Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Januar 2006, 18:42

Ich habe vor mir hinter der beifahrertür eine kleine tür einzubauen und dachte an eine tür vom wohnwagen. Hat vieleicht jemand erfahrung damit? Die frage bezieht sich speziel aufs abdichten und befestigen. Wohnwagentüren sind meist gerade, die aussenhaut eines 207ers gebogen, wie realisiert man das am besten? Hat vieleicht noch jemand eine tür günstig abzugeben, ideal wäre eine geteilte.
Bis dahin
Hirnke

2

Samstag, 14. Januar 2006, 20:39

Hi,
schneid doch einfach das Blech passend aus, verstärke es mit Holz von innen und verbinde es mit Scharnieren wieder mit der Karosserie. Dann kriegt man es vielleicht sogar so hin, dass man es auf den ersten Blick nicht mal sieht. Alles andere dürfte kompliziert werden. Dann ist da noch die Frage was der Tüv sagt, wenn man so ein großes Stück aus dem Blech schneidet.

Martin

3

Samstag, 14. Januar 2006, 20:52

Hallo Hirnke,
ich hab bei meinem MB 100 das gleiche vorgehabt und dann eine Entdeckung gemacht. Die hinteren Türen haben das gleiche "Profil" wie die Seitenwände. Ist beim 207 m.W. genauso. Also Schiebetür raus, hintere rechte Tür eingesetzt, Halterung für Scharniere eingeschweißt, die Schiebetür passend abgelängt und wieder eingeschweißt. Ist nicht direkt hinterm Beifahrersitz aber die Profilierung an der "c-Säule" zum dichten schließen der Tür wollt ich nicht missen. Und geht schön leise auf und zu. Kein krawomms mehr. Handwerkliche Schwierigkeit ist "lediglich" das Spaltmaß. Wenn du mags mach ich mal Photos und schick sie.

Gruß Heinz

4

Sonntag, 15. Januar 2006, 03:33

Die idee von jmuk find ich recht gut und realisierbar. Die tür sollte so ca 60x170 cm sein. Weis jemand wie es tüv-mäßig aussieht, erlaubt oder nicht? Oder besser nachfragen?

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Januar 2006, 09:10

Moin Heinz,
die Bilder hätte ich auch gerne. Ist bei mir zwar "zu spät", da ich schon eine Wowatür drin habe, aber es interessiert mich trotzdem.
Habe lange bei Ebay nach einer zweigeteilten Tür gesucht, schließlich für um und bei 80 Euro eine gefunden. Habe dann beim Karosseriebauer die Schiebetür aus - und die Wowatür einsetzen lassen. Schwierigkeit war in der Tat die "Krümmung" der Außenseite (hat er aber hinbekommen. Die Tür "knickt" am Übergang von der oberen zur unteren Tür. Gekürzt wurde sie auch noch, an der Naht ist dann innen und außen jeweils ein Aluprofil.Das Anpassen des Alublechs für den Rest (links und rechts von der Tür) war schwieriger. Ist auch nicht überragend, aber gut geworden. Drunter ist ein "Gittergerüst aus 4cm Kantrohren Alu, rosten tut da nix mehr. Isoliert und verkleidet habe ich dann selbst. Lackiert habe ich dann mit der Rolle (Geld war alle). Freundschaftspreis waren 400 Euro (Freizeitarbeit), sonst wäre es wohl deutlich mehr geworden.
Habe jetzt innen mehr Ausbaufläche und mehr "Wohnraumgefühl". außerdem purzelt die Wärme nichtso heraus. Nachteil: Mit sperrigen Gütern ist es jetzt sehr viel fummeliger. TÜV: Risiko. Bin noch nicht dagewesen. Verlasse mich auf die Auskunft des Fachmannes und hoffe, dass er Recht hat.
Gruß, Michael

6

Sonntag, 15. Januar 2006, 09:28

Hallo buspainter,
könntest du mir ein paar bilder von deiner tür senden? Bin auf details scharf ;-) .
Gruß Hirnke

7

Sonntag, 15. Januar 2006, 10:51

Moin Michael,
wenn so allgemein von TÜV gesprochen oder geschrieben wird denk ich immer an Dekra. Tür iss Tür. Nur ohne Tür gibts ein Problem. Ich schau mal wie ich das Bild zu dir kriege.
Die 400€ find ich angemessen. Iss schon ne ziehmlich fummelige Bastelei.

Gruß

Heinz

8

Mittwoch, 18. Januar 2006, 22:02

schon mal an eine tür von einer doppelkabine gedacht?
gruss wolf

9

Mittwoch, 18. Januar 2006, 23:32

Scheint das sinnvollste zu sein.

