Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wetredhat

unregistriert

1

Sonntag, 3. Juli 2005, 20:43

hallo...

ich habe gestern eine seite der regenrinne an meinem lt mit teroson 9220 neu abgedichtet. im prinzip hat das auch gut geklappt, nur war es für mich unmöglich, da ne saubere fläche hinzukriegen. ist ja im prinzip auch nicht sooo wichtig, weil dicht ist das so auf jeden fall. aber in den ganzen spitzen und unebenheiten in meiner fuge sammelt sich ja alles mögliche an, und dann steht wieder das wasser da drin...
lange rede, kurze frage: hat jemand nen tip für mich wie ich da ne saubere fuge in die regenrinne reinbekomm?? habs mit nem in form gebrachten stück holz gemacht, hat wie gesagt nich wirklich funktioniert...

schön abend noch
mgf markus

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juli 2005, 20:53

Moin Markus,

ein MS-Polymer - sehr gut. Genau das richtige :-)

Sauber in die Regenrinne? Da kenne ich nur ein Prinzip: mit dem Finger. Einmalhandschuhe an und los geht's. Vorher entsprechend abkleben, damit man nicht überall hin schmaddert und dann nach Applikation der Dichtmasse in die Regenrinne schöööön mit dem Finger der Wahl die Dichtmasse sauber glattstreichen. Geht einwandfrei.

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Limeskiste

unregistriert

3

Sonntag, 3. Juli 2005, 21:25

Hallo wetredhat,

Petroleum heist das Wundermittel bei allem was auf PU Basis ist ;-)
Mach es so wie Josch schreibt, und geh mit feinem Pinsel oder Schwamm
der mit Peroleum getränkt ist drüber ;-)
solang das Sika oder Teroson noch nicht abgebunden hat.

Nochbesser ist MS-Polymer zu verwenden anstatt PU basierende Dichtkleber


Gruß

Limes

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juli 2005, 21:37

Moin Limi,

[cite]Limeskiste schrieb:[br]Hallo wetredhat,

Petroleum heist das Wundermittel bei allem was auf PU Basis ist ;-)
Mach es so wie Josch schreibt, und geh mit feinem Pinsel oder Schwamm
der mit Peroleum getränkt ist drüber ;-)
solang das Sika oder Teroson noch nicht abgebunden hat.

Nochbesser ist MS-Polymer zu verwenden anstatt PU basierende Dichtkleber [...][/cite]

äh - das Terostat 9220 IST auf MS-Polymer Basis. Datenblatt: http://65.213.72.112/tds5/docs/TEROSTAT9220-EN.PDF

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Limeskiste

unregistriert

5

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:05

Ups.. dachte an "Normales" Teroson 8o):)

Dann iss ja gut :)
brauch er ja nur mit etwas Seifenwasser oder Spiritus drüber

Gruß

Limeskiste

wetredhat

unregistriert

6

Montag, 4. Juli 2005, 18:51

ah ok sehr schön das wollt ich wissen ob ich da mit seifenwasser ran kann...dann werd ich mal nächstes WE nochmal schön sauerei machen:-)

danke!!

mfg markus

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: MB 508D

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 4. Juli 2005, 23:21

Hallo,
Ist zwar jetzt nicht direkt zum Thema, aber doch ein guter Link dazu! Klebstoffe - ansonsten hat die Firma noch einiges auf Lager!
Gummi Reiff
Viele Grüße
Matthias:-):-):-)
Signatur von »dicker dapper« man muß leben wie man denkt - sonst denkt man bald wie man lebt
(Albert Schweitzer)