Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

1

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 23:42

Hallo, eine Frage an die Freunde des kleinen Stromkreises ... Wenn ich eine zweite Lima einbaue und die dazugehörigen Batterien ein Stück entfernt (je nachdem für welchen Kofferraum ich mich letztendlich entscheide 2-5m) sind, wie stark müssen die Kabel sein? Die vorgesehene Lima ist eine 12V 100A, angehängt werden zwei - später evtl mehr - Batterien à 200Ah. Es ist immer die Rede von großen Querschnitten, aber wenn ich mir die Kabel ansehe, die von der serienmäßigen abgehen - die sind recht dünn.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 23:49

Hi Holger,

ich empfehle einen Querschnitt von 16² -
:-o
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

3

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 00:01

[cite]Bobby schrieb:[br]Hi Holger,

ich empfehle einen Querschnitt von 16² -
:-o[/cite]

Hallo Helmut, wenn das reicht bin ich beruhigt :-) Ich fürchtete schon armdicke Kabel :-O

4

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 00:02

Hallo Tauchteddy,

wie Helmut schreibt bei 100 A mindestens 16qmm,was die Fahrzeughersteller da Einbauen ist das absolutes minimum an Leitungsquerschnitten.
zahny

Uwe / 2

unregistriert

5

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 07:40

Ich kann nur diesenKabelrechner empfehlen. Und der sagt mir, dass du mit 25mm² eher auf der sicheren Seite liegst - zumindest wenn Du den Spannungsabfall wirklich minimieren möchtest - 16mm² werden Dir aber wohl auch nicht gleich abbrennen - man saugt ja auch nicht ständig die volle Lima Leistung, zumindest wenn die Batterien ok sind.

Jedenfalls wünsche ich schon mal viel Spaß beim Konfektionieren...
:-O

Letzteres geht übrigens mit Hilfe eines Bolzenschneiders oder mit einem selbstgeflexten Aufsatz für den Schraubstock auch ohne Anschaffung einer superteuren Quetschzange...

Tauchteddy

unregistriert

6

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 17:41

[cite]Uwe / 2 schrieb:Jedenfalls wünsche ich schon mal viel Spaß beim Konfektionieren...
:-O
Letzteres geht übrigens mit Hilfe eines Bolzenschneiders oder mit einem selbstgeflexten Aufsatz für den Schraubstock auch ohne Anschaffung einer superteuren Quetschzange...[/cite]

Dank für dein Mitgefühl ... aber ich habe hier um die Ecke eine Kabelfirma, bei der ich auch immer meine Netzwerkkabel geholt habe und auch die ganzen Kabel für mein Haus. Die quetschen mir das unentgeltlich, und supergünstige Kabel haben die auch für mich :-O
Beim rechnen mit dem Kabelrechner (Dank für den Link) stellt sich die Frage, ob ich einfach mit Minus auf die Karosse gehen kann oder was sonst? Irgendwo hat doch gerade jemand geschrieben, dass man das nicht machen soll, wo war das nur? Oder hab' ich wieder mal etwas falsch verstanden?
- Editiert von Tauchteddy am 06.10.2005, 17:51 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Oktober 2005, 18:54

Hi Holger,

empfehle bei Querschnitten >4², + und - als Einzelkabel zu verlegen.

Lichtnetz usw. an Masse....
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

8

Freitag, 7. Oktober 2005, 00:52

[cite]Bobby schrieb:[br]empfehle bei Querschnitten >4², + und - als Einzelkabel zu verlegen.
[/cite]

Und dann? Minus zur Lima zurück und direkt dort ans Gehäuse? Das würde nach dem Kabelrechner eine Verdoppelung des Querschnitts bedeuten, dann bin ich schon bei 32-70mm², je nach Einbauort ;-(

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 7. Oktober 2005, 08:01

...bis zum Verbraucher (>4²) Minus als Kabel verlegen.

Allet andere (<4²) an Masse.

Wozu denn zurück zur Lima?
%-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Uwe / 2

unregistriert

10

Freitag, 7. Oktober 2005, 08:28

Meinen Infos zu Folge sollten heute (zumindest bei Tüv-Vollabnahme) alle Verbraucher zweiadrig angeschlossen sein - ergo die Karosserie nicht als Leiter dienen. Das ist wohl auch sinnvoll, da bei Spannungsabfällen über der Karosserie Potentiale aufgebaut werden, die zu erhöhter Korrosion führen können.

