Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Honeydragon

unregistriert

1

Sonntag, 26. März 2006, 18:27

Hachjehachje ... schon wieder Fragen an Euch.

Also, ich brauche ja für das Dachzelt auch eine Leiter. Nu muß ich ja mit allem sehr platzsparend denken, und so kann ich keine ordinäre Leiter einfach mal so einpacken.
Ich habe jetzt gesehen, daß es auch für Vans Leitern gibt, die man an's Heck montieren kann. Die Hecktüre am Doblönchen ist ja zweigeteilt. Somit könnte ich ja eine Leiter auf/vor die kleinere Türe ranschrauben. Würde das gehen? Wo muß die Leiter befestigt werden? Oberhalb der Türe an der Karosserie? Oder geht auch auf die Türe drauf, oder wird dann die Belastung zu groß??

Falls das nicht geht: es gibt kleine Anlehn-Leitern, die man zusammenfalten kann. Und zwar sind die Trittstufen in der Mitte klappbar, so daß diese in den Holmen verschwinden und man ein kompaktes, längliches Teil verstauen kann.
Hab aber schon rauf und runter gegoogelt, werde einfach nicht fündig.
Gibt es für diese Art von Leitern einen speziellen Begriff, oder hat jemand sogar eine Bezugsquelle dafür?

Außerdem denke ich drüber nach, u.U. keine festen Einbauten vorzunehmen, sondern mir mit Alukisten zu behelfen. Die hat man wenn's nötig ist schnell rein- und rausgepackt und hat eine große, freie Ladefläche.
Die Kisten kann man auch als Sitz beim Kochen verwenden oder als Tisch, sind also sehr vielseitig.
Nun eine Frage zur Qualität: muß es tatsächlich Zarges sein, oder tun es nicht doch auch billigere Versionen aus dem Baumarkt oder von einem großen Internetauktionshaus .... :-)
Klar, Zarges wird schon eine bomben Qualität haben. Aber ich will ja nicht damit durch den Amazonas reisen oder die auf'm Dachgepäckträger durch die Sahara kutschieren. Sollen rein für den Innenraum sein und vielleicht mal in gemäßigtem Klima auch mal vor die Bus-Tür gestellt werden können.

Calypso

unregistriert

2

Sonntag, 26. März 2006, 19:00

Leiter oberhalb der Tür montieren geht nicht, dann kriegst Du die Tür nicht mehr auf. Such mal, ob es für Dein Fahrzeug passende Hecktürleitern gibt, (übrigens: was bitte muss ich mir unter einem "Dublönchen" für ein Auto vorstellen? Nie gehört, so was), ansonsten schau mal bei Reimo oder anderen Womo-Ausrüstern nach Van-Leitern zum Anschrauben an die Tür. Klappbare Leitern findest Du dort auch als "Faltleiter" oder als "Alkovenleiter".

Wenn Du eine Alukiste als Sitz zweckentfremden willst, dann würde ich eine Sperrholzplatte auf den Deckel montieren - bei meiner Gewichtsklasse jedenfalls müsste ich sonst sicher mit Beulen rechnen.

3

Sonntag, 26. März 2006, 19:17

Hallo,

kannsde nett UNTERM Dachträgerchen vom Doblönchen ein Plätzchen zums Leiterchen reinschieben machen?
Ich denke da an zwei Schienen die unten am Dachträger angebracht sind in diese Schinen kannst Du dann auch eine längere Leiter schieben.


zahny

Limeskiste

unregistriert

4

Montag, 27. März 2006, 00:45

Einfach ne Bug - oder Badeleiter vom Boot nehmen :-)
Gibt es in zig Ausführungen bis 1,8m länge.
Lassen sich zusammenklappen und sind Rostfrei weil aus V2A.

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. März 2006, 08:42

Zitat

Original von Limeskiste
Einfach ne Bug - oder Badeleiter vom Boot nehmen :-)
Gibt es in zig Ausführungen bis 1,8m länge.
Lassen sich zusammenklappen und sind Rostfrei weil aus V2A.

