Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 13. Juni 2005, 17:45

Hi all,

brauche mal wieder \'ne gute Idee8-)!

Nachdem so ungefähr 130l Benzin sich durch ein Loch im Tank davongemacht haben 8-(, war der erste Gedankenansatz vom Schrauber meines Vertrauens: zuschweissen! OK, aber: ich hab mich jetzt mal druntergelegt und halte den Tank für einen Kunstofftank, der jetzt durch den beherzten Einsatz der Feuerwehr ein etwa 1 Cent großes Loch und ausserdem einen von diesem Loch ausgehenden Riss von ca. 1-2 cm Länge hat 8-(8-(!

Schweissen bringt\'s wohl nicht :-O:-O, kann man es wohl kleben??? Gibt es da Erfahrungen mit???

Etwas verzeifelt, Pommel

2

Montag, 13. Juni 2005, 18:14

Wenn es ein Kunststofftank sein sollte, musst Du auf jedem Fall exact am Ende vom Riss eine kleine Bohrung setzen, damit das nicht weiterreisst. Ich denke, im Fachhandel gibt es bestimmt Dieselfeste Kleber - vermutlich 2 Komponenten. Einigermassen sicher wäre es aus meiner Sicht, wenn innen im Tank eine dichte Matte (GFK etc.) über den kritischen Bereich gelegt und verklebt wird.

Dazu wirste den Tank aber ausbauen müssen und von innen gründlich reinigen, durch das Loch vom Tanksensor solltest Du von oben rankommen können.
Es gibt ja auch Spezialisten, die Kunststoffe schweissen können, wäre auch einen Versuch wert.

Gruß

Fred

3

Montag, 13. Juni 2005, 18:35

Also den Tank würde ich wegschmeissen!

So wie dein Schiff aussieht bekommst du doch auch einen anderen drunter.


Wenn aber die Zeit($) knapp ist solltest du ihn schweissen.

Dazu musst du aber dann genau wissen aus welchen Kunststoff der Tank ist, um dir die passenden Stäbe zu besorgen.

Aber wie gesagt, schmeiss ihn weg, der Umwelt zu liebe.

Limeskiste

unregistriert

4

Montag, 13. Juni 2005, 21:05

Hallo Pommel,

Wenn der Tank aus PE oder PP ist kannst du es vergessen, dann geht nix mehr :=(
Auch PE schweissen hält nicht auf dauer :=-

Wenn aus GFK ist es kein Problem :)


Gruß

Limeskiste

Tauchteddy

unregistriert

5

Mittwoch, 15. Juni 2005, 01:29

[cite]Limeskiste schrieb:Wenn der Tank aus PE oder PP ist kannst du es vergessen, dann geht nix mehr :=(
Auch PE schweissen hält nicht auf dauer :=-
[/cite]

Hm, bezieht sich das jetzt auf das Material oder weil Kraftstoff im tank ist? Also, gilt das auch für Wassertanks? Ich hatte überlegt, meine Wassertanks aus PE zu machen, der Anleitung von Stefan Tillmann folgend. Keine gute Idee?

Limeskiste

unregistriert

6

Mittwoch, 15. Juni 2005, 09:32

Hallo Tauchteddy,

Das bezieht sich auf das Material PE.
Du kannst aber jetzt nicht ein dünnen industriel hergestellten PE-Tank
mit einem aus recht dickem Plattenmaterial hergstellten PE-Tank vergleichen. ;-)

P.S. Meine persönliche Meinung zu PE-Tank,
ich halte von den selbsgeschweissten PE-Tanks nichts,
hab noch keinen getroffen der nicht Probleme damit hat.
Für mich käme nur ein PE-Tank in frage wenn vom Profi hergestellt mit Rechnung und Garantie oder ein PE-Tank der im Schleuderguss hergestellt ist und damit Nahtfrei und an den Ecken und Kanten ausreichend dick.

