Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Honeydragon

unregistriert

1

Mittwoch, 5. April 2006, 19:40

Tja, ist schon irgendwie ätzend wenn man sich nicht vorher dreimal schlau macht ;-(

Ich habe vorhin festgestellt, nachdem ein Freund mich drauf aufmerksam machte, daß die am neuen Auto befindliche
Anhängerkupplung nicht im Kfz-Brief/-Schein eingetragen ist. Super. Papiere dazu habe ich auch nicht, also keine "ABE" oder sowas. Supi. Und nun?? Muß ich selber zum Tüff und die eintragen lassen? Kostet doch sicher wieder richtig viereckig Geld, oder? Toll, ehrlich. Mann, ich könnte mich selber in den A*** treten!

Dann meinte eben jener Freund von mir, ob ich für das Dachzelt denn auch eine ABE hätte. Ööhm... ne. Hab ich nicht.
Un nu??? Heißt das, ich kann das Teil jetzt gar nicht montieren, ohne diese Betriebserlaubnis?
Oder muß das vom Tüff auch abnehmen lassen?

Wie ist denn das mit dem Dachträger?? Der ist von Thule, aber ein Papier dazu hab ich auch nicht (obwohl neu gekauft im Autoteilehandel).

Ich krieg echt die Krise ... &koppannewand

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. April 2006, 19:51

Also der DAchträger ist ein abnehmbares teil, dafür brauchst du meiner Meinung nach keine ABE. Und wenn du zum Tüv fährst einfach abauen, wenn dir das zu unsicher ist. ABE der Anhängerkupplung beim Hersteller anfragen, kann sein das du dir umsonst zugeschickt bekommst.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

nunmachabermal

unregistriert

3

Mittwoch, 5. April 2006, 19:53

Die Hängerkupplung ist seit neuestem nicht mehr eingetragen. Mach dir darüber keinen Kopf.
Das Dachzelt läuft unter Ladung und braucht keine ABE.
Dachgepäckträger...ABE....???

Einfach weitermachen, läuft schon. Alles wird gut!

Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal

Honeydragon

unregistriert

4

Mittwoch, 5. April 2006, 20:34

Was, echt? :-) Danke Euch ganz herzlich, aber da ich von Tuten und Blasen keine Ahnung habe, lass ich mich
leider leicht jeck machen ... (jetzt frag mir keiner "was ist Tuten??"!!! ;-) )

Tauchteddy

unregistriert

5

Mittwoch, 5. April 2006, 21:15

Zitat

Original von Honeydragon
Was, echt? :-) Danke Euch ganz herzlich, aber da ich von Tuten und Blasen keine Ahnung habe, lass ich mich
leider leicht jeck machen ... (jetzt frag mir keiner "was ist Tuten??"!!! ;-) )


"Tuten" is' klar, du meinst sicher "Tüten" und hast eine Tastatur ohne "ü". Aber was ist das Andere???

6

Mittwoch, 5. April 2006, 22:43

Äääähm, zum Thema Anhängerkupplung....
wieso muss die nicht mehr eingetragen werden????????

Alle alten AHK's ohne europäische E-Nummer müssen eingetragen werden.
Nur die ganz neuen, mit E-Nummer (oder Gutachten oder so) brauchen nicht
eingetragen werden.

Du solltest Dich also noch mal genauer informieren.
Baujahr, Hersteller... von der AHK.
Dann kommst Du wahrscheinlich weiter.

Will Dich jetzt nicht verrückt machen,
ist aber besser vorm nächsten TÜV Bescheid zu wissen.

Wenn wirklich allgemein AHK's nicht mehr eintragungspflichtig sind,
dann würde ich das gerne Schwarz-auf-Weiß irgendwo sehen.
Wäre ziemlich cool, kann ich mir aber nicht so pauschal vorstellen.

Viel Erfolg & viel Honeydragon, mfg Jesus

7

Mittwoch, 5. April 2006, 23:24

Hallo Jesus,
Meine im alten Brief eingetragene Anhängerkupplung wurde in die neuen EU Papiere übertragen
Nur die Anhängerkupplungen die eine ABE haben sind nicht mehr eintragungspflichtig.


