Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Februar 2006, 17:26

Hallo alle zusammen!
Da ich neu hier bin, erstmal: fahre einen MB 307D mit Selbstausbau zum WoMo über 2,8to.
Auch ist eine Truma e 4000 eingebaut, welche im Moment aber nicht so will wie ich.
Hab schon ein paar mal die Truma Leute terrorisiert und auch die Leute von der Bus-Community.
Zuerst kamen immer diese Klacks und nach circa 30 Sek hat sie auf ROT geschalten. Der Trumamensch sagte dann dass ich sie zerlegen soll und reinigen. Gesagt getan und nun kommt weder ein Klick noch ein Klack und sie fängt direkt an zu pusten, aber irgendwie nur kalte Luft. Hab schon sehr viel ausprobiert. Sicherungen sind ok, auch das Überbrücken der Steuereinheit brachte nix(hat mir der Trumamann geraten).
Inzwischen blick ich gar nichts mehr; Auch weiß ich nicht wie es denn genau abläuft wenn sie zündet und läuft, weil sie bisher noch nicht gelaufen ist.
Leider sind nach der Reinigung die Klacks verschwunden, die ja sozusagen den Funken erzeugen.
Vllt. könnt ihr mir ja weiterhelfen, weil ich die Heizung eigentlich nicht auf den Schrott hauen will, und auch denke dass da noch was geht. Elektrik ist nur leider nicht so mein fall deshalb hab ich kein plan was da genau passiert in der Steuereinheit.
Was auch noch sehr komisch ist, ist dass sie nicht abschaltet, obwohl sie nicht heizt. Irgendwie merkt sie das wohl nicht.
Puhh, lange Rede kurzer Sinn. Hoffentlich könnt ihr mir helfen!? (?) 8-(
Danke schon mal!
Gruß Domi

2

Donnerstag, 16. Februar 2006, 22:28

Hallo und willkommen,

das gleiche oder ziemlich ähnliche problem hatte ich auch mal, nachdem ich so ziemlich alles an der Heizung zerlegt hatte stellte sich als Ursache schlicht und einfach zu geringe Spannung heraus, die Dinger sind da sehr empfindlich, Details findest du hier:

Truma Probleme

lorian 809D

unregistriert

3

Freitag, 17. Februar 2006, 12:14

Hallo Domi

Zuersteinmal: Viel Geduld :) Ich habe auch lange an meiner e2800 gepröbelt bis alles wieder lief.... Nachfolgende Tests und Diagnosen beruhen auf meiner Erfahrung an der e2800 der ersten Generation (Jahrgang 1987; keine Ersatzteile bei Truma mehr). Der Steuerkasten ist schwarz. Meines Wissens hat diese Heizung grosse Aehnlichkeiten mit Deiner. Ausserdem bin ich kein Profi und alle Angaben sind ohne Gewähr und Eingriffe erfolgen auf Dein Risiko.

Diagnosemöglichkeiten:

- Liegt Spannung >11.8 Volt (m.W.) bei drehendem Lüfter an der Steuerung an und bricht sie nicht innert kürze zusammen? Wenn Nein, Batterien laden oder ersetzen.

- In der Steuerung gibt es m.W. zwei Sicherungen. Haben beide noch Durchgang? Wenn nein ersetzen durch gleichwertige Sicherung (und ja nicht überbrücken, sonst baust Du evtl. schädliche Kurzschlüsse.....)

- Schalten die Gasventile? Steuerung auf Stellung volle Leistung und dann 12Volt + auf Pin 14 (und nur Pin 14, Du kannst an falschen Pins mit 12 Volt auch Kurzschlüsse erzeugen etc.etc.. Es muss ein lautes und deutliches Klacken der Magnetventile hörbar sein. Gleicher Test auch bei Stellung halbe Leistung machen um die andere Magnetspule zu testen. Es muss ebenfalls laut und deutlich klacken.

- Problem: Lüfter dreht immer auch bei ausgeschalteter Heizung: Motortransistor BD 680 kapput. Dieser Transistor befindet sich auf der Lötleiste innerhalb der Heizung und ist auch noch lieferbar,da dieser auch für die neueren Geräte verwendet wird. Die Artikelnummer lautet 39010 - 51900 und der Preis hierfür beträgt 5,19 EUR incl Mwst. bei Truma oder ein paar Cents bei jedem Elektronikgeschäft. (Achtung: unbedingt neue Glimmerscheibe auch dazunehmen, da der neue sonst gleich wieder das zeitliche Segnen wird.

