Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Juli 2005, 23:29

Hat jemand von euch Erfahrung mit LED Beleuchtung?
Beim Elektro-Ramschgeschäft in Karlsruhe habe ich am Smastag folgendes Teil von Conrad Elektronik entdeckt:



Aus der Produktbeschreibung bei Conrad.de:

[cite]
MR16 MIT 18 WEIßEN LED
Artikel-Nr.: 570949 - VG

Farbe Weiß
LED-Anzahl 18
Leistungsaufnahme 2,0 W
Abstrahlwinkel 15°



Preis nur 19,95 EUR
Stück
Die Highpower-Generation ist das erste LED-Leuchtmittel, das 240 Lux Beleuchtungsstärke erzeugt. Bislang konnten in der LED-Technologie nur Leuchtmittel mit annähernd 180 Lux erzeugt werden.
Technische Daten: Lebensdauer 100 000 h, Sockel GU 5.3, Betriebsspannung: 12 V.

· Beleuchtungsstärke 240 Lux
· Lebensdauer 100 000 h
· 18 weiße LEDs
· Betriebsspannung 12 V


Das erste LED-Leuchtmittel, das 240 Lux Beleuchtungsstärke erzeugt. Bislang konnten in der LED-Technologie nur Leuchtmittel mit annähernd 180 Lux erzeugt werden.
Technische Daten: Lebensdauer 100 000 h · Sockel GU 5.3 · Betriebsspannung 12 V · 18 weiße LEDs · 240 Lux · Leistungsaufnahme 1,0 W · Abstrahlwinkel 15º.
[/cite]



Da ich meinen Esstisch im Moment mit einer 20W Hallogenlampe beleuchte (und beheize 8( ) scheint mir das eine überzeugende Alternative zu sein, ohne groß umbauen zu müssen. Nur mit 12,95 ist mir das zum "einfach mal probieren" zu teuer.
Meine Fragen dazu: Ist das hell genug? Und vor allem: ist das Licht von den LED geeignet um im Wohnbereich eingesetzt zu werden?

Schöne Grüße

Daniel

[cite]Zitat[/cite]

Uwe / 2

unregistriert

2

Montag, 11. Juli 2005, 08:10

Hallo Daniel, diese Dinger wurden schon an anderer Stelle in diesem Forum ausgiebig diskutiert.

Sie sind recht dunkel und leuchten "kühlblau". Ich setze aufgrund ihrer geringen Temperaturentwicklung 3 Stück davon in der Deckenverkleidung der Duschkabine als "Nachtlicht" ein. Eine ersnstzunehmende Alternative zu Halogenleuchten ist das nicht...

jojomobil

unregistriert

3

Montag, 11. Juli 2005, 18:29

Hallo,

das mit der Lichtfarbe "bläulich weiss" ergibt sich meistens aus der Technologie, bei der ein blau leuchtender Chip eine Phosphorverbindung "anregt", weiß zu leuchten. Bei manchen Typen kann man den blauen Chip noch in der LED leuchten sehen.

Mit entsprechender Anzahl kann man damit schon schöne Helligkeiten erreichen, aber meistens nur punktförmig. Je breiter das Licht gestreut wird umso dunkler wirds.

Bei Interesse kann ich Dir einfach mal zum experimentieren ein paar Muster schicken, wo 6 bzw. 12 weiße LEDs auf kleiner Fläche zusammengesetzt wurden. Bei entsprechendem Strom (z.B. 100mA) ist das dann ganz schön hell, wird aber auch schon schön warm :-)

Sag' einfach mal Bescheid (jochen@jojo-klein.de), wenn Du da mehr Infos brauchst. Ich vertrete hier in DE einen indischen LED-Hersteller.

Viele Grüße

Jochen (JoJo/2)

4

Montag, 11. Juli 2005, 18:47

hallo allerseits,

als funkamateur kann ich euch nur den rat geben, die led´s mit einem kleinen vorwiderstand zur strombegrenzung zu betreiben. meines wissens nach, reicht bei den superhellen 50mA, ist also bedeutent weniger, als eine halogenbeleuchtung benötigt. hatte mir mal in einem sonderangebot von pollin 100 stück mitbestellt und habe inzwischen einiges an beleuchtung geändert. ist aber tatsächlich nicht ganz so hell, wie zum beispiel die originale halogenbeleuchtung, aber wenn man schön bündelt, ab 16st wirds dann interessant. zur lichtfarbe kann ich nur sagen, superhell in weiss und dann nicht die billigsten nehmen, dann ist es richtig weiss und wird bei dem richtigen vorwiderstand auch kaum noch warm.


duffy

5

Montag, 11. Juli 2005, 20:10

Hallöchen,
habe über meiner Küchenzeile die kleinen LED-Einbauspots verbaut und bin damit sehr zufrieden. Die Leuchtkraft ist leider nicht so hoch wie bei den Halogenleuchten.
Für normale Beleuchtungszwecke aber völlig ausreichend. Habe beim Kochen ja auch selten eine Sonnenbrille auf8-)
Klasse ist aber, gerade bei beengten Einbausituationen, dass die LED-Leuchten nicht warm werden. Kann man ruhig mal nach 4 std. Leuchtdauer mit der Zunge dran lutschen und verbrutzelt sich trotzdem net. Das Einzige was warm wird ist halt der Trafo.
Und die Teile sind sehr sparsam.
So genuch geschwärmt.
Schüss
Gruß Micha

6

Donnerstag, 21. Juli 2005, 21:23

Hallöle,
habe jetzt so ein Teil bei mir innen über dem Eingang installiert.
Gerade ausprobiert(!)
Ich muß sagen, wir sind begeistert.
Kein Licht zum Lesen, aber zur Orientierung einfach super
Obwohl eigentlich kommen wir ja in der Dunkelheit klar;-)
Wilfried und Petra

Uwe / 2

unregistriert

7

Freitag, 22. Juli 2005, 10:22

Genau so sehe ich die Dinger auch - Orientierungsleuchten - bei mir in der Nasszelle, falls mal jemand nachts aufs Töpfchen will - man will ja schließlich nicht durch zu viel Licht wach werden...

Uwe (der bei sooo vielen Dingen noch im Dunkel tappt...)