Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. Juni 2005, 22:04

Liebe Profischweisser,

bei meiner Abendlektüre (OBI-Blättchen) habe ich dieses Angebot gesehen:

Mini-MIG no Gas Schweissgerät von Fimer.


Sorry, meine DigiCam ist nicht die beste, und das Licht auch nicht mehr...

Kann man sowas kaufen? Ich meine natürlich nicht, um dicke Dinger zu schweissen, dafür habe ich noch einen uralten dicken Trafo, aber für die kleinen allabendlichen Blecharbeiten sollte das doch reichen, oder?

Scheint ein ähnliches Gerät wie dieses zu sein:
Güde Schweißgerät Fülldraht Schweißanlage Easy Mig 125

Danke für eure fachkundigen Antworten,
Martin

Josh´74

unregistriert

2

Dienstag, 21. Juni 2005, 22:17

Hi Midi!
Nööööö!! Lass mal!!! Da halte ich nix von.Du kannst weder Stromstärke noch Drahtvorschub regeln...
Schaue lieber nach einem guten gebrauchten!
Ich hatte ein kleines Einhell.War auch nur ausm Baumarkt, aber hat zuverlässlich seine Dienste getan!
Jetzt habe ich ein MIG/MAG von Elektra Beckum und da gehts richtig ab!! Auf 360Volt geht das Schweißen eben erst richtig los:-P:-O

3

Mittwoch, 22. Juni 2005, 07:47

Dito,

Vorschub und Stromstärke einstellen sind die wichtigsten Optionen. Gerade beim Blechschweißen spürt man jedes 1/10mm in der Blechstärke. Bei den billigen Geräten ist ausserdem der Vorschub so schwach, dass es schon einen riesen Unterschied macht ob der Schlauch gerade liegt oder nicht. Wenn der Draht durch ein paar Krümmungen muss wird der Vorschub schon langsamer und ungleichmäsiger.

4

Mittwoch, 22. Juni 2005, 12:52

Vielen Dank für eure Meinung!
Dann werde ich wohl mal nach was vernünftigem Ausschau halten.
Viele Grüße, Martin

Häuptling

unregistriert

5

Donnerstag, 23. Juni 2005, 11:33

Hej Midi,
solltest du öfters mit dem Schweißgerät arbeiten dann bloß die Finger weg von dem Gerät. Die Einschaltdauer sollte bei 100% mind. 90 Amp. haben. Dann kannst du auch mal 5mm und mehr zusammenbraten und nich nur kleben.
Mit 380V Geräten bis du da besser bedient auch wenn die Anschaffungskosten dafür höher liegen.

Gruss Häuptling