Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. August 2005, 09:45

Hallo Busfreaks,

ich bitte um Eure Erfahrungen zu Innenausbauten und Gewichten! Ich beabsichtige einen Daily, Sprinter oder LT zum Womo auszubauen. Als max. zGG kommen 3.5 t in Frage, damit meine Söhne mit ihrem "neuen" Führerschein das Womo auch noch fahren können.

Natürlich soll der Innenraum so groß wie möglich sein, also bei den o. g. Modellen nach Möglichkeit langer Radstand. Jedoch sollen auch noch 4 Personen mit ihrem Reisegepäck transportiert werden (schätze das bedarf allein 500 kg Zuladung). Daher meine Frage, welches Gewicht bringt ein Innenausbau für einen Kastenwagen mit ca. 4 m - Innenlänge auf die Beine, ääähh Räder?

Danke schon mal für Eure Beiträge!
Tschüß
Jürgen

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 9. August 2005, 15:36

Moin Jürgen,
da dir bis jetzt niemand geantwortet hat und ich auch nicht genau weiß wieviel KG ich an Platten verbaut habe empfehle ich dir
Fidos
Seiten.
Grüße Herbert

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. August 2005, 16:05

Hallo Jürgen, das mit dem Gewicht ist doch sehr individuell
das kommt ja immer darauf an, was du für Dich und die anderen Mitreisenden
benötigst.
Gewicht kannst du aber einspaaren, wenn du zum Ausbau der Möbel-Pappelsperrholz
nimmst
http://www.plascore.com/ oder ganz tief in die Tasche greifst und dir Honeycomp-Bauplatten besorgst.
siehe auch hier http://www.busfreaks.de/strohrum/showthread.php?id=12576
ist aber nicht ganz einfach das zu verbauen
also Leichtmaterialien benutzen, dann hast du später auch genug Zuladung
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Tauchteddy

unregistriert

4

Dienstag, 9. August 2005, 17:10

Die 3,5t nur wegen der Söhne? Die sonstigen Einschränkungen wie z.B. HU jährlich stören dich nicht? Dann würde ich lieber eine Erweiterung auf C1 ins Auge fassen. Brauchen können sie den immer mal, ihr seid auf der sicheren Seite und bei der Fahrzeugwahl wesentlich flexibler.
Meine Süße und ich - ich bin 45, ihr Alter darf ich nicht verraten ...:-) - hatten den alten 3er und wir haben extra CE gemacht, um ungeniert nach einem Dickschiff zu schauen. Deine Söhne sind sicher noch einiges jünger, da lohnt es sich noch mehr.

5

Dienstag, 9. August 2005, 19:39

Nimm halt möglich leichte Materialien für den Möbelbau und dimensioniere den Wassertank nicht so groß.