10

Donnerstag, 19. Januar 2006, 00:03

Da hab ich auch schon mal dran gedacht, ist mir aber zu breit. 50-60 cm reichen mir.

11

Donnerstag, 19. Januar 2006, 11:35

[cite]hirnke schrieb:
Da hab ich auch schon mal dran gedacht, ist mir aber zu breit. 50-60 cm reichen mir.[/cite]

Hab ich das richtig verstanden?
Du willst anstelle der Schiebetür eine schmälere normale Tür einsetzen um mehr Platz zum verbauen zu haben?

Gruss, Charly

12

Donnerstag, 19. Januar 2006, 12:17

[cite]Charly schrieb:
[cite]hirnke schrieb:
Da hab ich auch schon mal dran gedacht, ist mir aber zu breit. 50-60 cm reichen mir.[/cite]

Hab ich das richtig verstanden?
Du willst anstelle der Schiebetür eine schmälere normale Tür einsetzen um mehr Platz zum verbauen zu haben?

Gruss, Charly[/cite]
Nee, ich hab gar keine tür und möchte mir gerne eine hinter der beifahrertür einsetzen.
Gruß Hirnke

13

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:03

Jetzt mal im Ernst!
Hat der 207er nicht grundsätzlich eine Schiebetür drin?

Wenn nicht, hab ich auch wieder was dazugelernt!

Gruss, Charly

14

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:10

Nö!

15

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:17

[cite]hirnke schrieb:
Nö![/cite]

Nö, was?

16

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:31

Nix immer schiebetür vorhanden beim 207er. Hab nur hecktüren (und vorne natürlich). Möchte aber das bett hinten einbauen und eben eine zusätzliche tür hiner der beifahrertür haben. Das einsteigen durch die beifahrertür mit vorgeklapptem beifahrersitz ist ziemlich umständlich.

17

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:38

[cite]hirnke schrieb:
Nix immer schiebetür vorhanden beim 207er. Hab nur hecktüren (und vorne natürlich). Möchte aber das bett hinten einbauen und eben eine zusätzliche tür hiner der beifahrertür haben. Das einsteigen durch die beifahrertür mit vorgeklapptem beifahrersitz ist ziemlich umständlich.[/cite]

Ah! Ja das ist verständlich.
Hast du schon mal nachgeschaut ob der Bus für ne Schiebetür vorbereitet ist.
Oft werden ja so Sachen standardmässig verbaut und halt nachher nicht genutzt.
z.B. die Schienen in denen die Rollen der Schiebetür laufen u.s.w.
Dann wärs doch naheliegend eine Schiebetür nachzurüsten, oder?

Gruß, Charly

18

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:41

Das kommt mir sicherlich teurer als ne ne wohnwagentür o.ä. einzubauen. Ausserdem sollte die tür aus platzgründen nicht breiter als 60 cm sein. Ich werd mal bei mb vorbeidüsen und erstmal fragen was die überhaupt dazu sagen das ich da ein loch reinschnippeln will. Da sind ja schließlich nen paar träger.

19

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:44

[center]Das kommt mir sicherlich teurer als ne ne wohnwagentür [/center]

Du hast mir doch den Tip gegeben, dass der ekko41 einen Bus schlachtet!
Da hättest du alles was du brauchst!
Gut, wenns nicht breiter als 60 werden soll schliesst diese Variante natürlich aus.

Gruss, Charly

20

Donnerstag, 19. Januar 2006, 16:06

[cite]hirnke schrieb:
Das kommt mir sicherlich teurer als ne ne wohnwagentür o.ä. einzubauen. Ausserdem sollte die tür aus platzgründen nicht breiter als 60 cm sein. Ich werd mal bei mb vorbeidüsen und erstmal fragen was die überhaupt dazu sagen das ich da ein loch reinschnippeln will. Da sind ja schließlich nen paar träger.[/cite]
Moin Hirnke,
erzähl doch mal wie sich MB dazu stellt. Kann mir gut vorstellen, daß die mal ganz dezent abwinken damit Sie sich nicht in die Nesseln setzen. Ein Karosserie-Betrieb könnte da wohl eher weiterhelfen.
M.E must du die Stelle festlegen wo deine Tür hin soll, das entsprechende Maß auschneiden und einen Rahmen mit einplanen. Denn die durchtrennten Quertraversen müssen ja nun sowas wie ne B.1 und B.2 Säule bekommen. Also irgend eine Art Säule die vom Boden bis zum Dach führt. Die dem verbliebenem Blech den neuen Halt und der neuen Tür den Rahmen geben. Nur so richtig einfach ist das nicht wenns hinterher auch dicht sein soll.

Gruß

Heinz