Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 26. August 2005, 16:03

Hallo, wer kann mir sagen, wie ich den Boden eines Hymerwohnmobils günstig erneuern, bzw. reparieren lassen kann und wo auch andere Reparaturen günstig durchgeführt werden können.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. August 2005, 16:06

Hi tammy,

hilfreich wäre es, wenn Du uns verrätst, in welcher Gegend Du lebst...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Freitag, 26. August 2005, 20:39

Frage auch, welcher Boden in dem Hymer drin ist.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

DonPhilipe

unregistriert

4

Donnerstag, 11. August 2011, 14:15

Das Thema scheint schon älter zu sein aber ich denke hier bin ich richtig...

Ich habe dieses Jahr bei Ibäh ein 81'er Hymer-Mobil B540 gekauft.
Der Verkäufer sagte der Boden sei komplett getauscht worden... dem ist aber leider nicht so.

Es wurden einfach nur die Teppiche von oben auf die mit Bauschaum geflickten Stellen geklebt und von unten wurde der Wagen schön sauber gemacht und der Boden schön schwarz angepinselt. Naja mein Anwalt ist schon bei.

Nun stellt sich mir die Frage wie Aufwändig ist es den kompletten Boden zu tauschen.
Nur vorweg: Ich bin Tischler und Zimmermann. Ich habe also keine Angst vor Holz(werkstoffen) :-O

Wie ist der Boden Aufgebaut?
Welches Material sollte ich erfahrungsgemäß nehmen, welches wurde verbaut?
Wieviele Teile sind es? oder ist es ein?
Stehen die Wände auf dem Boden oder ist der Boden bis an die Wände gelegt.

Ich will das Wohnmobil definitiv länger behalten!!!
Hat jemand einen Link oder einen Literaturtip?

Danke euch schon mal vorab.

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. August 2011, 16:30

Im normalfall werden Womos wie folgt aufgebaut:
Auf das nackte Fahrgestell kommt erst mal der Boden. Dann folgen die Möbel, dann die Aussenwände und das Dach.
Um den Boden fachgerecht zu erneuern muss also alles raus und der gesammte Aufbau runter.
Deshalb sind gammelige Böden bei weiser Ware normalerweise ein KO Kriterium - sorry.
Schau dir mal die Verbindung zwischen Boden und Seitenwand genau an, da solltest du erkennen können ob die Wände auf dem Boden stehen oder evtl.
an einem Stahlrahmen befestigt sind, bei dem Der Boden nur innenliegt.
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

DonPhilipe

unregistriert

6

Donnerstag, 11. August 2011, 21:17

Danke an Motzki30!!!

Der Originale Katalog von Hymer hat mir sehr geholfen!!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. August 2011, 21:40

Und was sagt der Katalog? Gibt es einen Hilfsrahmen, auf dem die Wände stehen? Oder ist der Boden tragend?

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: Hymer 308 Benzin , T3 2,1

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. August 2011, 22:17

Moin

Die Wände stehen aussen auf einem Hilfsrahmen aus Winkeleisen. An dieses Winkeleisen wurde dann ein weiteres Winkeleisen geschraubt, was als aussenauflage für den Boden dient. Der Boden ist irgendwo mit dem Rahmen verschraubt. Aussen jedenfalls nicht. Anbei der Link des Hymerprospektes. Auf Seite 29 ist eine Darstellung zu sehen.

http://www.hymer.com/medien/pdf/1139325858-Modelle_Daimler-Benz.pdf

Tschöööööö Dirk

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. August 2011, 22:41

...ist Dein Hymer weiß lackiert und hat eher das original Bremer Gesicht?

Oder ist er beige/braun mit GFK Maske?

1980/81 war ja ´n Modellwechsel. Hier mal´n Link zur Hymer Katalog Archiv Seite:

K L I C K - M I C H
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

DonPhilipe

unregistriert

10

Samstag, 13. August 2011, 19:25

Ich habe die zweite Serie.
Also die GFK-Front.

Welche Materialien würdet ihr verbauen?