- Automatische Zündung: Die automatische Zündung sollte nach dem Klack des Magnetventils hörbar werden. Sie macht allerdings etwas leiser und in relativ schneller Frequenz tick-tick-tick-tick-tick-tick bis das Gas zündet oder die Steuerung auf Störung geht und das Magnetventil wieder schliesst. Hierfür weiss ich nicht wie man das Zündgerät diagnostizieren kann.

- Windfahne. Wenn die Windfahne verbogen ist oder sogar den Lüfter streift kann es auch zu unangenehmen Schleifgeräuschen oder zu Abschalten der Heizung kommen. Die Windfahne darf weder in abgestellten noch im laufenden Zustand das Lüfterrad streifen. Sie muss so eingestellt sein, dass sie kurz nach dem starten des Lüfters den Schalter betätigt und so bleibt. Sonst schaltet die Steuerung auch wieder auf Störung.

So nun viel Spass beim pröbeln.

Gruss

Lorian

PS: Für folgenden Schaden an meiner e2800 habe ich noch keine Diagnosemöglichkeit gefunden welches Bauteil kapput ist:

Auf halber Leistung passiert bei meiner e2800 etwa das folgende

Lüfter beginnt zu drehen
Windfähnchenschalter schaltet gleich wie bei voller Leistung
nach etwa 10 Sekunden zieht auf der Platine das kleinere Relais an, und das
grössere lässt los und der Lüfter geht aus. Nach etwa einer halben Sekunde
ist der Spuk vorbei und das kleine Relais lässt wieder los, das grössere
zieht an und der Ventilator läuft weiter.

Vieleicht hat da jemand anders noch eine Idee......

4

Samstag, 18. Februar 2006, 11:23

Sach mal,gelten deine Angaben auch für eine e1800 trumaheizung?

ich habe nämlich genau das Problem,das mein Namensvetter oben beschreibt und mir mittlerweile einen Holzofen eingebaut. Würde aber die Truma auch gern wieder fit machen.

grüsse Dominik

5

Samstag, 18. Februar 2006, 14:01

Moin Moin,
schonmal vielen Dank für all die schnelle Hilfe. Ich werde zusammen mit meinem Vater die Elektrik prüfen, weil ich mit Elektronikzeugs nichts anfangen kann.
Ich werde dann weiter berichten obs gefunzt hat oder nicht!
Schönes Wochenende!
Gruß Domi

6

Samstag, 18. Februar 2006, 19:45

Moin,
also die Sicherungen hab ich neulich schon kontrolliert, sind beide ok... wieder eine Hoffnung weniger 8-(
An den Batterien sollte es eigentlich auch nicht liegen, sind halbes jahr alt und Bus wird täglich bewegt(20km). Auch mit laufendem Motor tut sich nix.
Die Heizung schaltet, seit der Reinigung(hab nur mit Staubsauger alles sauber gemacht) nicht mehr auf das rote Licht, und das macht mich stutzig. Der Lüfter dreht nur bei eingeschalteter Heizung. Seit der Reinigung fehlt eben dieses Klack des Ventils und das tickern im Anschluß daran.
Übrigens ist meine Heizung auch noch vom alten Schlag Bj. 84 mit der ganz schwarzen Steuerbox.
Also, soweit so gut, werd das Messen der Spannung noch vornehmen.
Bis denn dann!
Gruß Domi

7

Dienstag, 21. Februar 2006, 17:30

Also....
Die Spannung liegt bei 12,6 Volt. Beide Magnetventil(volle und halbe Stufe) funktionieren und schalten bei Überbrückung auf den 14ten Pin. Es läuft immer noch alles wie weiter oben beschrieben. Es fehlt einfach die Zündung und soweit ich weiß schaltet ja anfangs immer eines der beiden Magnetventile automatisch... tut aber keines der beiden. Welche Bauteil steuert denn die automatische Schaltung? Und welches die Zündung und die Gaszufuhr?
Weiter schaltet die Heizung nicht ab auch wenn 5 Minuten keine Zündung erfolgt ist.
So long...
Domi

lorian 809D

unregistriert

8

Dienstag, 21. Februar 2006, 18:48

Leider habe ich auch keine Elektronikkenntnisse. Hier in der Schweiz würde ich jemanden kennen der jedes Teil rauslöten und vermessen würde zu zahlbaren Konditionen.....

An Deiner Stelle würde ich nach einem Besitzer der gleichen Heizung fahnden und mal dessen Steuerung ausprobieren.

