Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Uwe / 2

unregistriert

1

Donnerstag, 21. Juli 2005, 15:18

Eine (vielleicht etwas doofe...) Frage an die erfahreneren Gastankbesitzer:

Erst mal die Vorgeschichte: Ich also heute morgen (eine Woche vor der ersten Reise mit der "Dose"...) zur Tanke und den niegelnagelneuen Gastank zum ersten mal befüllen (lassen). "Hallo Tankwart, hab' das noch nie gemacht, zeigen sie mir das mal..."

Der Typ also mit raus, LPG-Füllschlauch dran und los! Und fragt: "Wieviel Liter hat denn der Tank?" Meine Ansage: "60 Liter, der darf aber nur zu 80% voll werden - siehe Anzeige..." Jetzt guckt er zum ersten mal mit auf die Füllstandsanzeige des Tanks (welche offenbar entgegen dem Uhrzeigersinn den Stand der Gasfüllung anzeigt...). Die Anzeige bewegt sich anfangs schwungartig im Uhrzeigersinn (auf 10 Uhr Position), um dann über den Nullpunkt (der in 8 Uhr Position ist...) hinaus entgegen dem Uhrzeigersinn auf "40%" zu wandern - der Typ fummelt dabei ständig an der Zapfsäule rum - mit den Worten "Ach nee - bei 'nem Gastank geht's ja nicht nach Litern sondern nach Gewicht... da darf nicht so viel rein... sag mal, wo die Anzeige steht...?" Ich sage ihm: "Bei 40% - die Nadel bewegt sich aber jetzt nicht mehr weiter."

"Na dann ist wohl der Schwimmer 'runtergefallen!" sagt da der Tankwart "war wohl vorher schon kaputt - wir füllen mal besser nichts mehr auf, sonst vereist dir noch die Anlage".

Ich bin also am grübeln - neuer Gastank? Und gleich die Anzeige kaputt? Die war doch original von Reimo montiert? Und sie zeigt doch 40% (der Zeiger ist dabei ganz unten...) an - warum sollte die denn kaputt sein?

Ich zahle also brav das Gas, welches der gute Mann in den Tank gepustet hat. Ein kurzer Blick: Hmm... 25l stehen auf der Quittung - das sind doch etwa 40% von 60 Litern!

Also frage ich mich jetzt: War der Typ noch blöder als ich, oder könnte was dran sein, an seiner Behauptung, dass der Schwimmer des Tanks jetzt kaputt sei - weil dieser sich nicht weiter bewegt hat, und (in 6 Uhr Position) nach unten "hängt"? Hat der das Ding vielleicht kaputt gemacht?

Kann ich das irgendwie testen, oder muss ich erst mal einige Liter verbrauchen, um zu sehen, ob der Schwimmer sich noch bewegt? Oder kann ich davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist, und der Typ sich einfach nicht getraut hat, mehr als 40% einzufüllen?

Ein kleiner Tipp wäre nett.

Danke für Eure Hilfe...

Gruß,

Uwe / 2

2

Donnerstag, 21. Juli 2005, 16:19

Hallo,

mein Gastank wir nur ein bis zweimal im Jahr befüllt,

Tankstutzen drauf Hangriff durchgedrückt und verriegelt roten Knopf gedrückt und bei 80% Füllung schaltet sich die Pumpe AUTOMATISCH ab und das machen alle Pumpen so,Du kannst den Tank garnicht überfüllen.

Dein Tankwart hatte dann warscheinlich noch die Zigarette im Mundwinkel.

Meine Tankanzeige ist so unter der Seitenschürze montiert daß ich die nur mit einem Spiegel ablesenen kann,wird also in der Regel garnicht abgelesen.

