Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 18. August 2005, 18:53

"Es soll möglich sein, während des Duschens in der Küche auch mal Kaffeewasser zu zapfen, ohne dass die Duschse ins tröpfeln verfällt."

du brauchst die Shurflo 5 Kammerpumpe mit 5 bar druck und 21 Liter/min für schlappe 290 Talers oder ein Cityanschluß.

sitt

Tauchteddy

unregistriert

22

Donnerstag, 18. August 2005, 19:00

[cite]Gast schrieb:[br]"Es soll möglich sein, während des Duschens in der Küche auch mal Kaffeewasser zu zapfen, ohne dass die Duschse ins tröpfeln verfällt."

du brauchst die Shurflo 5 Kammerpumpe mit 5 bar druck und 21 Liter/min für schlappe 290 Talers oder ein Cityanschluß.

sitt[/cite]

Äh ... ich hoffe, du willst mich ein wenig auf den Arm nehmen??? Ich werd' nachher mal messen, welche Durchflussmenge meine Dusche zuhause hat ... aber 21l/min sind das sicher nicht.

23

Donnerstag, 18. August 2005, 19:59

nee,aber wenn du neben dem Duschen noch Wasser entnimmst zum Kochen und jemand noch das Klo spühlt,dann reicht es nicht.

:-o aber das macht doch keiner,oder?

24

Donnerstag, 18. August 2005, 20:14

Von Aktivkohlefilter würde ich abraten, Die Firma Katadyn welche für Filtersysteme bekannt ist bittet auch solche an; aber nach 4000 litern oder 6 Monaten muss der Filter ersetzt werden. (Der Vorteil am Aktivkohlefilter ist aber das er den Geschmack neutrlasiert, der Keramikfilter macht "nur" keimfrei) Ein simpler Keramikfilter hält dagegen 40000 liter lang. Einkaufspreis als Sanitär sollte so um die 120 euronen liegen. Bei Katadyn gibts solche Filter um sie ins Hausnetz einzubauen.
cu peje

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. August 2005, 20:31

So, nu mein Senf. :-O

Wir verbaun nur Tauchpumpen, Tank nicht zu groß, ich glaube er hat 120l, zusätzlich noch 2 Kanister um ganz frisches Wasser zu haben.
Zusätze kommen auch nicht rein.
Je mehr ne Pumpe bringt desto mehr Wasser geht auch vorbei.
Dusche funzt so: Brauseschlauch verlängert, am Ende ne Tauchpumpe , Wasser wird in nem 10 Liter Drucktopf auf Duschtemperatur gebracht, Tauchpumpe rein und duschen, funzt prima. ;-)

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Limeskiste

unregistriert

26

Donnerstag, 18. August 2005, 21:24

Moin Telse,

ist doch nicht jeder so ein Purist wie Telse's :-O
Die Jungs und Mädels hier wollen Luxus da muss das Wasser brausen wie ne Schwimmbaddusche. Wasser kost ja nix,ist doch genug im Tank :-O
Wieder einer mehr der mit defektem Druckschalter der Shurfo Sonntags morgens
eingeseift unter der Dusche steht :-O:-O

@tauchteddy

Eine Whale Universal mit 18L/min und 3bar oder eine Johnson WPS mit 19L/min. und 2,8bar
sind mehr als ausreichend.

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. August 2005, 21:57

Ach weeeßte Norbert,

...mir ist auch schon ´mal unnerwegs ´ne Tauchpumpe verreckt. Egal, welche Pumpe, Du hast immer die A....karte.

Irgendwie muß immer alles madig gemacht werden, auch typisch deutsch.

Wenn einer ´ne Tauchpumpe will, Ok, wenn einer ´ne Druckpumpe will, auch gut...
(Achso, damit Ihr mich in die richtige Pumpenschublade tun könnt, ich hab´´ne Flojet Druckpumpe drinn....)8o)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 18. August 2005, 22:33

Jo Bobby egal ist es. ;-)

Wie kommste auf madig machen? Die einen stehen auf Druck die Anderen auf Tauch, und jeder versucht seine Meinung kundzutun. Im Grunde genommen ist es nur ein pro und kontra, also eine Diskussion und tevier hat jetzt die Qual der Wahl. :-O

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Limeskiste

unregistriert

29

Donnerstag, 18. August 2005, 23:33

Hallo Bobby,

will hier keinem was madig machen, jedem das seine :-)
Hab nix gegen Druckwasserpumpe, die machen schön Druck :)
Natürlich kann auch eine Tauchpumpe kaputt gehen, nur davon hat man meist mehrere im Bus oder es schmerzt nicht so sich eine zweite in Reseve hinzulegen. ;-)

Gruß

Limeskiste



- Editiert von Limeskiste am 19.08.2005, 01:17 -

30

Freitag, 19. August 2005, 10:29

"welche Durchflussmenge meine Dusche zuhause hat ... aber 21l/min sind das sicher nicht."

wieviel Liter kommen bei dir aus der Leitung ?

Tauchteddy

unregistriert

31

Freitag, 19. August 2005, 14:59

[cite]Gast schrieb:[br]"welche Durchflussmenge meine Dusche zuhause hat ... aber 21l/min sind das sicher nicht."

wieviel Liter kommen bei dir aus der Leitung ?[/cite]

Hab' zwar vorhin wieder Blumenwasser aufgefangen, aber vergessen, auf die Uhr zu schauen ... Muss ich nächstes Mal dran denken.

