Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Spacenight2000

unregistriert

1

Freitag, 21. Oktober 2005, 16:10

Hi Busfreaks, ich selber will auch einer werden, aber leider hab ich noch keinen Bus, aber es wird wohl ein MB100 oder VW LT 28 oder 35 werden.

Nun meine Fragen zum Ausbau.

Wenn der Kasten LKW zulassung hat benötige ich ja nicht die abnahme als WoMo oder?
Wenn das so ist, gelten ja auch keine vorgaben zur gas-installation wegen der unterbringung der gasflaschen?

Sollte man in einem Kastenwagen eher nur 12V anschlüsse oder auch 230V anschlüsse legen?
Die 230V bekomm ich dann durch einen Sinus-Wechselrichter über 12V? Das die Batterielebensdauer aber ziemlich beeinflusst.

man muss ja nicht unbedingt einen EuroAnschluss in die karosserie einarbeiten, es reicht ja auch eine 2. Batterie über die LIMA parallel anzuschließen und auf nem Campingplatz die Stromzufuhr über ein Batterieladegerät einzuspeißen um so ein 12V netzwerk im Bus aufzubauen und auf das 230V netz zu verzichten?

Die wichtigsten geräte, Kocher, Heizung und kühlschrank lässt man ja an sich nur über Gas laufen oder?

Viele Fragen bin aber blutiger anfänger (19 Jahre alt) kenn mich mit elektrik nicht so dolle aus, hab darin nur eine Grundausbildung.

Gibts vielleicht ein Buch oder im Internet etwas worin ich mich über den selbstausbau informieren kann ??
www.selbstausbauer.de kenn ich bereits.

MfG Space

2

Freitag, 21. Oktober 2005, 16:29

Sobald das feste Einbauten sind muss es eingetragen werden!

Wenn du ein Ladegerät verwendest das an 230V hängt, warum nicht auch die 230V direkt nutzen?
Der Kühlschrank läuft mit beiden.
Und bedenke was du von Zuhause alles einfach in den Wagen packen kannst.(Mixer, Espressomaschine usw.)


www.busfans.de ist auch ein gutes Forum.


Gruß Ulf

Spacenight2000

unregistriert

3

Freitag, 21. Oktober 2005, 16:46

ok das mit den 230V seh ich ja ein da hast recht.

aber wieviel watt benötige ich dann würden 2 wechselrichter mit je 1500Watt dauerleistung ausreichen ?
wie lang würde es dann dauern bis 2 gekoppelte batterien mit je 60 Ah leer sind?

über einen schalter kann ich ja dann die 230V einspeißung vom Campingplatz nutzen und so die Wechselrichter abschalten.

Ein FI schalter ist das eine art hauptsicherung ?

MFG Space

Tauchteddy

unregistriert

4

Freitag, 21. Oktober 2005, 17:55

[cite]Spacenight2000 schrieb:über einen schalter kann ich ja dann die 230V einspeißung vom Campingplatz nutzen und so die Wechselrichter abschalten.[/cite]

Dafür gibt es automatische Umschlater bzw. auch selbst-umschaltende Wechselrichter. Übrigens reichen für viele Anwendungen auch Wechselrichter mit modifiziertem Sinus, die sind wesentlich preiswerter.

[cite]Ein FI schalter ist das eine art hauptsicherung ?[/cite]

Grob gesehen, ja. FI steht für "Fehlerstromschutzschalter", der spricht schon bei geringen Fehlerströmen an. Eine Sicherung hingegen schaltet erst bei Überlastung oder Kurzschluss (der ultimativen Form der Überlastung 8o)) ab.

Spacenight2000

unregistriert

5

Freitag, 21. Oktober 2005, 18:24

ja nach wechselrichter hab ich im Ebay geschaut für 150€ 1500Watt dauerleistung mit modifiziertem sinus.

und der FI muss eingebaut werden?

Mfg Space

6

Samstag, 22. Oktober 2005, 09:18

hallo Space,

wozu brauchst du 3000Watt?


lg