Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:31

Hallo freunde,

so langsam werde ich anfangen und den innenausbau realisieren. Nun wollte ich einige möglichkeiten überdenken, sprich, es soll so leicht wie möglich werden, aber trotzdem sehr sabil und dazu preiswert :-O .

Meine momentane idee sieht so aus:

Die rahmen in stahhl 20 x2 0 x 1,0 mm diese dann mit 4 - 5 mm sperrholz verkleiden.

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren :-D und warte auf eure meinungen, bzw tipps!

Grüße

Vossy

2

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:59

[cite]Vossy schrieb:[br]
Die rahmen in stahhl 20 x2 0 x 1,0 mm diese dann mit 4 - 5 mm sperrholz verkleiden.
[/cite]

Stahl kannst du nicht nehmen, der wird für das Aufbauwerk Ost in China benötigt. Gut vorran gehts mit Möbeln die sowieso schon fertig sind. Möbelladen, Recyclinghöfe, Sperrmüll, Ebay, Zweitehandmarkt...da findet man mit etwas suchen recht gut passende Stücke zum aufarbeiten und einbauen. Hier bitte das Ergebnis.......Schrank, Kommode, Spühle
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

3

Dienstag, 17. Mai 2005, 23:51

Hallo qwer,

sieht irgendwie so aus wie die Wohnung meiner Ur-Oma :-O

uuups,schnell weg :T

Gruß Olly

4

Mittwoch, 18. Mai 2005, 06:26

he Olly hab ich von einer Haushaltsauflösung - jetzt sag bloß nicht du hast die Sachen von deiner Oma verramscht anstatt sie in Ehren zu halten - dann wirst du ja noch nachträglich enterbt. Ja aber so ist die Jugend von heute uralte Karren fahren aber drinnen neue Möbel aus dem Berger Campingkatalog so kunststoffbeschichtet Pfeffer und Salz....Deine Oma würde sich im Grabe umdrehen
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

5

Mittwoch, 18. Mai 2005, 08:12

Moin qwer,

nee,die Möbel meiner Oma´s werden soweit es geht in Ehren gehalten,bin halt auch so´n
hoffnungsloser Nostalgiker....8o)

Aber was heißt hier \"Jugend von Heute\"? Da ich schon an der 40 kratze,nehm´ich´s als Kompliment:-|

Stimmt,meine Düdo-Möbel sind Kunstoff beschichtet,allerdings alles Selbstbau.

Oma´s Einrichtung im Düdo ist zwar urgemütlich,ich geb´s ja zu,aber auch höllisch schwer...:-P

Aber wie sagt der Rheinländer so schön? \"Jeder Jeck is´anders!\"

Gruß Olly



;-)

Hardy 77

unregistriert

6

Mittwoch, 18. Mai 2005, 13:20

Hallo Vossy,

ich würde kein 4 mm Sperrholz nehmen, hab ich nämlich selber so gemacht (Kahiba) und ist sehr flexibel und verzieht sich nach dem verschrauben. Nimm lieber 8 mm. Kahiba ist ein sehr leichtes Holz...
Was willst du denn verbauen (Schränke, Sitztruhen, Toilettenraum etc.)? Wenn du über deine Vorstellungen schreibst, kann dir bestimmt besser geholfen werden. Bei den Busfans kannst du meine Nickpage besuchen und in der Galerie schauen, wie ich`s bei meinem 406 gemacht habe.

MfG

Hardy 77

Tauchteddy

unregistriert

7

Mittwoch, 18. Mai 2005, 14:56

[cite]Hardy 77 schrieb:Bei den Busfans kannst du meine Nickpage besuchen und in der Galerie schauen, wie ich`s bei meinem 406 gemacht habe.
[/cite]

Hm, wie sieht man denn die Nickpage?

8

Mittwoch, 18. Mai 2005, 18:08

Ich persönlich bevorzuge Pappelsperrholz 10 und 15 mm, Sehr stabil und auch leicht.
Andy

Hardy 77

unregistriert

9

Donnerstag, 19. Mai 2005, 07:21

Hallo Tauchteddy,

wenn du dort angemeldet bist, kannst du oben auf Nickpageliste gehen und meinen Namen raussuchen.... raufclicken und
dann unter Galerie...

MfG

Hardy 77

Uwe / 2

unregistriert

10

Donnerstag, 19. Mai 2005, 07:24

Hallo Vossy,

das mit der Stahlkonstruktion habe ich für meine Hochschränke ähnlich gemacht (siehe HP). Ich habe allerdings alles in 15mm Birke-Multiplex gebaut (bis auf die \"Regalbretter\" in den Schränken. Klar ist Birke schwerer - aber soo viel Holz ist da bei mir auch nicht drin, da ich als Rückwand jeweils die Verkleidung der Isolierung nutze.

Ich wollte aber auch, dass alles schön nach Holz aussieht - und trotzdem modern (innen ist jetzt alles Birke klarlackiert, blaues Velours oder Aluminium). Die (z.B. bei Reimo angebotenen) Einbaumöbel find ich blöd: Superteuer und vergleichsweise mies verarbeitet. Da ist die Idee mit dem Recycling alter Holzmöbel schon besser. Alles aus Spanplatten würde ich aber dabei tunlichst vermeiden...

Ich habe bei meinen Rahmenkonstruktionen übrigens auch sehr viel recycled: Auf dem Sperrmüll finden sich immer wieder alte Lattenroste. Deren Rahmen lassen sich leicht demontieren und eignen sich prima für den Womo-Möbelbau: sie sind entweder aus Buche oder aus wasserfest verleimten Schichtholz.