Ich dachte an 3mm Sperrholz dann die Kanthölzer und das Styropor und abschließend als Deckbelag eine Siebdruckplatte.

Für Tips bin ich sehr empfänglich.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 13. August 2011, 19:57

...es wäre extrem hilfreich, wenn Du mal ein paar Fotos einstellen würdest.

Ansonsten klingt die Materialwahl für mich schon mal nicht schlecht.

Du kannt aber auch untenrum in ausreichender Stärke Siebdruckplatten verarbeiten und dann die Isolierung vollflächig als Styrodur oder Trozellen aufbringen. Dann ´ne Deckschicht aus dünnem Sperrholz fettich... ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

DonPhilipe

unregistriert

12

Samstag, 13. August 2011, 20:27

So hier die Fotos:

Staufach unter der Rundsitzgruppe/ Die "professionelle Bauschaumreparatur" des Vorbesitzers


Staufach hinten


Das Mobil um was es geht




- Editiert von DonPhilipe am 14.08.2011, 10:32 -

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 13. August 2011, 22:06

hat das teil ein bodenblech? wenn nicht würde ich die siebdruckplatte ganz nach unten machen, weil wasserdicht.

wenn er ein bodenblech hat würde ich die isolierung auf das blech machen und obendrauf die siebdruckplatte.

vielleicht wissen die hymer-fachleute ja noch was besseres...

grüße vom radi8

DonPhilipe

unregistriert

14

Samstag, 13. August 2011, 22:26

Hat er nicht. Ist ein Pritschenfahregestell. Wenn es so einfach wäre würde es doch keinen Spaß machen ;-)

nohosolo

unregistriert

15

Samstag, 11. Februar 2012, 23:33

Und, wie ging es weiter? Hast du den Boden erserzt? Ich habe eine 650s mit einer Weichstelle vor der Dusche; muss aber noch naeher nachschauen...

Kasimir

unregistriert

16

Montag, 13. Februar 2012, 19:28

Zitat

Original von DonPhilipe
Ich habe die zweite Serie.
Also die GFK-Front.

Welche Materialien würdet ihr verbauen?

Ich dachte an 3mm Sperrholz dann die Kanthölzer und das Styropor und abschließend als Deckbelag eine Siebdruckplatte.

Für Tips bin ich sehr empfänglich.

Hallo,
guck mal auf
http://www.oldiecaravan.de/Hersteller_A_-_Z/Wilk/wilk.html
Da insbesondere die Zeit 1970 bis 1980.
Da ist der Aufbau schön beschrieben.

Gruß aus Warburg
Jörn

wolfgang1962

unregistriert

17

Dienstag, 14. Februar 2012, 14:21

Zitat

Original von tammy
Hallo, wer kann mir sagen, wie ich den Boden eines Hymerwohnmobils günstig erneuern, bzw. reparieren lassen kann und wo auch andere Reparaturen günstig durchgeführt werden können.


Sende deine mailadresse dann sende ich Dir Photos von meinem Neuaufbau.
Meistens ist der auch Rahmen und Seitenträger hinüber.
Bei mir waren nurmehr Luftmaschen vorhanden.
Aufbau mit Sperrholz und Siebdruckplatte.

LG Wolfgang wolfgang.forstner@gmx.at

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Februar 2012, 17:32

Hallo Wolfgang,

hättest Du nicht Lust, die Bilder hier ins Forum zu stellen?

So hätten alle etwas davon.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

wolfgang1962

unregistriert

19

Freitag, 17. Februar 2012, 17:22

Hallo Bobby!

Mache ich gerne!
Ich weiß aber noch nicht wie es funktioniert!
Gibt es einen Ablaufplan?
Bin nächste Woche auf Skiurlaub.
Danach schaue ich gleich mal!
Es sind aber einige Photos.

LG Wolfgang

20

Freitag, 17. Februar 2012, 18:04

http://www.postimage.org/
fast selbsterklärend

nr. 1 in forum übertragen.
Das war´s
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3