Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SurferChristian

unregistriert

1

Sonntag, 15. Januar 2006, 06:40

Moin,
im Zuge des Umbaus kriegt mein Bussi einen neuen Holzboden. Bin mir allerdings noch nicht sicher, was für einen. Bis gestern war ein Siebdruck-Sperrholz Boden drinne (heißen die so?) Diese verdammt teuren, wasserfest verleimten Sperrholzplatten, dunkelbraun, auf einer Seite geriffelt und auf der anderen glatt?

Da ich jetzt ne Dämmung unter baue, kommt der Boden höher und der alte Boden ist leider zu klein :-(

Kann man da auch was günstigeres nehmen - zB normales Sperrholz - und gut versiegeln?

Grütze, Christian

2

Sonntag, 15. Januar 2006, 08:11

Vielleicht ist Bootsbausperrholz besser (wegen der wasserfesten Verleimung)? Limes hat da bestimmt einen Tip für ;-) !!

3

Sonntag, 15. Januar 2006, 09:07

Sperrholz birke wasserfest verleimt, hab ich bei meinem letzten bus als bodenbelag gehabt. Das ganze hab ich mit osmo-hartwachsöl behandelt. Hatte nie probleme damit und es sah auch recht gut aus.
Gruß Hirnke

4

Sonntag, 15. Januar 2006, 09:26

So teuer sind doch die Siebdruckplatten gar nicht.

Welche Stärke brauchst du denn?



Gruß Ulf

Limeskiste

unregistriert

5

Sonntag, 15. Januar 2006, 10:41

Seh ich auch so Travis,

nur was ist teuer ? ;-)

Bei richtigem Feuchteschutz tut es auch einfaches Sperrholz.
Da es sicht um ein Bremer handelt der eh noch ein Blechboden hat muss es auch kein extrem festes Siebdruck sein.
Bootsbausperrholz lohnt nicht weil teils noch teurer als Siebdruckplatte :-)

Gruß

Limeskiste

6

Sonntag, 15. Januar 2006, 10:55

Und Birke Furnierplatten in der gleichen Stärke sind auch nicht billiger. ;-)

Ich kann Montag mal den Preis raussuchen.




Gruß Ulf

SurferChristian

unregistriert

7

Sonntag, 15. Januar 2006, 20:40

Die alte Platte hat 8mm. Wenn ich die auf Latten lege (muß ich, da ich ja Dämmung einbauen will) biegt sie sich durch.
Ich werd wohl schon ne 12mm Platte nehmen müssen.

8

Sonntag, 15. Januar 2006, 20:56

[cite]SurferChristian schrieb:
Die alte Platte hat 8mm. Wenn ich die auf Latten lege (muß ich, da ich ja Dämmung einbauen will) biegt sie sich durch.
Ich werd wohl schon ne 12mm Platte nehmen müssen.[/cite]

Moin
warum willst du die Platte auf Latten legen. Kannst du Sie nicht direkt auf die Dämmung legen.
Ich hab bei mir die 10mm Diebdruck liegen lasse, macht ne schöne glatte Oberfläche. Dann kommt, leider nur 10mm, Torcelen und dann der neue Boden.
Breiteste frei Fläche = 1m. Aber da zuckt nix
Gruß
Heinz

SurferChristian

unregistriert

9

Montag, 16. Januar 2006, 00:31

Hm... mach ich mir da nicht die Dämmung kaputt? Ich hab noch diesen X-Trem Isolator rumliegen, das wollte ich als Dämmung unter legen. Wenn ich dann den Boden festschraube oder irgendwelche Möbel durch den Blechboden verschraube, drück ich ja die Dämmung kaputt?! Oder wie meintest Du das?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 16. Januar 2006, 07:43

Hi CHristian,

Deine Überlegung ist koerrekt.

Wenn Du die Möbel direkt auf "schwimmendes" X-Trem Isolaotr oder Trocellen schraubst, wäre der Isoliereffekt dahin, weil die Isolierunf zusammengepresst würde.

Besser wäre hier einen Rahmen zu bauen(Holz). Dann hättest Du an den Berührungsflächen zwar eine gewisse Kältebrücke, aber insgesmt ist die Isolierung des Bodens effektiver....
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Montag, 16. Januar 2006, 07:44

Ihr meint im Prinzip die selbe Isolation.

Da brauchst du keine angst wegen zusammendrücken haben.


Preise:

Siebdruck 9mm 17€m²
Birke BFU 100 9mm 12,65€m²

Bei der geringen Fläche würde ich ruhig Siebdruck nehmen.