32

Freitag, 19. August 2005, 15:26

Hallo zusammen,
zum entkeimen benutze ich Certisil.
Nehme ich seit sieben Jahren und hab noch nie Dünnschiss vom Wassertrinken bekommen.
Habs aber auch noch nie ohne Certisil probiert.
Also ist dieser Beitrag völlig wertlos%-)
Schade eigentlich,

Gruß Micha

Tauchteddy

unregistriert

33

Freitag, 19. August 2005, 16:45

[cite]Oetzi schrieb:Also ist dieser Beitrag völlig wertlos%-)
Schade eigentlich,

Gruß Micha[/cite]

Nein, wertlos ist er nicht, zumindest beweist er, dass du von Certisil-behandeltem Wasser keinen Durchfall bekommst :-O

34

Samstag, 20. August 2005, 21:21

Es ist schon etwas komfortabler, eine Druckwasserpumpe zu haben. Ob SHURflo oder Flojet ist eher Glaubenssache. Der Vorteil ist, dass Druckwasserpumpen auch mal trocken laufen können - bei Tauchpumpen braucht man dann die, hoffentlich mitgenommene, Reservepumpe.
Gegen Überschwemmungen hilft, die Anschlüsse Schlauch-Armatur/Boiler mit zwei (!) Schlauchschellen zu sichern.
Was die Lautstärke angeht, sollte die Pumpe akustisch entkoppelt werden - das bringt einiges.

Gruß Wombat

Tauchteddy

unregistriert

35

Montag, 2. Januar 2006, 20:12

Also, weil ich jetzt so langsam auch meine Wasseranlage planen muss, habe ich mir diesen Thread nochmal zu Gemüte geführt. Und bin auf zwei Fragen gestossen. Erstens, weshalb bringen Tauchpumpen nur so einen verhätnismässig geringen Druck, gibt es keine mit höherem? Und zweitens, weshalb ist der integrierte Druckschalter ein Problem, wie kann der den Tank ins Womo entleeren?

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 2. Januar 2006, 21:32

äh,so bald der druck in der wasserleitung abfällt,geht die druckwasserpumpe an.Eigendlich dann,wenn man wasser am hahn entnimmt.Wenn dir mit eingeschalteter pumpe ein schlauch platzen sollte,und du bist gerade nicht in deinem womo,dann läuft das wasser ins mobil,und wenn du glück hast,aus einer tür oder klappe wieder nach draußen.Also lieber nur verwenden,mit einem an /aus schalter,und wenn du das fahrzeug verlässt immer ausschalten.

sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

37

Montag, 2. Januar 2006, 22:34

Also, wir schalten die Druckwasserpumpe an, wennn wir zuhause losfahren und ab, wenn wir wieder ankommen. In 26 Jahren ist noch kein tropfen da rausgekommen, wo er nicht sollte. Wie schon oben gesagt, zwei (!) Schlauchschellen an jedem Anschluss haben das ermöglicht.
Wir haben eine SchurFlo mit 3,1 bar und 14 Liter/min.

38

Montag, 2. Januar 2006, 22:34

Nachtrag

Gruß Wombat

39

Dienstag, 3. Januar 2006, 20:31

Also ich habe beide Pumpentypen verbaut, für die Spüle einen seperaten 80 Liter Tank mit einer Tauchpumpe und nur kaltem Wasser.
Und für das Badezimmer einen 150 Liter Tank mit einer Flohjet (arbeitet seit 10 Jahren ohne Probleme)und einem Atwood Boiler mit satten 22 Liter heißem Wasser. Mit der Druckwasseranlage kann man Duschen wie Zuhause und wenns irgendwo einen Wasseranschluß gibt so fungiert die ausgeschaltete Druckwasserpumpe als Rückschlagventil wenn ich meinen Citywasseranschluß aktiviere (natürlich mit einem Druckminderer)das war alles gar nicht so teuer und den Komfort möchte ich nicht mehr missen.
Wenn wir das Mobil verlassen schalten wir die Druckpumpe aus.
Selbstverständlich habe ich immer eine Tauchpumpe und auch eine Druckpumpe als Ersatz dabei.
Übrigens wem der Druck von seiner Tauchpumpe nicht ausreicht der kann zusätzlich eine Druckverstärkende Außenliegende Durchflußverstärkerpumpe montieren, ist nicht teuer bringt aber viel. (gibt es in jedem Campinghandel kostet ca 20-25 € je nach Leistung)

Tauchteddy

unregistriert

40

Samstag, 15. Juli 2006, 08:31

Da blättere ich so versonnen durch meinen Fritz-Berger-Katalog und was sehe ich? Tauchpumpen für 25€, die 17l pro Minute liefern und das bei einem Druck von 1,9bar. Ich bin doch so'n ängstlicher Mensch (hat da jemand gelacht? Pass bloß auf, Freundchen :-O) und die Vorstellung, ich könnte meinen Bus fluten jagt mir einen Schauer nach dem nächsten über den Rücken. Also, Fachleute, was meint ihr, kann man mit 17l/1,9bar duschen wie zuhause? Die Leitungen halte ich so kurz wie möglich, mehr als 2,5m sollten es nicht werden.