Ich habe mir deshalb mit dicken Massekabeln mehrere Massepunkte (die mit entsprechenden Klemmleisten versehen sind) geschaffen, an welche die Verkabelung der Verbraucher geführt ist. Diese dienen als Potentialausgleich, und vermeiden damit das zusätzliche Korrosionsrisiko. Da einige Verbraucher meist ohnehin Masseverbindung haben, ist es wohl sinnvoll, die Masse der Verbraucherelektrik auch gleich auf Karosserie-Masse zu legen (sofern die Fahrzeugbatterie auch so angeschlossen ist).

Mit 4mm² (lastseitig...) liegt man bei den meisten Verbrauchern voll auf der sicheren Seite, je nach Leistung sollten in den meisten Fällen aber auch 2,5mm² durchaus reichen, bei einigen Teilen darf es auch mal mehr sein - siehe Kabelrechner. Ich würde mir mal eine Tabelle mit allen geplanten Verbrauchern und ihren Werten (Kabelquerschnitt für die Anschlüsse, Leistung, Stromstärke bei Dauerlast, Einschaltstrom) machen, und darin gleich die Sicherungswerte festlegen - dabei wird vieles klarer. Das Wichtigste ist ohnehin die Absicherung! Hierbei ist zu beachten, dass die verwendeten Sicherungen schon ansprechen, wenn der Kabelquerschnitt noch lang nicht ausgereizt ist - nur so können Kabelbrände sicher verhindert werden...

Tauchteddy

unregistriert

11

Freitag, 7. Oktober 2005, 16:18

[cite]Bobby schrieb:Wozu denn zurück zur Lima?%-)[/cite]

Das fragte ich mich auch, du hast doch geschrieben

[cite]empfehle bei Querschnitten >4², + und - als Einzelkabel zu verlegen.[/cite]

und da von Lima zur Batterie Querschnitte weit jenseits von 4mm² gelegt werden, hieße das eben, Minus als Einzelkabel zu legen. Deshalb fragte ich ja nochmal nach, weil's mir nicht klar war. Das ich zu den Verbrauchern alles zweiadrig mache ist schon klar, es ging mir ja nur um die Verbindung Lima/Bakterie.
Viele 12V-Verbraucher wird es sowieso nicht geben, bisschen Licht, Radio, Rückfahrsystem/Navi, Toilette und Wasserpumpe, mehr fällt mir im Moment nicht ein. Einiges wie Warmwasser, Kühlschrank, Kochen soll dann über Wandler und 230V laufen.
- Editiert von Tauchteddy am 07.10.2005, 16:28 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 7. Oktober 2005, 17:49

Hi Holger,

wenn die Kabels von der Lima zur Bakterie verlegt sind, wozu wieder zurück? -

von der Batterie an die Stelle, wo später die "Zentral-Elektrik" sein soll,
dann muß eh ein Sicherungskasten aufgesetzt werden.

Bis dahin würd´ ich zweiadrig verlegen. -

Ick glob langsam, wia reden an einander voabei ?!

----------------------------------------------------------------------------------

Achso, hab noch mal in mich gelauscht und ich glaube, alles bis zum Vabraucher zweiadrig auszulegen ist doch besser....

Aua, nich hauen...:-P
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

13

Freitag, 7. Oktober 2005, 18:34

[cite]Bobby schrieb:[br]Ick glob langsam, wia reden an einander voabei ?! [/cite]

Ach was, im schlimmsten Fall treffen wir uns am Bus und bereden das "am Objekt". Übrigens, wann und wo machen wir unser nächstes lokales Treffen?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 7. Oktober 2005, 19:36

Hi Holger,

hast Du Dir den Beitrag von Mick bezüglich der Hallen durchgelesen? -

Was das Treffen betrifft, bin ich für alles offen. Aber es können sich ja mal ein par Ortsansässige und Umlandfreaks melden, zwecks Absprache.:-P

Ich würde mich ja riiiiiiesig freuen, wenn sich noch ein par Leutchen mehr dazu einfinden
:-o
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