Gruß Ulf

12

Montag, 16. Januar 2006, 09:52

[cite]SurferChristian schrieb:
Hm... mach ich mir da nicht die Dämmung kaputt? Ich hab noch diesen X-Trem Isolator rumliegen, das wollte ich als Dämmung unter legen. Wenn ich dann den Boden festschraube oder irgendwelche Möbel durch den Blechboden verschraube, drück ich ja die Dämmung kaputt?! Oder wie meintest Du das?[/cite]

Moin Christian,
Torcelen ist der Produktname und X-Trem-Isolator der Handelsname bei Reimo + Co..
Du kannst entweder nur in das Holz schrauben (Holzschrauben 3,5x16) wenn der Boden gut liegt, oder vorbohren und direkt ins Blech was mir wegen der Rostgefahr nicht behagen würde. Oder du schraubst die "Einheiten" nur an der Wand an.
Gruß
Heinz

Uwe / 2

unregistriert

13

Freitag, 20. Januar 2006, 07:14

@ Surfer Christian:

Alternativ (so habe ich's in meinem 508 gemacht): Auf den Fahrzeugrahmen etwa 10mm starke Kunststoffplatten (bei mir sind das gebrauchte Forex-Werbe-Displays - die waren kostenlos, weil die darauf aufgeklebten Motive veraltet waren... sowas kann man auf jeder Messe an den Abbautagen abstauben...) mit Korosseriedichtband aufbringen, darauf eine Lattung und Trocellen. Auf eine Lattung würde ich nicht verzichten, zumal man dann guten Gewissens Kabel und Wasserleitungen unter dem Boden verlegen kann. Oben drauf habe ich wasserfeste OSB Platten gelegt (da könmnte man sich ggF. auch was teureres gönnen) und diese mit G4 versiegelt. Das Ganze ist natürlich auch verschraubt - bei mir mit Niro-Schlosschrauben, die gleichzeitig als Haltepunkt für die Möbelwinkel dienen...

Bilder davon siehe meine HP.

SurferChristian

unregistriert

14

Montag, 23. Januar 2006, 23:23

Was ist denn G4?
Hab grad überlegt, daß ich ja eigentlich keine Vollholzlatten nehmen kann, weil die sich ja auch vollsaugen, wenns mal nass oder feucht wird. Darum dachte ich da auch an Siebdruckplatte, halt in Streifen geschnitten.
Aber wenn man Vollholz mit G4 wasserfest hinkriegt?!? hm... *grübel*

Danke @Travis, die Preise hab ich auch in etwa raus.

Und noch ne Frage, wo kauft Ihr das Trocellen? Hab jetzt 2 Stunden das Forum durchwühlt, aber keine Adresse gefunden.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. Januar 2006, 23:27

...gibst Du bei "Suchen" "Trocellen" ein.

Die Fa. ist bei Troisdorf, etwas nördlich von Bonn...

Abgeshen davon, dass Holger schon selbst dort war...

Hoooooooolger, sach ma watt %-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

16

Dienstag, 24. Januar 2006, 00:13

Trocellen bekommst du wohl nur im werksverkauf. Adresse: TROCELLEN GmbH Mülheimer Straße 26 53840 Troisdorf.
Hab mal nach aktuellen preisen gefragt, hier die antwortmail:
Hallo Herr Henrik Liebig
Die 30 mm 1 m² 5,50 € 20mm 1 m² 4,5€ Werk verkauf Bar salun bei mir
MFG

Gruß hirnke

Tauchteddy

unregistriert

17

Dienstag, 24. Januar 2006, 01:02

für 10mm habe ich 1,50 je m² bezahlt ... 4x 10mm übereinander ergibt auch 40mm, und da ich nicht klebe, sondern stecke, kostet es auch keinen zusätzlichen Kleber ... Bei größeren Mengen (ich habe ca. 250m² gekauft) gibt es auch immer mal ein paar m² extra ohne Berechnung. Der Herr Karakus ist 'n Gemütsmensch... hat Spaß gemacht dort. Und wenn du hinfährst, kannst du vielleicht bei Vossy noch einen Kaffe trinken. Wir haben es leider zeitlich nicht geschafft. Du siehst, es lohnt sich, hinzufahren.

18

Dienstag, 24. Januar 2006, 01:21

hi tauchteddy,
womit steckst du die platten dauerhaft haltbar? und wie bekommst du die erste lage aufs blech?
gruß hirnke

Tauchteddy

unregistriert

19

Dienstag, 24. Januar 2006, 12:27

Ich klemme sie einfach ins Fachwerk. Komm mich besuchen und schau es dir an ... so weit ist es nicht vom Friedrichshain nach Bohnsdorf

20

Dienstag, 24. Januar 2006, 13:29

Jepp, verstehe.
Du hast mir ja mal angeboten ich solle mich wegen blech und zuschnitt melden. Besten dank, ich hab aber jemanden gefunden der mir den bock für 150,- euro inklusive material komplett schweißt!! Das nenn ich nen topdeal!:-O :-O :-O :-O :-O
Hirnke