Cheers

Lorian

9

Sonntag, 26. Februar 2006, 23:17

Abend,
naja ich muss leider zu geben nicht weiter zu kommen. Vllt. wird es jetzt mal gehn wenn ich die Woche Urlaub hab. Andernfalls wird wohl ne neue Steuereinheit fällig, wobei ich jetzt auch nicht sagen kann obs mit ner Neue alles einwandfrei klappt.
Wir werden sehn!
Gruß Domi

lorian 809D

unregistriert

10

Montag, 27. Februar 2006, 23:10

[cite]Domi schrieb:
Andernfalls wird wohl ne neue Steuereinheit fällig, wobei ich jetzt auch nicht sagen kann obs mit ner Neue alles einwandfrei klappt.
[/cite]

An dem Punkt stand ich auch schon....... Meine hat zum Glück dann wieder zu funktionieren begonnen. Aber ich habe mir gesagt, dass ich sicher nicht eine Steuereinheit kaufen gehe. Wenn schon eine komplett neue Heizung mit allem drum und dran (Die wird ja dann auch wieder 20+ Jahre halten.

Hier in der Schweiz wurde mir eine neue Steuerung für rund 500 Fr. angeboten. Definitiv zu viel.....

11

Samstag, 11. März 2006, 13:21

Hi Folks,
besitzt den jemand zufällig einen Schaltplan für die E 4000, oder weiß wo man so etwas herbekommt.
Truma will wohl keinen rausrücken.

Gruß Domi

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 11. März 2006, 23:19

moin
schon mal getestet op der zünd trafo noch ok ist ? wen der nämlich nicht funzt und keinen funken macht dan zündet die anlage nicht und dan geht die rote lampe an.

mfg eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

13

Sonntag, 12. März 2006, 19:41

Moin Eicke,
ich hab leider das Problem dass die Heizung nicht mehr abschaltet, d.h. keine rote lampe.
Sie läuft einfach weiter als ob alles in Ordnung wäre. Die Magnetventile sind offen, aber sie schalten nicht mehr automatisch nach dem Einschalten.
Es dreht quasi nur noch der Ventilator nach dem Einschalten.
Gruß Domi

14

Samstag, 18. März 2006, 09:11

Hat jemand von euch mal eine Zulassungsnummer von ner Truma 3002 oder
ner anderen Truma Wohnwagenheizung .
Bräuchte nur die Nummer auf dem wege des Forums nicht das Typenschild!.

Daaaaanke.

15

Sonntag, 19. März 2006, 21:53

hallo, ich habe die 4000er , baujahr müsste passen, bloß erwecke ich dem Bus erst nach Ostern wieder aus dem Winterschlaf, erinner mich doch dann nochmal dran

Gruß Bodo

16

Sonntag, 26. März 2006, 12:32

Hallo Bodo

Ist nett aber von ner 4000er Heizung nützt mir nicht .
Ich brauche ne Heizungsnummer aus ner gasbescheinigung ( Gelber Lappen ) , da stehen der Typ und Hersteller des ganzen brim bram boriums und dahinter ne zulassungsnummer .
Da an meiner Heizung das ganze Typenschild futsch ist , brauch ich
für die Gasabnahme ne nummer von ner 3002 ér Truma aus nem Wohnwagen !.
Hat denn keiner mer so ne nummer für mich , sonst kann ich mir ne
neue Heizung Besorgen ( Schitt ! )?

17

Samstag, 15. April 2006, 14:14

Also....
hab heut mal das Schaltmodul mit dem Temperaturregler auseinandergebaut, aber finde kein Thermometer.
Wie misst die Heizung denn die Temperatur???
Das könnte nämlich ein weiterer Fehlerfaktor sein, den es auszugrenzen gilt.
Danke!
Gruß Domi

18

Sonntag, 16. April 2006, 09:31

Zitat

Original von Domi
Also....
hab heut mal das Schaltmodul mit dem Temperaturregler auseinandergebaut, aber finde kein Thermometer.
Wie misst die Heizung denn die Temperatur???
Das könnte nämlich ein weiterer Fehlerfaktor sein, den es auszugrenzen gilt.
Danke!
Gruß Domi


Hi Domi,

die Temperatur wird durch das Bimetallblättchen im Drehregler (Thermostat) ermittelt.
Wenns warm genug ist biegt sich das Bimetallblättchen und öffnet den Kontakt, so wird die Heizung abgestellt. Ausser du hast schon eine modernere Steuerung mit Elektronik. Dann ist da ein PTC-100
Temperaturabhängiger Widerstand, der die Temperatur misst.
Mein Angebot steht! Schick das Ding her, dann reparier ich es dir.

Gruss, Charly