Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 16. Dezember 2002, 21:51

Hallo liebe Busfreaks.
An einem Wohnmobil ist ein fest angebauter Gastank dran. Dieser ist nun 10 Jahre alt und der Händler sagt: Der muß raus.
Muß der wirklich raus? Bekomme ich sonst keinen Tüv? Gibt es eine Alternative? Der Tank ist optisch unversehrt und das wechseln wäre wahnsinnig teuer.
Wer kann mir gute Tips geben? Bedanke mich schon im Vorraus.
Gruß Euer Monte.

Stefan O 302

unregistriert

2

Montag, 16. Dezember 2002, 22:07

Hallo Monte

raus muß der schon, allerdings kann er nach einer Überholung wieder eingebaut werden. Überholung heisst : Lack runter, Nähte prüfen , neu lackieren fertig.
Hab dir mal was reinkopiert :

Heute habe ich meinen Gastank, von der alle 10 Jahre fälligen Überprüfung, zurück erhalten.

: Die Firma Loppien GbR hat diese Überprüfung vorgenommen. Da ich damit sehr zufrieden bin, möchte ich hier einmal die Anschrift bekannt geben. Wer näheres erfahren möchte, kann sich gerne auf meiner Homepage unter Gastankprüfung informieren.

: Allzeit eine Gute Fahrt wünscht
: Peter

: Loppien GbR
: Am Alten Krug 4
: 14974 Ludwigsfelde
: Telefon (0 33 78) 80 47 47
: Telefax (0 33 78) 80 48 48


noch ein guter Link mit verschieden Adressen : Gastankprüfung !!

Grüße Stefan O 302

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Dezember 2002, 22:28

[cite]O-302 schrieb:[br]Hallo Monte

raus muß der schon, allerdings kann er nach einer Überholung wieder eingebaut werden. Überholung heisst : Lack runter, Nähte prüfen , neu lackieren fertig.
Hab dir mal was reinkopiert :

Heute habe ich meinen Gastank, von der alle 10 Jahre fälligen Überprüfung, zurück erhalten.

: Die Firma Loppien GbR hat diese Überprüfung vorgenommen. Da ich damit sehr zufrieden bin, möchte ich hier einmal die Anschrift bekannt geben. Wer näheres erfahren möchte, kann sich gerne auf meiner Homepage unter Gastankprüfung informieren.

: Allzeit eine Gute Fahrt wünscht
: Peter

: Loppien GbR
: Am Alten Krug 4
: 14974 Ludwigsfelde
: Telefon (0 33 78) 80 47 47
: Telefax (0 33 78) 80 48 48


noch ein guter Link mit verschieden Adressen : Gastankprüfung !!

Grüße Stefan O 302[/cite]

Hi Stefan
Den Link zum Gas auf Deiner Seite finde ich nicht8-(
Laß hier doch mal ein paar Info\'s rüberwachsen, wie Versandkosten usw. Unser Tank muß nämlich auch zur Abnahme:=-

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

4

Montag, 16. Dezember 2002, 22:55

Also,
meines Wissens ist das so:
Alle 10 Jahre muss der Tank \"abgedrückt\" (d.h. auf Druckfestigkeit überprüft) werden. Dazu wird Wasser reingepresst mit Druck, der deutlich über dem normalen Gasdruck liegt. Diese Operation dürfen nur Werkstätten mit besonderer TÜV- Genehmigung vornehmen, und der TÜV muss den Tank dann auch noch abnehmen (d.h. Plakette kleben). Abnehmen muss man ihn dafür aber tatsächlich auch.
Das Ganze ist ein superaufwendiges und - zumindest hier in Aachen - so superteures Verfahren, dass ich mich entschlossen habe, meinen 60-l- Tank, der die Prüfung nicht geschafft hat, zu canceln und zwei Gasflaschen einzubauen. Das hat zudem den unbestreitbaren Vorteil, dass man auch dort noch über Gas verfügt, wo es schon lange keine Gastankstellen mehr gibt...
Der TÜV konnte mir übrigens für den gesamten Bereich Stadt und Kreis Aachen nur EINE Werkstatt nennen, die die Erlaubnis zur Prüfung hatte - und die hatten da auch noch astronomische Wartezeiten!

Stefan O 302

unregistriert

5

Dienstag, 17. Dezember 2002, 08:54

Hallo Telse

der Link (ist nicht auf meiner Seite ) steckt da dahinter : Hier ist der Link zur Gasprüfseite dahinter !!!!