Wer\'s billig haben möchte soll sich aus Polyester und Glasfasermatte
einen selber zusammenkleben.
Gibt Anleitungen und Material mehr als genug im iNet.


Gruß

limeskiste

7

Mittwoch, 15. Juni 2005, 10:02

[cite]Also, gilt das auch für Wassertanks?[/cite]




Bei Wasser würde mir das weniger Kopfzerbrechen bereiten.

Wenn Wasser ausläuft kommt ja auch nicht gleich die Feuerwehr;-)

Tauchteddy

unregistriert

8

Mittwoch, 15. Juni 2005, 14:01

[cite]Travis schrieb:Bei Wasser würde mir das weniger Kopfzerbrechen bereiten. Wenn Wasser ausläuft kommt ja auch nicht gleich die Feuerwehr;-)[/cite]

Stimmt, aber wenn ich 500l Wasser im Kofferraum habe finde ich das sicher auch nicht lustig. Oder wenn womöglich der Fäkalientank undicht wird ... :-( Dann muss ich mal sehen, was VA-Bleche kosten und überlegen, ob ich die Tanks nicht doch aus Edelstahl schweiße.

Limeskiste

unregistriert

9

Mittwoch, 15. Juni 2005, 16:31

[cite]Tauchteddy schrieb:[br][cite]Travis schrieb:Bei Wasser würde mir das weniger Kopfzerbrechen bereiten. Wenn Wasser ausläuft kommt ja auch nicht gleich die Feuerwehr;-)[/cite]

Stimmt, aber wenn ich 500l Wasser im Kofferraum habe finde ich das sicher auch nicht lustig. Oder wenn womöglich der Fäkalientank undicht wird ... :-( Dann muss ich mal sehen, was VA-Bleche kosten und überlegen, ob ich die Tanks nicht doch aus Edelstahl schweiße.[/cite]

Ein GFK-Tank mit 500L kostet dich max.100 EUR an Material
und max. zwei Tage Arbeit, ist leicht und stabil. ;-)

Allein das Edelstahl kostet dich einges mehr.


Gruß

Limeskiste

10

Mittwoch, 15. Juni 2005, 18:20

Edelstahl hole ich immer von unsern Schrotti.

Der hat meist auch große Bleche da und verlangt nur den Schrottpreis.

@ Limes

Wo kann man GfK gut kaufenß

Wollte mich auch mal damit versuchen.


Gruß ulf

Limeskiste

unregistriert

11

Mittwoch, 15. Juni 2005, 20:43

[cite]Travis schrieb:[br]Edelstahl hole ich immer von unsern Schrotti.

Der hat meist auch große Bleche da und verlangt nur den Schrottpreis.

@ Limes

Wo kann man GfK gut kaufenß

Wollte mich auch mal damit versuchen.


Gruß ulf[/cite]

Schau mal bei Bacuplast

Gruß

Limeskiste

12

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:09

Danke!


Eine Vacuumpresse hab ich sogar!

Anscheinend schmeisst man bei GFK die Säcke jedes mal weg.

Kannst du mir noch Literatur empfehlen?

Tauchteddy

unregistriert

13

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:22

[cite]Limeskiste schrieb:Ein GFK-Tank mit 500L kostet dich max.100 EUR an Material
und max. zwei Tage Arbeit, ist leicht und stabil. ;-)
[/cite]

Das mag stimmen wenn man mit dem Zeug umgehen kann. Ich stehe mit sowas aber auf dem Kriegsfuss, das habe ich gerade erst wieder gemerkt ... Edelstahl ist mir da schon wesentlich sympathischer.

@Travis
Dann arbeiten die Berliner Schlossereien wohl wesentlich ökonomischer, hier gibt es beim Schrotthändler nur kleine Bleche.

14

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:37

Bei uns nennt sich das Recyclinghof und ist etwas größer.

http://www.willi-hennies.de/
Vieleicht nach so etwas schauen.


