Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 20. Juni 2005, 12:15

moin
hab in meinem womo ne 50mbar anlage (mit tank) und wollte mal wissen ob es möglich is nen druckminderer (30mbar)vor den kühlschrank und den herd zu setzen(beide 30 mbar,waren dabei aber nicht angeschlossen) oder gibt es da probleme(und aufn deckel vom gastüv)???
danke

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. Juni 2005, 13:14

Hallo
Es gibt Druckminderer die bei 50mb direkt vor die Geräte in der Leitung verbaut werden und auf 30mb reduzieren.
Gruß
Holzwurm

marc210D

unregistriert

3

Montag, 20. Juni 2005, 13:50

Hersteller ist GoK. Wie sieht es aber mit einer Druckprüfung aus. Die wird eigentlich nach dem Ventil getestet. Gruß Marc

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Juni 2005, 13:56

Sind die Zwischenminderer denn überhaupt erlaubt? Meines Wissens darf in einem Fahrzeug nur eine Druckstufe verbaut werden. Also im alten WoMo NUR 50mbar oder NUR 30mbar. Oder im neuen WoMo NUR 30mbar (da sind 50mbar gar nicht mehr erlaubt!)

Gruss
Andi

blaues Wunder

unregistriert

5

Montag, 20. Juni 2005, 14:37

Habe bei meinem Fahrzeug genau diese Variante: Alles 50mbar bis auf den Herd (der wird über Regler auf 30mbar gedrosselt). Der Einbau erfolgte nach Rücksprache mit meinem ortsansässigen Gasprüfungsbevollmächtigten... und wurde auch von ihm abgenommen (geprüft).

Thomas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Juni 2005, 08:29

Zitat aus der REIMO-Information http://www.ms-visucom.de/reimo/bilder/pdf/Gasanlagen.pdf :

[cite]Seit April 1996 sind bei Neuinstallation
von Gasanlagen in Straßenfahrzeugen
und Anhängern aller Art, die Wohnund
Aufenthaltszwecken dienen,
Gasanlagen mit einem Betriebsdruck
von entweder 30 oder 50 mbar zulässig.
Die Änderung des Betriebsdrucks
auf 30 mbar erfolgt im Zuge der EG
Harmonisierung. Es dürfen nur
Druckregelgeräte und Verbrauchsgeräte
(Heizung, Kocher, Kühlschrank,
Boiler usw.) des gleichen Betriebsdrucks
in einem Fahrzeug betrieben
werden, das heißt entweder.
30 mbar oder 50 mbar[/cite]

Was stimmt denn nun(?)Ich bin etwas verwirrt.
Andi

7

Dienstag, 21. Juni 2005, 10:42

[cite]AndiP schrieb:
Was stimmt denn nun(?)Ich bin etwas verwirrt.
Andi[/cite]

Moin Andi
Was verwirrt dich denn? Das heißt doch, das alle Geräte in einer Gasanlage den gleichen Betriebsdruck haben müssen. Wenn du eine \"Altanlage\" mit 50mbr hast, darfst du auch nur mit 50mbr Geräten arbeiten. Bei kompletten Neuabnahmen dürfen nur noch 30mbr Geräte verbaut werden.(Telse hat hier irgendwo mal einen Link gesetzt). Ergo sind die 50mbr ein Auslaufmodell und das die Geräte noch betrieben werden dürfen eine Art \"Bestandschutz\".

Grüße
Appi 8o)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Juni 2005, 16:59

Moin Appi,
genau so sehe ich das auch, und damit wären Druckregler 50 auf 30mbar nicht zulässig.
Aber Thomas schrieb:
[cite]Habe bei meinem Fahrzeug genau diese Variante: Alles 50mbar bis auf den Herd (der wird über Regler auf 30mbar gedrosselt). Der Einbau erfolgte nach Rücksprache mit meinem ortsansässigen Gasprüfungsbevollmächtigten... und wurde auch von ihm abgenommen (geprüft).[/cite]

Damit sind zwei Drücke an Bord, was nach meinem Verständnis nicht zulässig ist. Und das verwirrt mich...

Andi :-o %-/ :-/

9

Dienstag, 21. Juni 2005, 22:22

[cite]AndiP schrieb:
Damit sind zwei Drücke an Bord, was nach meinem Verständnis nicht zulässig ist. Und das verwirrt mich...

Andi :-o %-/ :-/[/cite]

Hallo Andi

Was ein einzelner \"Prüfer\" zuläßt ist hier meiner Ansicht nach nicht relevant. Fakt ist entweder 50mbr oder 30mbr in der Gasanlage.
Ich habe zB meine Neuabnahme im Zuge der Umschreibung beim TÜV machen lassen. Für die Heizung hatte ich zwar alles vorbereitet, aber Truma hatte einen Lieferengpaß. Und....volle Abnahme mit TÜV-Siegel weil der Rest der Anlage vernünftig verbaut war. War zwar auch nicht ganz korrekt, aber ich habe mich gefreut.

Grüße
Appi 8o)