zahny

Wohnort: Niestetal bei Kassel

Fahrzeug: LT Bj. 88 Selbstgebaut

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juli 2005, 16:20

Die Füllstandsanzeige hat nichts mit der Befüllung selbst zu tun. Das befüllen des Gastanks funktioniert genau wie beim tanken. Die Füllpistole schaltet automatisch bei dem erreichten Füllungsstand von 80 % ab. Die Füllanzeigen sin ohnehin völlig ungenau, man kann auch ohne leben, der Gasverbrauch läßt sich aus Erfahrungswerten nach einiger Zeit gut einschätzen. Bei mir beispielsweise hält eine Füllung (38 Liter) ein Jahr, Betrieb des Fahrzeugs OHNE Wintercamping, fast immer freies stehen, täglich duschen, Kühlschrank immer volle Pulle (wegen des kalten Bieres), ich habe noch nie mehr als eine Füllung im Jahr (bei 2 Personen) gebraucht.
Außerdem würde ich dir empfehlen im Ausland zu tanken (Adapter nicht vergessen), das Gas kostet fast überall deutlich weniger als bei uns in Deutschland.
Ach übrigens : an der Tanke werden LITER und nicht Kilo angezeigt !!!

4

Donnerstag, 21. Juli 2005, 19:31

Hallo uwe/2,

kann es sein das der Tank leicht verdreht angebaut ist?

Dann zeigt glaube ich die Anzeige nicht richtig an

aber,bei ca.40% Füllung = 25 Liter,das würde doch fast passen,oder?

lass den Tank einfach mal voll füllen,bis die Anlage abschaltet,dann sollte die Anzeige auf 80% stehen

sitt:)

Forrest

unregistriert

5

Donnerstag, 21. Juli 2005, 21:16

Hallo
Nachdem ich die Kommentare gelesen habe,bin ich beruhigt den meine Füllstandanzeige zeigt auch immer nur 40% an also lasse ich alles beim alten.





Forrest

6

Donnerstag, 21. Juli 2005, 21:23

ÖH, meine zeigt auch immer nur 40% an! Fragt sich nur, wie voll der Tank wirklich ist! Hab noch nie an soner Zapfsäule gestanden! Wie ists bei euch? Bewegt sich die Anzeige überhaupt?

Christian

7

Donnerstag, 21. Juli 2005, 22:14

Also bei meinen tank haben wir noch eine entlüftungsschraube die drehen wir beim tanken auf.wenn da denn das gas raus kommt ist der tank zu80% voll laut anzeige.

gruß Moses

8

Donnerstag, 21. Juli 2005, 22:33

Hallo Christian,

wie Du warscheinlich schon rauslesen konntest sind diese Anzeigen
recht ungenau,ich kann meine garnicht ablesen.

Aber ich hab eine 11kg Flasche dabei für den Notfall,11kg sind so über Daumen 22 Liter Gas.

Im Sommer ist der Hauptverbraucher der Kühlschrank der braucht so 0,3kg Gas am Tag das sind dann...Richtig etwa 0,6l Gas.Der Gaskocher braucht auch je Brenner ca 0,15 kg Gas.

so und nu darfste selber weiterrechnen.

zahny

Uwe / 2

unregistriert

9

Freitag, 22. Juli 2005, 10:16

Hmmm... mich würde ja nun trotzdem interessieren, ob die Anzeige nun kaputt sein könnte, oder ob sie funktioniert. Was passiert denn, wenn (so wie der Tankwart sagte) "der Schwimmer 'rausspringt"? Steht die Anzeige dann auf 40% - so wie bei den anderen Leuten hier auch?

*grübel*

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. Juli 2005, 10:19

Hi Uwe,

ich finde die Frage auch nicht trivial und würde an Deiner Stelle mal bei einem Fachmann z.B. Wynen Gas nachfragen.

Obwohl ich mir bei einem neuen,oder egal auch alten Tank nicht vorstellen kann, dass da ein Schwimmer mal eben irgendwie `rausspringt. -Ich glaube, dass der Mensch an der Gastanke einfach keine Ahnung hatte...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Freitag, 22. Juli 2005, 14:20

Hallo,

Der Füllstandsanzeiger im Tank ist tatsächlich ein Schwimmer,der mechanisch ein Magnet bewegt,der wiederum den Zeiger aussen bewegt.


Noch eine Ergänzung:

Im Tank ist das FÜLLSTOPPVENTIL eingebaut bei max. 80% Füllung macht das zu und die Förderpumpe der Zapfanlage schaltet ab.

Mehr Infos unter www.autogas-forum.de

zahny
- Editiert von zahny am 22.07.2005, 15:41 -