Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:27

Habe gerade meinen 407 betreten und nen großen Schreck bekommen!

Auf dem Siebdruckboden finde ich Wasser, ca. 1 Esslöffel voll.

Situation:
Aussentemperatur ca. 3°C, kleine Eisschicht von der Nacht auf dem Dach des 407.
Der 407 befindet sich im Ausbauzustand,
alle Wände sind isoliert, davon 50% mit Wandverkleidung,
die Decke ist mit 3 cm Styro und 1-2 cm Trocellen isoliert auch über den Verstärkungen, 50% der Decke bereits verkleidet.

Aber:
nur an einer Stelle liegt die Decke noch offen und ist da nur zwischen den Verstärkungsträgern isoliert.

GENAU DA, AM HÖCHSTEN PUNKT der Dachverstärkung muss es getropft haben - Restfeuchte am Metallträger.

Shit - was ist das?

Konnte nie eine Undichtigkeit feststellen, selbst nach dem stärksten Regen nicht!

Habe keine Lust, das so zu vernachlässigen und nun einfach die Decke zu verschliessen!!!

HILFE! - was ist das?

Bitte dringend um euere Ratschläge.......

Danke
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

2

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:41

Ergänzend:
es erinnert mich an folgendes:

Hatte mal auf dem Hausdach einen Mast d. Fernsehantenne. Zufällig war dieser genau über dem Ehebett installiert, was ja von da aus nicht sichtbar war.
Genau bei solchen Temperaturen fing es eines Morgens an, ins Bett zu tropfen.
Ergebnis:
durch die Temperaturdifferenz entstand im Rohr des Mastes Kondenswasser, das nachts gefror und morgens auftaute und deshalb durch die Dachverkleidungen ins Bett tropfte.
Aber das Problem konnte ich lösen.

Nur jetzt weiss ich nichtsssssssssssss.......
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

3

Samstag, 3. Dezember 2005, 09:58

Hallo Christoph,

Das ist Kondeswasser wie an deinem Mast von der Antenne.

Auszug:

Bei fehlender Wärmedämmung ist mit Tauwasserschäden zu rechnen.

Genauer:

Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte.
Die Sättigngsmenge der Luft nimmt bei Abkühlung rasch ab,während die Wassermenge in der Luft unverändert bleibt.Bei einer bestimmten Temperatur wird deshalb der Punkt erreicht bei dem absolute Feuchte und Sättigungsmenge übereinstimmt.Bei weiterer Abkühlung kann die Luft die gesamte Wassermenge nicht mehr aufnehmen und die überschüssige Wassermenge fällt als Nebel aus oder schlägt sich alsTAUWASSER an den kalten Oberflächen nieder.

zahny
- Editiert von zahny am 03.12.2005, 10:16 -

4

Samstag, 3. Dezember 2005, 11:45

Hi Christoph,

wenn der Bus draussen steht ist es immer ratsam 1-2 Luftentfeuchter in der kalten Jahreszeit reinzustellen. Gibt es in jedem Baumarkt. Hat bei mir zuverlässig gewirkt.

Grüße, Robert.
Signatur von »Rob« bus-community.de

5

Samstag, 3. Dezember 2005, 18:07

Danke für euere Tipps -
genau da scheint die Ursache zu liegen: Kondenswasser am einzigen Holm, der noch nicht isoliert ist. Zahny hat Recht.

Bin übers Dach geklettert, um ne Undichtigkeit zu finden - nix, habe innen beidseits des Holms die Iso runter gemacht - nix.
Tatsächlich, es kommt von innen. Eben nur an einem Holm, der noch nicht mit Trocellen überzogen ist.

Mannohmann, da sieht man mal wieder, wie Trocellen als Dampfsperre wirkt..... - wäre sie auch schon über diesem Holm.

Habe kein Luftentfeuchter, jetzt steht ein Heizlüfter "auf kleiner Flamme" im Düdo.

Nochmal danke - beruhigt bin -
und Grüße
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Dezember 2005, 02:40

Na ja,
üm de Zeit vermute ich mal das

Zitat

Auf dem Siebdruckboden finde ich Wasser, ca. 1 Esslöffel voll.

daß Sieb verstopft ist,. :-O :-O :-O
Tschuldigung :-O
Herbert

Tauchteddy

unregistriert

7

Sonntag, 4. Dezember 2005, 09:52

[cite]Elk schrieb:daß Sieb verstopft ist,. :-O :-O :-O
[/cite]

Aha, und nun vermutest du, dass der Druck nicht hoch genug ist? 8-)