Wenn Du wirklich leicht bauen willst, dann kannst Du Dir Sandwichplatten besorgen - oder aus zwei dünnen Sperrholzschichten, die flächig mit einer Füllung (z.B. Styropor) verklebt werden fertigen. Mir war das zu viel Arbeit - und ich wollte auch nicht alle Kanten extra noch mal verkleiden müssen. Vermutlich ist das aber so ziemlich die leichteste Bauweise - es sei denn, Du investierst ein paar tausend Euro und pampst Dir Deine Möbel aus Kohlefasermatten zusammen... ;-)

11

Donnerstag, 19. Mai 2005, 20:18

Hallo Freunde,

grundriss habe ich hier liegen, aber mein Scanner macht faxen:-(, aber im grunde werde ich den ausbau so ähnlich wie Fido machen.
*Danke für die freigabe:-)*



Hinter dem Fahrer kommt das wc und ein kleine wt hin, danach unten die Heizung und drüber ein schrank mit teils schubladen und fächern. Dahinter die sitzecke, diese soll ein u-form erhalten und unter dem popo staufächer.

Beifahrer: Die Küschen, mit langer arbeitsplatte ca. 1650 mm x 500 m mit der anordnung, Elektrik zentrale, Kühlschrank, Schubladen und Schränke. Obendrauf nur der dreiflammenkocher mit Spüle.

Oben drüber kommen hängeschränke mit drei bis vier türen. Da hinter die sitzecke.

Über der sitzecke werde ich das hochbett montieren, momentan erst mechanisch zu kurbeln, später über einen rohrmotor mit notkurbel.

Grüße

Vossy


- Editiert von Vossy am 20.05.2005, 07:19 -

Tauchteddy

unregistriert

12

Freitag, 20. Mai 2005, 16:12

[cite]Hardy 77 schrieb:wenn du dort angemeldet bist[/cite]

Dacht´ ich mir doch ... dann eben nicht. Wäre schöner, wenn die Fotos frei zugänglich wären ...

Hardy 77

unregistriert

13

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:31

Hallo Tauchteddy,

tut mir leid anders kann ich keine Bilder bereitstellen, hab keine eigene Homepage....
Vieleicht kann man hier auch sowas einrichten?....

MfG

Hardy 77

Limeskiste

unregistriert

14

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:35

[cite]Hardy 77 schrieb:[br]Hallo Tauchteddy,

tut mir leid anders kann ich keine Bilder bereitstellen, hab keine eigene Homepage....
Vieleicht kann man hier auch sowas einrichten?....

MfG

Hardy 77[/cite]

Hallo Hardy,

Du brauchst die Bilder in deiner Galerie einfach nur hierher zu verlinken
und schon kann sie jeder sehen ;-):-)


Gruß

Limeskiste

15

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:47

Fremder Leute Oma-Möbel zwischen Würstchenbudenverbretterung im Womo?

ey Leutz! - ich riech`s schon, dieses grauliche Schlüpferrosa (Fachausdruck aus Textilbranche, deshalb nicht ärgern!) und die gesammelten Bonbonpapierchen........

für mich voll krass, abtörnend, aber funktionsfähig.

Aber klar doch: JEDER WIE ER MAG!

Und Omas mag ich auch.

Amen.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

16

Samstag, 28. Mai 2005, 13:12

Wenn jemand mal konkrete Hilfestellung beim Möbelbau braucht kann er sich gerne bei mir melden.

Durch meinen job (Tischlermeister) kenne ich mich da ein bischen aus.;-)



Zum Thema Plattenmaterial kann ich nur sagen das ihr mehr auf die Verleimung als auf das Gewicht achten müsst.
Eine Platte für den Womo- Ausbau sollte mindestens AW100 als Verleimbezeichnung haben.


Gruß Travis

P.S.: Ich bin auch in der Lage gewölbte Flächen herzustellen (Vacuumpresse)

17

Dienstag, 7. Juni 2011, 14:42

Ich dachte hier passt es mit am besten rein. Hab soeben in der Promobil einen neuen Anbieter für Möbel entdeckt. Bunt, extrem leicht und herausnehmbar, aber auch ein stolzer Preis. Vielleicht ein Anstoß für neue Ideen oder falls jemand etwas Neues ausprobieren möchte:


http://muwistar.de/

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 7. Juni 2011, 15:04

Coole Sache! Hätte ich meinen herausnehmbaren Ausbau nicht schon fertig, würde das bestimmt in die engere Wahl kommen.
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 7. Juni 2011, 17:28

stahlrahmen? willst du die schweissen?
statt stahlrahmen: das gibts auch in alu mit solchen steckverbindungen, für wem´s gefällt und wers bezahlen kann.

bei dem grundriss kannst du ja mal nach einem wohnwagen zum ausschlachten mit unfallschaden gucken. ist ja ziemlich identisch mit einem vorkonfektionierten teil von der stange. einfach ausbauen und bei dir wieder einbauen - fertig.

waschbecken: abfluss in die mitte, dann bleibt kein wasser in den ecken stehen.

spüle und herd würde ich tauschen, sonst spritzt dir das fett aufs bett.

schränke: machst du schiebetüren? türen die aufklappen sind oft im weg.



wann ist ein freak ein freak? :-O (frei nach h. g. aus b.)

grüße vom radi8