. Klar, da wollen die nimmer hin - ab die Post mit Hanomag.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Gast DesertToyo

unregistriert

17

Dienstag, 26. April 2005, 03:50

Farbtext....finde auch...jeder sollte sein Womo so einrichten wie er/sie /es lustig is.. und gegen ne Dusche hätte ich keine Einwände...also ein bischen mehr Toleanz ( ...in deinem Alter darf man das doch wohl erwarten ...\"alte Zurke\"..)DesertToyo %-/;-) ....\"nichts ist unmöglich...Toooyoootaaaa..\":-O

Gast DesertToyo

unregistriert

18

Dienstag, 26. April 2005, 04:07

:L Test....\"nichts ist unmöglich ...Toooyootaaaa \"DesertToyo Farbtext

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 26. April 2005, 08:59

Moin,
[cite]habe noch ne Dusche drinnen und wir benutzen die nie. Ist Lagerplatz. [/cite]
da passen locker zwei Kästen Bier und/oder Mineralwasser drauf8-)
Herbert

20

Dienstag, 26. April 2005, 09:24

Ach, Bukowski kenne ich natürlich, aber ich trinke weniger :-O er hat gesagt, das Leben sei wie ein Sturz aus einem Hochhaus, unterwegs sage man sich ständig: Noch iss alles ok.... Sein Leben war jedenfalls so.

Sieh an, das sind ja mal interessante Informationen, gibt es also doch noch ein paar Leute, die alles anders machen, bin ich also kein Kauz - so was wollte ich hören!

Ein Hersteller von Wohnmobilen könnte ja ein leeres Fahrzeug anbieten, und die Einrichtung einzeln zum Dazukaufen. Die Asiaten z.B. essen nicht am Tisch, sondern hocken im Schneidersitz zusammen, und da, wo gegessen wird, schlafen sie auch, kann man sich dran gewöhnen, iss ganz gemütlich, könnte man also ein Bett 2x2 Meter wählen und auf die blöde Viererdinett verzichten.