Gruß

Limeskiste



Einfach ne Bug - oder Badeleiter vom Boot nehmen :-) na das wird den Bootsbesitzer nicht erfreuen :-O :-O
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Honeydragon

unregistriert

6

Montag, 27. März 2006, 09:37

Hallo Calypso,

mein kleiner heißt "DOblönchen", abgeleitet von (Fiat) Doblo. ;-)

Hm, genau, die Tür ginge nicht mehr auf wenn ich sie oben dran montieren würde. Dachte halt, daß es einer besseren Stabilität dient, und die andere (größere) Seite der Tür würde zum beladen und einsteigen ausreichen (habe auch noch zwei Schiebetüren drin).

Das mit der Bootsleiter geht? Daran hab ich gestern nämlich auch schon gedacht, vor allem weil die aus rostfreiem Stahl sind, gefällt mir, der Gedanke.

Das mit den Schienen ist auch eine super Idee.
Der Hersteller vom Dachzelt schrub zwar, daß man die Leiter auch in's Zelt reinlegen kann - aber wer bitteschön möchte denn eine Leiter zu seinem Bettzeug legen, die vom Regen naß ist oder deren Füße in schottischer Schafscheiße standen??? :O

Tauchteddy

unregistriert

7

Montag, 27. März 2006, 10:35

Zitat

Original von Quietschi
Einfach ne Bug - oder Badeleiter vom Boot nehmen :-) na das wird den Bootsbesitzer nicht erfreuen :-O :-O
Rainer

*Kopfschüttelmodus an* Rainer, du bist unmöglich *Kopfschüttelmodus aus*

8

Montag, 27. März 2006, 13:59

schau mal hier in Kerpen, ist zwar ein Halsabschneider, aber bei einer Leiter kann man ja nicht viel falsch machen. Hat auf jeden Fall immer ein paar busse rumstehen.

MKAM

Gruß Bodo

hups, link wa falsch der hier ist besser: richtiger link

Opa _Knack

unregistriert

9

Dienstag, 28. März 2006, 04:08

Hi Honeydragon,
wg. Alukisten musst Du beim Ibääh unter Sammeln und seltenes auf Militaria klicken und dann Natoshop.Da werden immer wieder aus Armybestand Alukisten in allen Grössen,aber nur in einer Farbe,Grins,angeboten. habe da letztens sogar einen kleinen Aluschrank mit schubladen gesehen.(Sanibedarf)Halteösen einbauen und mit Spanngurten befestigen,schon steht die Einrichtung und ist bei Bedarf ruckzuck wieder draussen.Wir hatten am Firmenbulli zwei U-Schienen zwischen Dach und Gepäckträger montiert in denen die Leiter mit zwei Rollen(kleine
Kugellager)lief,so dass man sie nach hinten ausziehen und dann herunterklappen konnte.So wurde vermieden,dass der Lack beschädigt oder die heckklappe blockiert wurde.
Gruss,Klaus

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 28. März 2006, 07:39

Zitat

Original von Tauchteddy

Zitat

Original von Quietschi
Einfach ne Bug - oder Badeleiter vom Boot nehmen :-) na das wird den Bootsbesitzer nicht erfreuen :-O :-O
Rainer

*Kopfschüttelmodus an* Rainer, du bist unmöglich *Kopfschüttelmodus aus*


och nööö :-O
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. März 2006, 16:11

Mein lieber Scholli - gesalzener Preis :-0
Aber geile Leiter. So eine will ich auch haben.

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Honeydragon

unregistriert

13

Dienstag, 28. März 2006, 17:13

Bei mir geht der Link nicht ;-(

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 28. März 2006, 17:13

Zwar auch nicht billiger, aber eine ebenfalls interessante Leiter: Steckleiter 4 m

*Grmbl*, ich brauche was in 2 m, telskopier- oder zusammensteckbar. Eigentlich auch nur eine Stufen-/Sprossenbreite von 20-25 cm ... &gruebel1

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Honeydragon

unregistriert

15

Dienstag, 28. März 2006, 17:19

Ach so, STECKleiter. Ich hatte erst STRICK gelesen! ;-)
Obwohl ... wäre auch gut zusammenlegbar, odr?

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. März 2006, 17:42

Also wenn ich schon für eine Leiter 200,- Euro ausgeben würde, dann fiel die Wahl in jedem Fall auf die Teleskopleiter mit 6 Sprossen. Kleiner geht es kaum noch.

