Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. Januar 2006, 21:42

Hi Folks,
restauriere z.Zt. einen 206 Hano/MB.
Hat jemand Erfahrungen mit den Farben der Fa. Sötebier Marke Lino machen können?
Vor allem die Bleimennige interessiert mich. U.u. will ich mir da auch später den Lack kaufen. Die Frage ist: Taugt das was?

Gruss
Padua

fegerle

unregistriert

2

Donnerstag, 12. Januar 2006, 22:27

bleimeninge?
dat is doch schon seit jahrzenten verboten !
oder mischen die nur den farbton nach
ansonsten ist das zeug einfach genial um rost zu verhindern aber leider auch verdammt giftig :-O
wenn die echte menninge verkaufen wär das der hammer und sicher auch ein verkaufsschlager
fe gerle

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. Januar 2006, 00:02

Hab mal mit dem Namen gegoogelt: Lackfirma
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Autolack, 2K Haftgrund Rostschutzgrund (PUR) 3,3 Kg
Salla S i n n o v a t i v e - m a r k e t i n g Andreas Pollinger Osnabrücker Straße 109 49201 Dissen Tel.: 0174/2877222 oder 05424/644784 Hier finden Sie unsere Geschäftsbedingungen Sie bieten hier auf 3,3 Kg LINO- Brillant Rostschutz Haftgrund. LINO- Brillant Rostschutz Haftgrund findet Anwendung bei Boots- und Fahrzeuglackierungen. Herstellerinfo: Seit über 75 Jahren stellt die Lackfabrik Sötebier Farben und Lacke der Marke LINO her und beliefert zahlreiche Malerfachbetriebe in der Region. Die Marke LINO steht für Qualität auf Handwerksniveau, die nicht mit Billigfarben aus dem Baumarkt vergleichbar ist. Bild vergrößern XXL-Bild- hier klicken Technisches Datenblatt LINO- Brillant Rostschutz Haftgrund UVP des Herstellers 44,75¤ - hochwertige korrosionsschützende 2 Komponenten Grundierung auf Polyurethanbasis - hervorragende Haftung auf Stahl Aluminium, Spritzguß Kunststoff und Holz, innen und außen - seewasserfest - lieferbar in 3 Farben : weiß, gelb-grünlich, schwarz, Sondertöne auf Anfrage. - stark korrosive Teile können nach dem Entrosten zunächst mit unserer 2K Epoxy Zinkstaubgrundierung oder unserer 2K Epoxy Bleimennige vorbehandelt werden, um den Rostschutz zu optimieren. - Topfzeit etwa 12 Stunden - Staubtrocken nach 30 Min, griffest nach 1 Stunde - Ihr Vorteil: Unsere Lacke werden nach Gewicht gemischt, so können Sie problemlos Teilmengen anmischen, ohne diverse Meßbecher zu benötigen - optimaler Korrosionsschutzgrund für nachfolgende Lackierungen mit unserem Brillant Auto- oder Bootslack - 0,5L Verdünnung erhalten Sie in unserem Shop für 2,99 Euro. - 1,0L Silikonentferner zum Entfetten vor der Lackierung erhalten Sie in unserem Ebay- Shop für 3,99 Euro. -erhältlich in -1,0Kg + 0,10Kg -3,0Kg + 0,3Kg -10Kg + 1,0Kg Gebinden. Beachten sie unsere Shop- Angebote. Verarbeitungshinweise des Herstellers: Produktbeschreibung: Korrosionsschützende 2 Komponenten Grundierung auf Polurethanbasis. Anwendungsgebiete: Besonders gut haftende Grundierung auf Stahl, Aluminium, Spritzguß, Kunststoff und Holz, innen und außen. Nach sorgfältiger Säuberung und Entfettung des Untergrundes kann LINO- Brillant Rostschutzgrund aufgetragen werden. Mischungsverhältnis: 10 Teile Grund : 1 Teil Härter 7004 Materialverbrauch: 0,16 Kg/m² bei 45µ Trockenschichtdicke Verdünnung: Zur Einstellung der Verarbeitungsviskosität: Spezial- Verdünnung für Polyacrylatfarben La. 5327b Verarbeitungszeit: Bei 20°C ca. 12 Stunden Trocknung: Staubtrocken nach 30 Min., grifffest nach 1 Stunde, dur
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Is datt nu richige Bleimennige, oder verwendet jemand den Namen um Qualität zu symbolisieren? 8-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

4

Freitag, 13. Januar 2006, 00:30

Das hier http://cgi.ebay.de/Leinoel-Bleimennige-Hohlraukonservierung-Rostschutz-2Kg_W0QQitemZ8029556711QQcategoryZ14769QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem ist laut dem forum für rostschutz das beste was gibt. Siehe hier http://www.f23.parsimony.net/forum46030/messages/10345.htm . Werd ich mir auch holen wenn die bodenplatte geschweißt ist.

fegerle

unregistriert

5

Freitag, 13. Januar 2006, 05:31

tjo echt klasse link !
werd wohl gleich mal einkaufen gehen
dem ist dan nichts mehr hinzuzufügen 8-)
fegerle

6

Freitag, 13. Januar 2006, 05:48

Scheint echt the best zu sein das zeug, einzig die lange trocknungszeit von vier wochen ist von geringem nachteil. Als aussenhaut kommt daher meiner meinung nach leinöl bleimenige nicht in frage. Und wenn bleimennige als aussenhaut (kunstharzbleimennige), dann bei nachfolgenden restaurierungs/schleifarbeiten immer schön ne atemmaske tragen und nass schleifen. Das zeug ist wegens dem enorm hohen bleigehalt schwer giftig und der schleifstaub gehört als sondermüll deklariert. Krasses zeug, aber wenns hilft.
Hier noch der link (pdf) zum sicherheitsdanteblatt http://www.sallas.de/PDF/Sicherheitsdatenblatt.pdf
- Editiert von hirnke am 13.01.2006, 06:03 -