Grüße Stefan

Ps.: Oben war er hinter Gasprüfung

6

Dienstag, 17. Dezember 2002, 19:53

Hallo Stefan.
Vielen Dank für Deinen Super Link. Der ist echt Gold wert.
Gruß Monte

7

Dienstag, 17. Dezember 2002, 20:30

Die meisten Campinghändler bzw. Wohnmobilhändler haben Kontakt zu solchen Firmen. Den Tank dort abzugeben, ist üblicherweise nicht unbedingt teurer. Mein Gastank ist demnächst zum 2. Mal dran. Ich finde, das hat sich allemal gelohnt. Mit dem 60 Liter Tank komme ich fast ewig lange hin und ich brauch keine Gasflaschen zu schleppen.
Fred

3%+Bent

unregistriert

8

Donnerstag, 19. Dezember 2002, 23:19

Hallo Monte!
Schau mal unter www.wynen-gas.de , mit denen bisher gute erfahrung gemacht, schnell und freundlich.
Gruß von Bent

9

Freitag, 20. Dezember 2002, 06:09

[cite]Hi Stefan
Den Link zum Gas auf Deiner Seite finde ich nicht8-(
Laß hier doch mal ein paar Info\'s rüberwachsen, wie Versandkosten usw. Unser Tank muß nämlich auch zur Abnahme:=-

Gruß
Telse[/cite]

Hi Telse
Vieleicht habe ich eine adresse die den tank prüfen kann in Lübeck und vieleicht auch nicht Teuer ist.ich melde mich wenn ich mehr weiß.

gruß Moses

10

Mittwoch, 26. März 2003, 00:36

Also Freunde
DA kann ich helfen:das Sauerstoff Werk in Steinfurt
Setten 106 Tel.02551 93980 H.Schumaker überprüft
Gastanks.Demontage und Montage der Armaturen ohne diese zu überprüfen und das Abdrüken des Tanks für:132,10 EU ist doch ein gutes Angebot.
Ob eure Armaturen noch in Ordnung sind müßt Ihr
selber Wissen.
Bei der FA.Luppin in Ludwigsfelde bei Berlin ist
die Überprüfung um vieles teurer,weil die immer
die ganzen Armaturen erneuern.

11

Mittwoch, 26. März 2003, 01:46

Moin
Sauerstoffwerk Steinfurt kann ich bestätigen
die machen solche Prüfungen
eigendlich müsste das jedes Sauerstoffwerk können
weil die müssen ja auch die normalen Gasflaschen,Sauerstofflaschen etc
prüfen
Ist nur nicht immer leicht an die richtigen leute da ranzukommen
scheints haben die es nicht nötig(?)


:OMinux

Der 406

unregistriert

12

Sonntag, 20. April 2003, 00:49

Hallo Freunde der Gastanks
Muß hier etwas richtig stellen:
Aus Zeitgründen konnte ich nicht nach Steinfurt
fahren und war dann auch bei der FA.Luppin in
Ludwigsfelde b.Berlin.Habe meinen Tank nicht nur
schnell zu rück bekommen,sodern habe auch nur die
TÜV-Gebühr inklusieve der Demontage u.Montage der
Armaturen von 98,00 EU bezahlt.Allerdings waren
meine Armaturen auch völlig OK.

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. April 2003, 08:25

[cite]Suse schrieb:[br]Also,
meines Wissens ist das so:
Alle 10 Jahre muss der Tank \"abgedrückt\" (d.h. auf Druckfestigkeit überprüft) werden. Dazu wird Wasser reingepresst mit Druck, der deutlich über dem normalen Gasdruck liegt. Diese Operation dürfen nur Werkstätten mit besonderer TÜV- Genehmigung vornehmen, und der TÜV muss den Tank dann auch noch abnehmen (d.h. Plakette kleben). Abnehmen muss man ihn dafür aber tatsächlich auch.
Das Ganze ist ein superaufwendiges und - zumindest hier in Aachen - so superteures Verfahren, dass ich mich entschlossen habe, meinen 60-l- Tank, der die Prüfung nicht geschafft hat, zu canceln und zwei Gasflaschen einzubauen. Das hat zudem den unbestreitbaren Vorteil, dass man auch dort noch über Gas verfügt, wo es schon lange keine Gastankstellen mehr gibt...
Der TÜV konnte mir übrigens für den gesamten Bereich Stadt und Kreis Aachen nur EINE Werkstatt nennen, die die Erlaubnis zur Prüfung hatte - und die hatten da auch noch astronomische Wartezeiten![/cite]
Beim Abdrücken wird nach DIN ist der Prüfdruck 1.5 x Fülldruck. Das muss der Tank aushalten. Er darf erst bei 1.5 x Prüfdruck platzen.
Ist der Fülldruck eines Tankes zum Beispiel 10bar wird er mit 15bar geprüft und darf frühestens bei 22.5bar platzen.
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

14

Dienstag, 29. April 2003, 23:31

Hi,

wende dich doch mal an den Campinghändler deines Vertrauens. der bei uns um die ecke machts für 200€, Wartezeit ca 4 Wochen. Das ist zwar auch kein Pappenstiel, aber dann hast du 10 Jahre ruhe, d.h. 20€ pro Jahr.

ruß Bodo

Mitarbeiter Sauerstoffwerk ST

unregistriert

15

Sonntag, 28. Dezember 2003, 03:06

Übrigens: Wir sind auch im Netz: www.sauerstoffwerk.de
Aktuelle TÜV Termine 2004

http://www.sauerstoffwerk.de/news_details.php3?id=1

PS: Der Tank darf ebend nicht bei 1,5 X Fülldruck platzen, sondern muss vielmehr den 1,5 fachen Druck aushalten um den TÜV Stempel zu erhalten.

MFG

16

Montag, 29. Dezember 2003, 18:35

Und die Firma Ermotreibgas in

Hodenagen,

am Flugplatz 8,

Tel.05164/91414

wenns nicht schon ein busfreak geschrieben hat

Sittinggun