Hallo
Honigdrachen
Ich empfehle Dir mal in Dein Fahrzeugspezifisches Forum zu gehen, da hat bestimmt jemand eine ABE für Deine Anhängerkupplung und kann Dir eine Kopie machen.

ZB. http://www.motor-talk.de/f186/s/

8

Samstag, 8. April 2006, 15:38

Um die Anhängerkupplung eintragen zu lassen ( kannst Du beim nächsten TÜV-Termin machen ) , brauchst Du
eine sogenannte Einbauanweisung vom Hersteller ( da sind die entsprechenden Werte drin ). Sollte es eine Oris-Kupplung sein, kannst Du die Einbau-Anleitung Deiner Anhänger-Kupplung im Internet runterladen. Achte auf die auf einem kleinen Blechschild angebrachte Herstellerbezeichnung und Typenangabe ! Die Eintragung ist unkompliziert. Du bekommst beim TÜV eine entsprechende Bescheinigung, die Du mitführen kannst und die Eintragung kann beim nächten Halterwechsel nachgetragen werden. Die Anhängelast ( gebremst/ Ungeberemst ) bescheinigt Dir der Fahrzeughersteller. Beim Düdo findest Du sicher Kollegen , die Dir eine solche Bescheinigung mal kopieren !
Gruss
H.F.

Honeydragon

unregistriert

9

Samstag, 8. April 2006, 19:24

Also gestern war ich mal kurz beim TÜV und wollte ein paar Fragen fragen, aber der Typ dort hatte wohl Streß, und das ließ er dann an mir aus ... :-( Ar******mleuchter, grmpf. Hörte gar nicht zu was ich sagte, nach der ersten Frage zur AHK hieß es nur, ich müsse vorbei kommen, das war's. Als ich dann noch weitere Fragen stellen wollte wurde der patzig, und da bin ich dann meinerseits abgerauscht.

Nächste Woche krieg ich das Auto wieder, dann werde ich mal schauen ob ich eine Herstellerbezeichnung an der Anh.kplg. finden kann.
Allerdings kostet die Abnahme um die 30-35 Euros, und irgendwie seh ich ja auch nicht so ganz ein, weshalb ich die noch zusätzlich jetzt selber löhnen soll.
Wenn ich einen Gebrauchtwagen mit AHK kaufe sollte ich doch wohl davon ausgehen können, daß selbige auch eingetrage/zugelassen ist - oder bin ich da zu naiv? :-)

Nächster regulärer Tüv-Termin ist erst im März 2008, ist ja grade frisch drüber.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 9. April 2006, 03:10

...ich wills mal so sagen.

Solange Du nichts am "Haken" hast, wird es keinen interessieren.

Sollte man Dich mit einem Hänger anhaltn, gibts richtig Ärger.

Abgesehen davon, dass im deutschen Recht die Regel: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"

Anwendung findet... 8-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Bus(ch)man

unregistriert

11

Sonntag, 9. April 2006, 18:33

Hol Dir beim Straßenverkehrsamt einfach nen neuen EU Fahrzeugschein...

Thema erledigt, da in diesem Fz. Schein einfach keine zusätzlichen Eintragungen, mangels Platz, gemacht werden können!!

Hab ich selbst erlebt... Als ich letzte Woche meinen 123 er mit 16 Zöllern wieder Zulassen wollte, erzählte mir die nette Dame aufm Amt, das die eingetragenen 16 Zöller nicht mehr in die neuen Fz.-Papiere eingetragen werden, denn DIE Herren der Exikutiven wüssten schon was eingetragen ist. (?)

Honeydragon

unregistriert

12

Sonntag, 9. April 2006, 19:35

Ähpfft, ist das alles verwirrend ... %-/ Denn da ich das Fahrzeug erst Ende März angemeldet habe, hab ich auch den neuen Kfz-Brief und -Schein bekommen.
Mich wundert eben nur, daß in dem alten Brief auch nix eingetragen ist. Und da der Vorbesitzer ja schon die AHK hatte, sollte der das doch auch eingetragen haben, oder?
Ich glaub ich ruf mal meinen Bruder an. Der ist Polizist und sollte es eigentlich auch wissen, oder?