Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »AndiP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. September 2005, 17:12

Oder muss das zwingend HDPE sein? Es geht mir nur um die chemische Stabilität, nicht um das Verhalten im "Un"falle.
Einsatz soll ein rausnehmbarer Tank (oder besser Kanister) für die Standheizung sein.

Andi

Limeskiste

unregistriert

2

Samstag, 24. September 2005, 23:28

Hallo Andi,
Halten wahrscheinlich schon nur ist das "normale" PE nicht diffusiondicht,
wird also nach einer weile anfangen nach Diesel zu stinken.

Gruß

Limes

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. September 2005, 08:34

Moin zusammen,

gibt es denn ein Tankmaterial, welches zwar einwandfrei PÖL aufnehmen kann, aber durch Diesel beschädigt, respektive zersetzt wird?

Hintergedanke: Was wäre, wenn ich nachweislich einen fest installierten Haupttank habe, in den ich gar kein Diesel reinfüllen kann? Also sozusagen eine Konstruktion, die es mir beweisbar nur erlaubt, mit erneuerbarer Energie zu fahren? Also auch entsprechend umweltfreundlich.

Ich würde gern mal sehen, was eine entsprechende Anfrage beim Finanzamt mit dem Wunsch nach Steuersenkung oder sogar -befreiung auslösen würde ;-) Irgendwie muss man doch diesem ganzen Steuerwahnsinn ein Schnippchen schlagen können ...

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. September 2005, 09:47

...Vüleicht durch einen Einfüllstutzen,

durch den keine normale Zapfpüstole passt? - Analog der damaligen Einfüllstutzen für Bleifrei?
8-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

5

Montag, 26. September 2005, 14:48

[cite]Bobby schrieb:[br]...Vüleicht durch einen Einfüllstutzen,

durch den keine normale Zapfpüstole passt? - Analog der damaligen Einfüllstutzen für Bleifrei?
8-)[/cite]

Genau, statt eines Einfüllstutzens mit einem Schnellverschluss, passend für Lidl- und Aldi-Öl-Flaschen :-O:-O

Limeskiste

unregistriert

6

Dienstag, 27. September 2005, 19:48

[cite]AndiP schrieb:[br]Oder muss das zwingend HDPE sein? Es geht mir nur um die chemische Stabilität, nicht um das Verhalten im "Un"falle.
Einsatz soll ein rausnehmbarer Tank (oder besser Kanister) für die Standheizung sein.

Andi[/cite]

Hallo Andi,

Hab heute ein 2L Kanister aus PE-HD bekommen HxBxL=20,13,16 cm.
Ist jetzt noch Epoxyhärter drin der die Woche aber noch verschwindet :-O

Also sach was wenn du haben willst.

Gruß

Limeskiste