Dort bringt auch die Industrie ihre Abfälle hin.
Was du dort alles finden kannst!
Zum teil haben da welche ihre Lagerbestände entsorgt.
Als ich letztes mal da war hatten sie eine ganze Rolle Edelstahlblech da liegen.

Edit:

http://www.dormetall.de/
- Editiert von Travis am 15.06.2005, 21:41 -

Limeskiste

unregistriert

15

Mittwoch, 15. Juni 2005, 22:09

[cite]Travis schrieb:[br]Danke!

..
Anscheinend schmeisst man bei GFK die Säcke jedes mal weg. [/cite]

Nein, kommt auf das Laminier-System an und mit welchem Harz und welcher Folie
man arbeitet. Bei Polyester wird selten mit
Vacuum gearbeiet wenn es das Bauteil nicht unbedingt nötig macht.

Ein Polyester-Tank mit Vacuum herzustellen wäre unsinn
lohnt der Aufwand nicht und Ergebniss wird nicht besser.

[cite]
Kannst du mir noch Literatur empfehlen? [/cite]

Ma schaun die Tage was ich so im Regal stehen hab :)

@Tauchteddy

Wer mit einer Rolle Bus streichen kann der kann auch GFK-Tank bauen :-)


Gruß

Limes

Tauchteddy

unregistriert

16

Mittwoch, 15. Juni 2005, 23:36

[cite]Limeskiste schrieb:@Tauchteddy

Wer mit einer Rolle Bus streichen kann der kann auch GFK-Tank bauen :-)
[/cite]

Wenn ich mir ansehe, was ich für das bisschen Glasfaserzeug, was ich jetzt gerade für die Abschlussbleche am Bus brauche, bezahlt habe, dann ist entweder deine 100€-Schätzung etwas daneben oder ich habe mit Voss-Chemie hier in Berlin eine absolute Apotheke erwischt. Das Problem ist, dass ich von dem ganzen GFK-Zeug eben so überhaupt keine Ahnung habe, nicht weiss, was ich wo in welcher Menge kaufen und wie ich es dann zu einem Tank fügen müsste. Ich weiß nur, dass das Zeug überall klebt. Nur nicht da, wo es soll :-(
Nee, lass mich mal lieber weiter mit Metall arbeiten.

Limeskiste

unregistriert

17

Donnerstag, 16. Juni 2005, 07:20

[cite]Tauchteddy schrieb:[br]

...

oder ich habe mit Voss-Chemie hier in Berlin eine absolute Apotheke erwischt. [/cite]

Genau, kleinmengen von Voss-Chemie ist das teuerste was es überhaupt gib :(
Dabei gibt es in Berlin soo günstige Einkaufsmöglichkeit ;-)

[cite]
...
Ich weiß nur, dass das Zeug überall klebt. Nur nicht da, wo es soll :-( [/cite]

Da hast du allerdings recht :-O:-O

Gruß

Limeskiste


- Editiert von Limeskiste am 16.06.2005, 08:13 -

Tauchteddy

unregistriert

18

Donnerstag, 16. Juni 2005, 16:53

[cite]Limeskiste schrieb:Genau, kleinmengen von Voss-Chemie ist das teuerste was es überhaupt gib :(
Dabei gibt es in Berlin soo günstige Einkaufsmöglichkeit ;-)
[/cite]

... und wenn du mir diese günstige Einkaufsmöglichkeit auch noch nennst, bin ich wieder ein kleines Schrittchen näher an der Glückseligkeit ...:-)

Limeskiste

unregistriert

19

Donnerstag, 16. Juni 2005, 18:00

Wenns dich glücklich macht :-O

PM ist durch :-)

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Juni 2005, 18:26

Hi Norbert,

is datt jeheim? -

Hätte ich auch ganz gern gewußt.

Außerdem, wie wäre es mit einer kleinen Unterweisung:

\"Wie baue ich meinen Tank mit GFK selbst\"(?)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda