Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Dienstag, 24. Januar 2006, 13:43

[cite]Tauchteddy schrieb:
für 10mm habe ich 1,50 je m² bezahlt ... 4x 10mm übereinander ergibt auch 40mm, und da ich nicht klebe, sondern stecke, kostet es auch keinen zusätzlichen Kleber ... Bei größeren Mengen (ich habe ca. 250m² gekauft) gibt es auch immer mal ein paar m² extra ohne Berechnung. Der Herr Karakus ist 'n Gemütsmensch... hat Spaß gemacht dort. Und wenn du hinfährst, kannst du vielleicht bei Vossy noch einen Kaffe trinken. Wir haben es leider zeitlich nicht geschafft. Du siehst, es lohnt sich, hinzufahren.[/cite]



Ich konnte ja nicht umhin ihn zu fragen ob er mal Tischler gelernt hat :-O :-O

Tauchteddy

unregistriert

22

Dienstag, 24. Januar 2006, 13:53

@Travis
Das hast du nicht wirklich gemacht, oder?

23

Dienstag, 24. Januar 2006, 14:02

[cite]Tauchteddy schrieb:
@Travis
Das hast du nicht wirklich gemacht, oder?[/cite]


Na klar!

Bin doch selber einer! :-O :-O

24

Dienstag, 24. Januar 2006, 14:04

Wieviele finger fehlen ihm denn? ;-)

25

Dienstag, 24. Januar 2006, 14:10

[cite]hirnke schrieb:
Wieviele finger fehlen ihm denn? ;-)[/cite]


Ne ganze Menge :-O

Tauchteddy

unregistriert

26

Dienstag, 24. Januar 2006, 20:39

[cite]Travis schrieb:
[cite]Tauchteddy schrieb:
@Travis
Das hast du nicht wirklich gemacht, oder?[/cite]


Na klar!

Bin doch selber einer! :-O :-O[/cite]

Echt? Halt mal die Hände hoch ... :-O

27

Dienstag, 24. Januar 2006, 20:42

[cite]Tauchteddy schrieb:
[cite]Travis schrieb:
[cite]Tauchteddy schrieb:
@Travis
Das hast du nicht wirklich gemacht, oder?[/cite]


Na klar!

Bin doch selber einer! :-O :-O[/cite]

Echt? Halt mal die Hände hoch ... :-O[/cite]


Rechter Daumen geringfügig eingekürzt ;-)

SurferChristian

unregistriert

28

Dienstag, 24. Januar 2006, 23:27

@Bobby
Ich hab schon die Suche bemüht ;-) Hab nur leider die Adresse von dem Verkauf nicht gefunden. Jetzt hab ich aber den richtigen Thread gefunden, sogar mit Preisen :)

Die Holzbodensache ist damit geklärt, danke. Also weiter im nächsten Thread... :-O

- Editiert von SurferChristian am 25.01.2006, 00:06 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 25. Januar 2006, 00:07

nee Christian,

Du mußt nur den Thread mitlesen.

Holger´s Nick ist "Tauchteddy" und er hat ein paar Postings weiter oben einige Details seiner Kaufaktion bei "Trocellen" mitgeteilt.

Wende Dich doch einfach mal an Ihn. Er kann Dir bestimmt helfen, an die wichtigen Infos zu kommen.... %-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

SurferChristian

unregistriert

30

Mittwoch, 25. Januar 2006, 00:09

oops, grad verpasst. Danke, hab jetzt den richtigen Thread gefunden

SurferChristian

unregistriert

31

Freitag, 17. Februar 2006, 17:09

So, nachdem ich jetzt die MS-Polymer-Masse für die Fugen gefunden habe stellt sich mir nactürlich die Frage, soll ich die auch nehmen, um den Holzboden abzudichten, wenn er wieder rein kommt? Oder kann man da auch PU (Sika) nehmen? Die Masse hat ja tolle Eigenschaften, aber leider auch die nicht so tolle, daß sie ne Stange Geld kostet.

Wenn ich das richtig verstanden habe, muß Sika mit Primer verarbeitet werden, damit's hält, oder?

SurferChristian

unregistriert

32

Samstag, 18. Februar 2006, 01:08

Achjo, vielleicht sollte ich noch schreiben, was ich genau vorhabe :-O

Also, der Holzboden ruht auf Latten, in den Zwischenräumen liegt Trocelen. Die Latten sollen ca 1mm flacher sein, als das Trocellen, um den zusammenpress-effekt auszugleichen. Sie liegen hauptsächlich am Rand, evtl noch 2-3 Querlatten, falls der Boden sich zu sehr durchbiegt, muß ich noch ansprobieren.
Diese Latten will ich am Blechboden fest kleben und möglichst nicht schrauben, um keine Kältebrücken zu schaffen. Darauf wird der Holzboden gelegt. Der Holzboden wird nur an den vier Ecken mit Schloßschrauben durch Latte und Bodenblech hindurch verschraubt. Ansonsten wird er mit Spax an der umlaufenden Lattung fixiert, damit sich der Rand des Bodens nicht mehr bewegen kann (Das Holz hat zwar 12mm Stärke, aber das Trocellen wird sich ja trotzdem zusammen drücken, wenn auch nur Bruchteile von Millimetern, so daß sich auch die Holzplatte minimal durchbiegt). Dann will ich den Holzboden noch zu den Wänden (bzw. der Wandverkleidung) hin abdichten.

Also zwei verschieden Aufgaben für die Dichtmasse:
1. Die Latten auf dem Bodenblech fest kleben (auf dem Bild rot) und
2. Den Boden Richtung Wandverkleidung abdichten (sollte auf jeden Fall dauerelastisch UND dicht sein) (auf dem Bild grün)

Jetzt die Frage, kann man da Sika nehmen oder auch hier lieber die teurere MS-Polymer-Masse?



- Editiert von SurferChristian am 18.02.2006, 01:29 -

33

Samstag, 18. Februar 2006, 11:26

Also - irgendwie kann man Euch manchmal nicht ganz folgen %-/ :-O

Ich hätte noch ´was zum Thema Holzboden zu vermerken :

Holzsorte - war, glaube ich, schon geklärt - trotzdem : Nix Anderes mehr als Siebdruck - hält ewig !

Isolation : Wenn Du sowieso Latten als Unterkonstruktion nehmen willst - wie sieht es denn aus mit der Gesamthöhe des Wagens ? Ich hatte immer mal vor ( leider ist es nie dazu gekommen ), in ein Wohnmobil einen doppelten Boden einzubauen und zwar so, daß man diesen auch als Warmluftkanal brauchen kann. D.h. Isolierung auf den Fahrzeugboden, darüber 10 cm Luft und dann die unisolierte Holzplatte mit Warmluftausströmern, da wo´s angebracht ist. Einen entsprechend starken Püster vorausgesetzt, hätte man auf die Tour eine schöne Fußbodenheizung und man könnte alle Leitungen einfach und frostsicher im Zwischenraum verlegen.
Wenn man noch entsprechende Bereiche an den Türen vom restlichen Unterboden abteilt, ergeben sich auch noch schöne Staufächer für Campingmöbel o.Ä.
Bei meinem Renault war das ab Werk so : Im Dinetten-Bereich, da, wo Stehhöhe nicht unbedingt erforderlich ist, hat er einen doppelten Boden von ca. 12 cm Höhe, der bei geöffneter Schiebetür zugänglich ist. Da kriege ich mein komplettes Campinggestühl rein + Alles, was ich zum Aufbocken oder Unterbauen ( was also schmutzig ist und wo ich schnell ran muß ) brauche - superbequem, sage ich Euch !

Bis die Tage, Ralph

Limeskiste

unregistriert

34

Samstag, 18. Februar 2006, 12:10

Hallo SurferChristian,

Die Seitenverkleidung nie mit einkleben !
Wenn die Verkleidung mal ab nuss wegen Blecharbeiten oder was auch immer
bekommst du sie ohne Beschädigung nicht raus ;)
Die Wandverkleidung immer auf den Boden aufsetzen.

