Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juli 2005, 00:04

hi,

vor einer woche hats angefangen, bei ca.90 kmh gings los. ich dachte ja das geräusch (mischung aus kaputter bohrmaschine und zu vollgestopfter waschmaschine) käme vom rechten radkasten -
die hunde waren aber der meinung es käme von hinten und guckten da auch ganz verzweifelt hin.

bei einer spritztour mit meinem schrauber tauchte dieses geräusch dann natürlich nicht auf-typisch vorführeffekt. heute dieselben seltsamen geräusche schon bei 65kmh. ich den schrauber während der fahrt angerufen "hier, hör mal, nu isses wieder da!" er es gehört, meinte da könnte irgenwo ein blech kaputt sein. mein schrauber und ich später sämtlich bleche nachgeguckt, alles bombenfest, ok. wieder ne spritztour und bei 110kmh ("endlich") tauchte das geräusch wieder auf. er nach hinten gegangen und rätsels lösung gefunden.


ich hatte vor knapp 2 wochen eine 40x40cm dachluke (mitte hinten)eingebaut. diese sticht ca5 cm hervor, der rest des daches ist komplett leer und flach. bei höherer geschwindigkeit oder bei starkem gegenwind (war heute ziemlich windig in nrw, deshalb wohl schon ab 65 kmh) drückt der dieser dermasen gegen die dachluke dass das gesamte dach heftigst vibriert -und genau das war das seltsame geräusch, verdammt laut. verammt plumpe lösung, aber wie hätte ich während der fahrt zum gucken nach hinten gehen sollen.

hab mir nun überlegt mehrere dachlatten in der breite des koffers an der decke zu verkleben und -schrauben. die an den seiten vorhandenen alu-streben sind wohl der einzige gegenhalt an denen ich die dachlatten anbringen kann.

(?)wie handhabt ihr andren 308er fahrerInnen das denn(?)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Juli 2005, 09:51

Was hälst Du von einem Spoiler vor der Haube? So'n transparenter Plastikspoiler, wie er früher bei den Schiebedächern von Golf&Co dran war? Nur mal laut gedacht...

Andi

3

Dienstag, 5. Juli 2005, 10:03

wie hoch müsste so ein spoiler wohl sein? ergodynamisch geformt ist die dachhaube eigentlich auch. pyramidenförmig eben.

packetdienst

unregistriert

4

Dienstag, 5. Juli 2005, 10:13

moin,

hast du den koffer innen ganz leer gemacht ?

gruss sascha

5

Dienstag, 5. Juli 2005, 18:01

@sascha

wie meinst du das, ganz leer gemacht? bis auf die eine metallwand links von der schiebetür und natürlich die trennwand/-tür zum fahrerhaus sind alle metallwände draussen. bett, tisch schränke usw sind an keiner stelle an der decke befestigt...zusätzliche isolierung o.ä. hab ich nicht drann

TRASHANDI

unregistriert

6

Dienstag, 5. Juli 2005, 21:16

Ja, schraub dir ne schöne Pommestheke auf´s Dach!!;-)
WANN GEHEN WIR 2ESSEN ? UND ICH WILL DIE 2.SEITE HÖREN!!!!

packetdienst

unregistriert

7

Dienstag, 5. Juli 2005, 21:37

hey tanik,

[cite]bis auf die eine metallwand links von der schiebetür [/cite]

das wird es sein ! der koegel koffer wird sehr instabil wenn mann die trennwaende entfernt

da du alle trennwaende ( bis auf die eine neben der schiebetuer entfernt hast ) faengt dein dach an zu schwingen !

es sind ja immerhin 3.3m x 2m die frei ohne traeger in der luft haengen!

und da sich der koffer sowieso wie sau bewegt ist das kein wunder das dein dach anfaengt zu schwingen

ich hoffe ich konnte dir helfen !

gruss sascha

8

Dienstag, 5. Juli 2005, 21:49

@sascha

yo, das hört sich logisch an... mist! vielleicht grade nen guten tip wie ich das wieder gradebiegen kann? die sache mit den dachlatten gefällt mir nämlich auch nicht wirklich. die wände wieder rein würde meine ausbauvorstellungen total auf den kopf stellen. hab ja mittlerwile auch den boden isoliert.
:T:=(:O8-(;-( =grrrr

--kann ich solche sachen wie solarpaneele und dachgepäckträger jetzt total vergessen?----
- Editiert von tanik am 05.07.2005, 21:53 -

9

Dienstag, 5. Juli 2005, 22:13

Hallo,
bei der genannten Dachfläche von etwas über 6 qm solltest Du schon die eine oder andere Abstützung einplanen wenn da im Winter Schnee auf dem Dach liegt hast Du im Idealfall nur eine Delle.
Als Stütze käme,ich nenns mal eine Funktiossäule,ein Rohr vom Bodem bis zum Dach,in dem die Beleuchtung ein paar Haken für Topflappen,Körbe für Kleinkram usw.untergebracht sind,in Frage.

Schränke oder Wände vom Boden bis zum Dach tuns natürlich auch.

Und nun an die Arbeit

zahny

10

Mittwoch, 6. Juli 2005, 21:51

gibts nicht irgend ne andre tolle möglichkeit zu stabilisieren ?