Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. Januar 2006, 12:57

Hallo Gemeinde.
Ich habe in meinem Elektroscooter zwei Bleibatterien (ohne Flüssigkeit) drin, die haben 12 Volt und 3,5 Ah. In Reihe geschaltet bringen sie den Roller mit 24 Volt zum rollen....sollten sie jedenfalls. Leider stand der Roller nun lange Zeit(ca 9 Monate) rum und wurde gestern mit dem dafür zuständigen Ladegerät geladen. Leider komme ich nur auf ca 9 Volt. Beide Batterien sind ungefähr gleich schwach. Kann man die Dinger noch retten? Macht es Sinn wenn ich die mal mit einem Autolader für 24 Volt anpuste?
Freue mich auf Eure Antwort.
Gruß Monte

2

Sonntag, 8. Januar 2006, 13:11

Es gibt so Impulslader da kann man manchmal den Accu retten hab meinen damals bei Conrad gekauft.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Januar 2006, 14:02

Hi Leutz,

diese "Megapulser" taugen glaub ich nur für Bleisäure Akkus.

In Deinem Falle Monte hab ich auch keine Idee.

Eventuell hilft aber neues "Konditionieren" der Akkus.

Durch mehrmaliges Voll- und Entladen. -

Wichtig ist, das Gelakkus eine höhere Ladeschlußspannung von ich meine 14,4V haben.

Ich denke, da kan Limes mal was zu sagen.... %-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

marc210D

unregistriert

4

Sonntag, 8. Januar 2006, 14:08

Hallo Monte,
lass mich raten. Es sind zwei rechteckige Akkus mit 6,3 mm Flachstecker oder angelötetem Kabel die an einer kleinen Metallbox angeschlossen sind.
Wenn auf der Batterie die Bezeichnung MF draufsteht sind es sogenannte Maintence Free Batterien und diese lassen sich mit guten Ladegeräten (Ctek etc.) wieder einigermasen hinkriegen.
Mann kann die auch nachkaufen.

Gruß Marc

5

Sonntag, 8. Januar 2006, 17:04

Hallo Ihr Lieben.
Es sind viereckige längliche Akkus. Leider haben sie keine Lötfahne dran und sind zum Überfluß auch mit einem festen Kabel verbunden. Das heißt: Ein Minuskabel kommt direkt aus dem Akku und geht wieder in den anderen Akku hinein...Fertigungstechnisch der volle Dreck.
Ich habe sie jetzt einige Stunden geladen und die Spannung steigt nicht über 10 Volt....24 sollten sie haben.
Gruß Monte

6

Sonntag, 8. Januar 2006, 17:30

So sehen die Dinger aus.


Weiß eigentlich Jemand wie man die Bilder größer machen kann?
Gruß Monte

- Editiert von monte am 08.01.2006, 17:47 -

7

Sonntag, 8. Januar 2006, 18:44

Hallo Monte

schau mal da www.pollin.de

zahny

marc210D

unregistriert

8

Sonntag, 8. Januar 2006, 19:37

Hallo Monte,
genau die Dinger hab ich auch. Mittlerweile getrennt, weil ich die immer für 12V Experimente oder als flexsible Beleuchtung nehme. Ich schau mal in die Liste was die Ersatzakkus kosten. Diese Roller gab es bei HG auch und deswegen gabs auch mal Ersatzteile. Wird aber erst Montag was.

Gruß Marc

9

Sonntag, 8. Januar 2006, 21:12

Ihr seid mal wieder Spitze.
Danke Marc,Zahny, Helmut, Urban.
Habe schon geschaut, aber nirgens meine Maße. Länge 18cm, Breite 3,5cm und Höhe 7cm.
In der Länge dürfen sie auch etwas kürzer oder länger sein, Breite vielleicht paar mm mehr und Höhe leider nicht mehr wie 70mm...da ist so ein blöder Steg darüber.
Danke Euch, bin gespannt was es da noch gibt. Der Roller hat mich neu 50 Euro gekostet...hoffentlich kosten die Akku nicht mehr :-O
Gruß Monte

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Januar 2006, 22:20

Hi Monte
schau mal hier: ELV
Shit, direkter Link funzt net, mußt mal unter Bleiakkus und Ladegeräte schaun
oder hier: Conrad

Die die einigermaßen passen könnten ham aber nur 2,2 Ah ;-(

Steht der Hersteller nicht drauf?

Hier noch eine Seite: Akku-Partner

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

marc210D

unregistriert

11

Montag, 9. Januar 2006, 10:47

Hallo Monte,
der Akku Satz kostet 19,95€. Ich kann Die anbieten diesen per Rechnung Versandkostenfrei zuzuschicken. Brauche dann nur deine Adresse über PM.
Gruß Marc