Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fulminictus

unregistriert

1

Freitag, 12. August 2005, 21:28

Hallo,

ich plane gerade mein Wunschwohnmobil.
Natürlich soll es eine Warmwasserdusche, eine Spüle sowie eine Heizung beinhalten.

Da alle diese Geräte auf Energie in Form von Wärme angewiesen sind habe ich mir gedacht, das Problem zentral zu lösen.
Ich denke mir einen isolierten Warmwasserspeicher, welcher seine Wärme aus verschiedenen Quellen erhält:

+ während der Fahrt vom Kühlkreislauf des Motors
+ im Stand während der Sommerzeit aus einer Solaranlage
+ im Winter über einen Durchlauferhitzer

Den Wasserspeicher stelle ich mir recht einfach als isolierten Behälter vor, durch den einige Kupferrohre verlaufen (ein Rohr je Wärmequelle). Durch die Kupferrohre fliesst eine Kühlflüssigkeit, welche die Wärme vom jeweiligen Erzeuger in den Speicher transportiert.
Mit anderen Worten: Wenn die Sonne scheint, pumpt eine Pumpe die Wärme aus den Kollektoren in den Speicher. Ist es dafür zu kalt, dann soll ein kleiner Durchlauferhitzer durchströmt werden.
Von wo die Wärme zu beziehen ist, entscheided eine einfache Elektronik.

Die Wärme aus dem Speicher kann dann auf verschiedene weisen genutzt werden:
+ Für die Dusche
+ Für die Spüle
+ Für die Heizung
(ein einfacher Radiator mit vorgeschaltetem Lüfter bläst die Wärme in den Innenraum)

Der Vorteil: Für die verschiedenen Anwendungen wird der Durchlauferhitzer mehrfach benutzt. Es ist also nicht nötig mehrere Geräte für Heizung, Dusche und Spüle (vielleicht sogar Waschmaschine) einzubauen.


Was denkt Ihr?
Gibt es passende Durchlauferhitzer für den Wohnmobilbereich?
Solche Erhitzer sollten idealerweise mit Gas oder mit Diesel zu betreiben sein.

2

Freitag, 12. August 2005, 22:44

Ich kann dir nur sagen, das in der haustechnik die Lufterhitzer mit einem Vorlauf von ca. 60-80 Grad angesteuert werden, willst du deinen Warmwasserspeicher so hoch halten wird er dir verkalken. Im Prinzip find ich die Idee Klasse würde aber eher Richtung Bodenheizung gehen da dort viel kleinere Wassertemperatur gebraucht wird (vielleicht 30 - 45 Grad). Die Wärmeübergabe wäre in Spiralform viel effizienter, ein einfaches Rohr wird dir zuwenig Wärme übertragen. Ich würde auch daran denken, das die Solarkolektoren eine stetige Pumpenleistung (Stromverbrauch) verlangen und dass mit der Möglichkeit von zuviel Wärme gerechnet werden muss.
Liebe Grüsse Peje