Ich grüble schon länger an einer Leiter, die man so klein wie möglich zusammenlegen/-klappen kann. Möglichkeiten gibt es viele, selber machen müsste man sie alle ;-)

Der Nachteil be der Klapperei ist immer, dass man 'zig Gelenke braucht. Jedes Gelenk ist 1. teuer und 2. anfällig. Also eher suboptimal.

Etwas Steckbares wäre klsee. Gegebenenfalls eine Leiter, wo auch die Sprossen steckbar sind, so dass man am Ende so etwas wie einen "Zeltstangensack" hat, wo man alles reinbekommt.
Erste Gedanken siehe unten ...

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Honeydragon

unregistriert

17

Dienstag, 28. März 2006, 18:25

Die Idee ist nicht übel, Josch. So ein ähnliches System gibt es auch für einen zusammenlegbaren Grill.

Ich stöbere grade bei ibääh in alten Militär-Beständen. Da gibt's wirklich schöne Kisten und gar nicht mal so teuer.
Tue mich nur recht schwer, so ein Militärgedönse zu benutzen. Ich weiß, das sollte einem vielleicht egal sein und man darf das Ding halt nur als Behälter betrachten. Aber als alter Pazifist hab ich da echt Mühe mit.
Obwohl, das Oliv würde recht gut zur orangefarbenen Doblone passen ;-)

Opa _Knack

unregistriert

18

Dienstag, 28. März 2006, 19:22

Hi,
oliv ist geil :-O ,ich laufe schon seit jahren in depotklamotten vom Bund rum und zwar nicht,weil ich so militärisch angehaucht bin,sondern weil die klamotten haltbar,stabil und von bester Qualität sind.Wo bekommst Du einen nagelneuen Pullover aus Schafschurwolle für
ca. 10 Euro ? Ich liebe die guten Wollsocken,knielang und warm und die unterziehrollis sind
einsame Spitze.Einziger Nachteil: OLIV.Aber daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt.Und für ein Campingwochenende gibts m.E. nichts besseres als eine Moleskinhose,oder?HD,es ist alles eine Preisfrage und wofür gibts wohl Farbspraydosen?Oliv und günstig,das zählt wenn man ein wenig rechnen muss.

Grüsse,Klaus

Honeydragon

unregistriert

19

Dienstag, 28. März 2006, 19:38

Hi Klaus,

da hast Du wahr! :-) Ich weiß auch, daß meine Überlegungen nicht rational erklärbar sind, ist halt eher so eine Gefühlssache - weibliches Bauchdenken, quasi ;-)

Mein bester Wanderkumpel schwört auch auf alte BW-Hosen zum wandern, robust und billich. Mich in meiner bunten Gore-Tex Jacke wird man da eher in's Visier nehmen als meinen olivfarbenen Gesellen ... :-O

nunmachabermal

unregistriert

20

Dienstag, 28. März 2006, 21:19

Alukisten hatte Aldi oder Lidl vor einiger Zeit im Angebot. Seit her bin ich im Besitz von 4 Stück. Kommt vielleicht wieder?
Aber Honeydragon schau mal im Baumarkt vorbei, da gibt es auch immer was nettes. Achte genau auf die Masse! Es ist wichtig, dass die Kisten gut passen und du nicht zuviel Platz dazwischen verlierst. Ich habe für meinen F40 Kunsttoffkisten mit Deckel (Curver). Waren schon in Afrika mit meinem L300 unterwegs und pass(t)en in beide FZ perfekt!! Kein rutschen oder klappern.
Ist unheimlich praktisch und das Fahrzeug ist sehr schnell einsatzbereit.
Was hast du für ein Dachzelt? Klappst du es auf? Nach vorne? Bin neugierig :-O . Mein Großes (länge 2,20 breite 1,50 zu 3,15 auf höhe 0,15 zu 1,50 auf) habe ich zur Seite geklappt und die Abdeckplane dient als Sonnen(Regen)segel. War gut zum drunter kochen und sitzen.
Auf meinem 508 hatte ich damals zwei Kleine (zu 1,20x2,00 auf 2,40x2,00 1,20 hoch) für je zwei Personen. Natürlich auch Eigenbau.
Die Kleinen haben sich mit Drahtseilen gehalten, das Große stütze ich am Fahrzeug ab.


Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal