Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. September 2005, 10:00

Weil wir ganzjährig lieber unterwegs sind, statt massenhaft Geld im Womo zu verbauen, sind wir auf der Suche nach einer alternativen, günstigen Heizung.

Das fängt in der Betrachtung an bei

Origo - der kleine Spiritusofen für 120 Euronen
oder
Wallas Bootsheizung, ob Petroleum oder Diesel
undsoweiter

vieles ist billiger als ne Truma mit dem ganzen Aufwand.............bis zur Prüfung

Hat da jemand brauchbare Tipps?
Datt wäre hilfreich.........

Eine Gasanlage ist für uns absolut verzichtbar, planen wir doch mit nem Origo zu Kochen (statt Spiritus mit Isopropanol), der uns auch mit WW versorgt. Der Kühli ist ein Kompressor.

Wir sind eher so: günstige Improvisation erlaubt Umrüstung ohne Ärger/ no risk - no fun.

LG
Christoph
- Editiert von ophorus am 15.09.2005, 10:08 -
- Editiert von ophorus am 15.09.2005, 10:16 -
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Limeskiste

unregistriert

2

Donnerstag, 15. September 2005, 10:37

Moin ophorus,

Den Origo-HeadPal als einzige Heizung zu nehmen wirst du nicht lang machen :-O
Der bringt einfach zu wenig ;-)

Eine Wallas gibt es immermal günstig in eBay Eine Diesel Wallas wirst du kaum gebraucht bekommen und mit der Wallas 30D (3000)
für dein &benz 407 auch viel zu groß.
Wenn du den DüDo gut isolierst und nicht zuviel Fenster verbaust
langt im prinzip schon eine Wallas 1300

Gruß

Limeskiste

3

Donnerstag, 15. September 2005, 11:13

Moijn Limeskiste - und danke.

Mit dem Origo-HeadPal haste bestimmt recht. Dachte mal erst als Zusatz zur vorhandenen Standheizung? - wohl auch zu wenig?

Zur Wallas hatte ich bisher nur das gefunden:
http://www.carmaeleon.de/KochenHeizen.html#Heizung

Machts die Wallas 1300 auch mit Diesel?
Weißte, wos sone gibbet?

Werde vor hinterer Türe Nutzraum schaffen, dann Isowand nach innen mit innenliegendem Bayernladenfenster zum Öffnen,
linke vordere Aufbau-Scheibe verschwindet hinternm Kleiderschranke,
vordere rechte Aufbau-Scheibe an Türe (keine Schiebet.) bleibt, weil da ne kabinenartige Schleuse mit Handwaschbecken/portapotti hinkommt.
Deshalb werden gegenüberliegend nur 2 Fenster eingebaut (prima für Lüftung) + 2 Dachluken.
Fahrerhaus wird mit Türe oder Rolladen abgeschlossen.
Alles isolierungsunterstützend.

Freue mich über deine guten Tipps -

LG
Christoph
- Editiert von ophorus am 15.09.2005, 11:17 -
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

4

Donnerstag, 15. September 2005, 11:26

Moin Christoph !

sowas ?

Die haben im Onlinekatalog auch noch andere Systeme, aber ich krieg gerade den verf:-( Link nicht hin...mußte halt selber mal durchklicken 8o)

Gruß,
Andreas

5

Donnerstag, 15. September 2005, 11:34

gerade mal das gefunden - super:

http://www.schwenckner.de/download/katalog/kat_170.pdf

kann man das auch direkt an den Dieseltank anschliessen - Filter/Pümpchen????
- oder sollte manz bleiben lassen wegen Qualitätsschwankungen

wennz jetzed damit noch Erfahrungen gäbe....
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Limeskiste

unregistriert

6

Donnerstag, 15. September 2005, 12:13

Mit Diesel wirst du wenig Glück haben bei der Wallas 1300 oder 1800 :-O:-O

Als Diesel gibt es von Wallas nur die 30D (3000 altes Model) und die 40D
alle anderern laufen nur mit Petroleum ;-)



Gruß

Limeskiste

7

Donnerstag, 15. September 2005, 12:27

Danke, Limeskiste!

Will nur nicht zuviele verschiedene Brennstoffe an Bord haben.

Petroleum ist für mich okay!
Dann eben noch nen vernünftigen P-Kocher (statt Origo)

Gruß
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Limeskiste

unregistriert

8

Donnerstag, 15. September 2005, 12:36

@ophorus


Bleib beim Origo-Kocher !
Für deine anforderungen genau das richtige.
Da ist P.-Kocher zu teuer oder zu umständlich.
Der Petroleumverbrauch bei den Wallas ist so minimal
das du mit 10L Petroleum 8 Tage heizen kannst :-O ;-)

Mit Thermostat und 4-5 stunden reine Heizzeit pro Tag locker 18 Tage ;-)

Gruß

Limeskiste



- Editiert von Limeskiste am 15.09.2005, 12:43 -

9

Donnerstag, 15. September 2005, 12:52

Mann-oh-Mann, Limeskiste,
das hört sich super an.
So wird ein Schuh daraus.
Und für geringe dauerwarme Wassermenge würde mir in der Nähe der Wallas schon noch was einfallen.

Stellt Petroleum bestimmte Ansprüche an das Material des Tanks?
- oder kann man nehmen, was man will?

Wegen der "Explosionsungefährlichkeit" würde ich innen einen 10-20 Liter-Kunststofftank verbauen (und evtl. im Reservekanister außen die Nachfüllung mitschleppen - nur Winter).