15

Freitag, 7. Oktober 2005, 21:47

[cite]Bobby schrieb:[br]Hi Holger,

hast Du Dir den Beitrag von Mick bezüglich der Hallen durchgelesen?
[/cite]

Ja, aber ich bin sowas von klamm :-( Jetzt muss er erstmal ein bisschen vor der Haustür stehen, damit ich jederzeit was dran machen kann. Zur Not habe ich ja noch Spandau, da kann ich auf die Grube z.B. zum wechseln der Öle in Diff und Getriebe. Sonntag muss ich erstmal die Bremsflüssigkeit in der Kupplungsbetätigung wechseln, wer weiß, wie alt die ist. Dann sollte auch der große Leerweg weg sein.

[cite]Was das Treffen betrifft, bin ich für alles offen. Aber es können sich ja mal ein par Ortsansässige und Umlandfreaks melden, zwecks Absprache.:-P
Ich würde mich ja riiiiiiesig freuen, wenn sich noch ein par Leutchen mehr dazu einfinden:-o[/cite]

Ich dachte ja, wir kriegen vielleicht die Magdeburger - Fynn und Tori - mit ran. Oder treffen uns mal dort? Das dann allerdings lieber nächstes Jahr, in der Tauchsaison. Tori hat ein paar wunderbare Seen vor der Haustür ...

Wohnort: Dannigkow

Fahrzeug: O 309 D (2,4 D)

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 9. Oktober 2005, 10:22

Moin,
komme auch gern nach Bärlin. Ist ja keine große Entfernung. Nu gibt's bloß ein Problem: mein Bus hat Saisonkennzeichen und geht Ende Oktober in den Winterschlaf, aus welchem er am 01.05. aufwacht.
Generell können wir uns das mit einer Halle mal überlegen. Da könnte man auch im Winterhalbjahr was machen. Zur Zeit fahre ich nämlich den Bus in die Nähe von Salzwedel in eine Scheune (weil ich da mal gewohnt habe und noch jemanden kenne).

Hier kann man sich auch treffen, da müsste ich mal nachfragen, wie es mit den Plätzen aussieht.

Gruß Tori

@Mick: Habe den Nußkasten für Fynn noch bei mir, er scheint noch nicht zurück zu sein.
@TT: Meine Zeilen waren kein Beitrag zu Deiner Thread-Überschrift, sorry.

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 9. Oktober 2005, 12:59

Meinen Infos zu Folge sollten heute (zumindest bei Tüv-Vollabnahme) alle Verbraucher zweiadrig angeschlossen sein - ergo die Karosserie nicht als Leiter dienen. Das ist wohl auch sinnvoll, da bei Spannungsabfällen über der Karosserie Potentiale aufgebaut werden, die zu erhöhter Korrosion führen können.

ALLES QAUTSCH(!) DEN TÜV MESCHEN SCHIEKE MAL IS AUTOMOBILWERK VW MERCEDES OPEL FORD usw.
HEUTE WIE DAMALS WERDEN DER MINUSPOL ÜBER DIE KAROSSERIE GEFÜRT (!)
MEHR LEITUNGSQERSCHNITT ALS DIE KAROSSERIE BITTE BEKOMMSTE NICHT !
ALSO AUCH SEHR GERINGE VERLUSTET(!)
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Uwe / 2

unregistriert

18

Montag, 10. Oktober 2005, 07:49

:-O Ja - in der Theorie hat die Karosserie einen ziemlich großen Querschnitt. Es gibt aber (je nach Hersteller) auch Karosserieteile, die nicht oder nur schlecht leitend miteinander montiert sind. Bezüglich der Tüv Vorschriften hätte ich da etwas Literatur anzubieten, die ich nun nach der Abnahme nicht mehr benötige - Interesse?

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 10. Oktober 2005, 19:38

uwe/2 ich arbeite in VW werk emden.und hatte leztens mal ein tag lang nur die masse verbindungen auf festikeit geprüft.so an 32 stellen waren sind masse punkte angebracht.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

jochen207

unregistriert

20

Dienstag, 25. Oktober 2005, 00:09


- Editiert von jochen207 am 26.12.2005, 02:37 -