Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. August 2005, 13:26

Hallo Leute,

habe einige Teile an der Hydraulik meiner Servolenkung gewechselt.
Der Teilehändler sagte bei einer Verschraubung: "da brauchste keine Kupferdichtung mehr, die hat einen..."
Jetzt weiss ich leider nicht mehr, wie das Ding genau hiess. Dichtkragen , kann das sein?
Hier mal ein Bild, welches die neue ist kann man sich wohl denken :):

Ist damit die Rundung zwischen Gewinde und Dichtfläche gemeint, oder dieser angedeutete Wulst auf der Dichtfläche?

Grüße,
Martin

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. August 2005, 17:18

Hi Martin,

ich gehe davon aus, dass der Doppelnippel lks. der Neue ist. -

Ich würde auf beiden Seiten Dichtringe nehmen. Wenn Du nur für eine Seite ´nen Dichtring hast, würde ich die Seite mit dem angedrehten Schaft (unten) ohne Dichtring verwenden....
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Mittwoch, 3. August 2005, 17:29

Hallo Bobby,
genau so hat der das gesagt. Du schreibst "angedrehter Schaft", ist das die Rundung zwischen Gewinde und Dichtfläche?
Also, woran kann ich diese selbstdichtenden Dinger erkennen?
Grüße,
Martin

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. August 2005, 19:14

Hi Martin,

"unten" hab ich geschrieben und auch gemeint. -

Also die Seite, die nach untern weist, dort KEINEN Dichtring nehmen....
:-P8-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

5

Donnerstag, 4. August 2005, 00:31

Hi Bobby,

ist schon klar, ich weiss wo unten ist.:O
Ich erkenne auch, welche Seite gemeint ist, wenn mir einer sagt das es eine selbstdichtende Schraubverbindung ist.:-o
Ich wollte nur wissen, wie ich an einer anderen Schraubverbindung erkennen kann, ob die auch selbstdichtend ist. Deshalb meine Frage, was du mit "angedrehter Schaft" meinst.
Nochmal mit anderen Worten:
Ich habe zum einen die glatte Fläche, quasi die Unterseite vom Schraubenkopf, und im rechten Winkel dazu das Gewinde. Es gibt Verschraubungen, die haben da einen richtigen exakten rechten Winkel, und dann gibt es welche, die sind dort leicht abgerundet. Ist das der Teil, der abdichtet, oder muss auf der "Unterseite vom Schraubenkopf" noch eine Art Wulst sein, wie auf dem Bild links unten fast zu erahnen ist????

Sorry für die komische Frage, ich dachte ich könnte noch was lernen, habe sonst im Internet nichts passendes gefunden und deshalb halt mal die Techniker hier gefragt.

Martin

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. August 2005, 17:07

Hi Martin,

man sieht unterhalb des Sechskantes eine kleine Stufe, diese ist ein Schaft, wenn auch ein sehr Kurzer...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

7

Samstag, 6. August 2005, 23:16

Danke Bobby,
genau das wollte ich wissen.:-):-):-)
Viele Grüße,
Martin