Gruß Ch.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

10

Donnerstag, 15. September 2005, 13:09

Für die, die es interessiert -Erfahrungsbericht zur Wallas 1300 von einer Yachtmaid:

Pegi
Hallo

Wir haben uns im letzten Frühjahr in unserem 9m Boot für eine Wallas 1300 entschieden. Unser Boot liegt auf dem Zürichsee. Als Heizung für die Uebergangszeit ist die absolut ausreichend. Wir hatten im letzten April am Morgen fast Frost aber die Heizung hat es geschafft, das Aufstehen angenehm zu machen. Auch gelingt es damit sehr gut bei Regen im Sommer Feuchtigkeit und Kondenswasser fern zu halten.

Der Einbau verlief problemlos. Wir haben den einsteckbaren Deckkamin gewählt. Man muss jedoch unbedingt darauf achten, dass der Luftaustritt möglichst tief erfolgt. Das kann wegen der beim Modell 1300 kurzen Kaminlänge und der kurzen Länge des Warmluftschlauch ein Problem sein.

Der Betrieb in der ersten Saison war auch problemlos. der Petrolverbrauch ist marginal und unsere 70AH Batterie machte beim Starten auch nie Probleme. Als einzigen Negativpunkt möchte ich die Geruchsentwicklung nennen. Das Teil funktioniert nie geruchsfrei, wobei es sich nicht um Abgas- oder Petrolgeruch handelt sondern um einen undefinierbaren Geruch. Nachdem diese Heizung im Umluftprinzip arbeitet, muss immer für Frischluft gesorgt sein und damit relativiert sich der schlechte Geschmack wieder.

Ich kann die Wallas 1300 nur empfehlen!

Pegi
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Limeskiste

unregistriert

11

Donnerstag, 15. September 2005, 13:56

Die Wallas brennen absolut geruchsfrei !
vorausgesetzt Kamin und Kaminlänge sind richtig gewählt.
Wenn was richt dann ist es der eigene Mief :-O
oder es ist eine undichtigkeit an Pumpe oder Brennkammer.
Meine eigenen Wallas 1800B ist 30 Jahre alt und müffelt nicht :)

@ophorus
Für Petroleum langt PE-Tank, sollte aber Treibstroffbeständig sein,
sonst müffelt der evtl. ;-)
Ich nehme am liebsten die BW-20L Blechkanister
Beim WoMo würde ich dir immer zum Seitenkamin raten.
Eine Zwangsbelüftung mit Frischluft läst sich auch ganz einfach realisieren
wenn es denn gewünscht wird.
Wenn du die Luft mit Schlauch verteilen willst musst du die Wallas 1800 nehmen.

Nur nochmal zu Info !
weder Wallas noch Origo haben eine ABE oder Zulassung für WoMo ;-)
Das Thema TÜV musst also selber regeln für dich ;-)

Gruß

Limeskiste

12

Donnerstag, 15. September 2005, 15:39

nochmal danke, Limeskiste

find ich toll, dass deine Wallas schon so lange funzt. Dafür tust du bestimmt was Gutes
- nämlich die Befüllung, da gibbet verschiedenes....
- und was ist für dich das Beste.....Paraffin.....?
denn für den Origo nimmst du wahrscheinlich auch Isopropanol, weils sauber verbrennt!

Seitenkamin - ja, sonst nix.
Für Belüftung reicht Fenster oder mal die Türe -kostet nix.

Und der TÜV? - habe LKW 3,5 to Zulassung, wenns hingeht, fällt nur der Origo u. die Wallas raus, geht ja sooooo einfach.
Denn: wer weiß, was die Steuerteufel bringen....

Gruß Ch.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

13

Donnerstag, 15. September 2005, 15:46

Wollt noch sagen: Wallas 1300 iss gut inaph!
Warum Kisten beheizen u. zum isolierten Frischw.-tank (unterm Bett) baue ich innen ne Öffnungklappe f. d. Winter. Luxus pur. Auch der Abwassertank ist geplant in der Schleuse.

Von der Preisdifferenz zur 1800B nehm ich lieber die Hälfte zur Isolationsverbesserung - nutzt auch im Sommer.
- Editiert von ophorus am 15.09.2005, 16:00 -
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Limeskiste

unregistriert

14

Donnerstag, 15. September 2005, 19:01

[cite]ophorus schrieb:[br]nochmal danke, Limeskiste

find ich toll, dass deine Wallas schon so lange funzt. Dafür tust du bestimmt was Gutes
- nämlich die Befüllung, da gibbet verschiedenes.... [/cite]

Nöö, nur kein Lampenöl oder billig Pet. aus Polen
EssoBlue muss es auch nicht sein.
Kauf meines in NL weil günstiger. In F ist es auch steuerfrei soweit ich weiss ;-)

[cite]
- und was ist für dich das Beste.....Paraffin.....? [/cite]

EssoBlue soll das beste sein !? :T hab ich noch nix von gemerkt ;-)

[cite]
denn für den Origo nimmst du wahrscheinlich auch Isopropanol, weils sauber verbrennt!
[/cite]
Hab im moment ein Ethanol aus NL, brennt sowas von sauber besser gehts nicht. %-/:-o
Zwar etwas teuer als Isopropanol werd aber dabei bleiben :)

Gruß

Limeskiste


- Editiert von Limeskiste am 15.09.2005, 19:28 -