Die Lattung würd ich qwer laufen lassen und nur an Plattenkannte längs.
Wenn du die Latten aus Multiplexstreifen machst
und mit MS-Polymer aufklebst kannst du die Schlüsselschrauben durch den Boden weglassen. ;-)

Und bevor du weiterhin teuer MS-Polymer kaufst kannst du dich mal bei mir melden :-O

Gruß

Limeskiste

SurferChristian

unregistriert

35

Sonntag, 19. Februar 2006, 03:08

*Meld*

Hah, ich wusste doch, ich hätte es hinschreiben sollen ;-)
Die Seitenverkleidung will ich natürlich nicht einkleben. Ich schneide nur unten einen ca 5cm hohen Streifen ab, den ich dann einklebe. Ob ich die auf den Boden aufsetzte oder daneben ist insofern egal, da ich ja sowieso abdichte (Wasser vom Surfbrett und so) und beides mit Teppichmesser trennen muß, wenn ich's mal raus haben will. Der Rest der Seitenverkleidung kommt oben drauf und wir nur angeschraubt.

Die Lattung hatte ich auch so gedacht (hauptsächlich quer)
Für Staufächer und Bodenheizung ist da leider kein Platz, kann grad noch so drin stehen, mit schiefem Hals.

36

Sonntag, 19. Februar 2006, 09:11

Versiegele unbedingt die Schnittkanten der Siebdruckplatten!

Das ist sonst immer die Schwachstelle bei Feuchtigkeit.



Gruß Ulf

SurferChristian

unregistriert

37

Sonntag, 19. Februar 2006, 11:57

Gute Idee, danke.

@Limeskiste
Ok, den Boden muß man wohl nicht durchgehend (durch's Blech) verschrauben, da haste wohl recht. Aber die Möbel werd ich lieber so verschrauben, das ist mir nicht geheuer, wenn die nur auf dem geklebten Boden verschraubt sind. Ich glaub zwar nicht, daß die mir um die Ohren fliegen (der Boden wiegt ja auch einiges und den müssten die dann ja mitnehmen im Fall des (Un)falles). Aber wenn zB der Küchenblock bei jedem bremsen am Boden zerrt, dann wird die Abdichtung bestimmt ganz schnell Risse kriegen, oder?
D.h. die schweren Möbel schraub ich doch lieber durch's Blech. Sooo viel kann doch so ne Schraube als Kältebrücke nicht ausmachen, oder? (Da sind ja die Scheiben mi Führerhaus schlimmer?!)

Limeskiste

unregistriert

38

Sonntag, 19. Februar 2006, 13:39

Die Möbel verschrauben !! Na Logo %-/
Die Rede war vom Boden und nicht von den Möbel oder Einbauten :-O

Oder machst du Multipexleisten unter die Möbel ? ;-) :-O

Gruß

Limeskiste

SurferChristian

unregistriert

39

Montag, 20. Februar 2006, 23:55

Hö? Was hatten das mit Multiplexplatten zu tun? :T
Hab normale Kiefernleisten genommen. Die werden jetzt noch schön versiegelt, damit sie kein Wasser ziehen. Wenn ich die Möbel fertig hab (müssen erst noch gebaut werden ;) ) mach ich genau unter die Verschraubung auch noch Leisten (unterm Holzboden) und dann kommen die Möbelschrauben duch den Holzboden, die Leisten und das Blech.

Limeskiste

unregistriert

40

Dienstag, 21. Februar 2006, 00:42

[cite]SurferChristian schrieb:

...

und dann kommen die Möbelschrauben duch den Holzboden, die Leisten und das Blech.[/cite]

Warum das den ?? :O

Sowenig Löcher wie moglich durchs Blech.
Wenn du Siebdruckplatte als Boden hast und die Möbel gut mit Leitsen oder Winkelschienen befestigst langt das völlig.
Wenn du es besonderst gut machen willst dann kannst du die Winkelleisten mit Schlüsselschrauben durch den Boden befestigen.
Mach besser deine Möbel ausreichend stabil ;-)

Gruß

Limeskiste