Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Juni 2006, 12:55

Hallo, brauche neue Sommerreifen, laut Zulassungsschein: 185 R14C 102/100P-8PR.
185 = Breite
14 = Zollgröße
c = Transporter
102/100 = Belastbarkeit, aber wieso zwei Werte, finde Reifen mit nur 102 onder 100, muss der Reifen wirklich den Index 102/100 haben???
P = Geschwindigkeitsindex bis 150km/h

Was bedeutet das R bei R14C???
Was bedeutet 8PR?
und welchen Querschnitt brauche ich???

Finde bei ebay zB.: 185 R14C 102Q 8PR -- ist es ein Problem wenn nur 102 steht
185/75 R14C 102 8PR -- Ich weiß meinen Querschnitt nicht 75?? wiede rnur 102

Hoffe auf ein paar klärende Tips.
MFG zis00

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juni 2006, 13:13

...102/100 = ist der Tragindex. Dieser wird immer mit einer Spanne angegeben. Wenn der "neue" Reifen diesen Wert aufweißt, OK.

Das "R" vor der 14 besagt, dass es sich um einen Radial/Gürtelreiefen handelt.

8PR steht für Ply Rate, also die Anzahl der Gewebelagen...

Wiso weißt Du Deinen Querschnitt nicht, Du hast doch Eingangs Deine Daten angegeben. Da hier kein Querschnitt angegeben ist, brauchst Du auch auf Keinen zu achten.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juni 2006, 17:37

Zitat

Da hier kein Querschnitt angegeben ist, brauchst Du auch auf Keinen zu achten.


Nicht ganz, Helmut. Die 185R14C ist die "alte" Bezeichnung. Nach neurer Bezeichnung muss da noch der "normale" Querschnitt, also 80 hinter. Richtig musst Du also Reifen der Größe 185/80R14C 100/102 mit passendem Geschwindigkeitsindex nehmen.
Das R bezeichnet übrigens die Bauart des Gürtels, also Radialreifen, im Gegensatz zu den alten Diagonalreifen.

Andi

nunmachabermal

unregistriert

4

Dienstag, 20. Juni 2006, 17:47

Ja, so ist es richtig. Die 80 ist Standartwert und entspricht 80% der angegebenen Breite.
Zis00, ich hoffe das dir mit den Angaben geholfen ist.

Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal

Opa _Knack

unregistriert

5

Mittwoch, 21. Juni 2006, 02:09

Hallo,
die Zahlen 102/100 sind der Lastindex,und geben die Tragfähigkeit des Reifens in kg an.
In diesem Falle:102=850 kg, 100= 800 kg. Wenn Dein neuer Reifen der höheren LI-Zahl ent-
spricht,bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite.
@nunmachmal,Die 8o gibt das Verhältnis der Breite zur Höhe an,an Transporterreifen ist diese Kennzeichnung manchmalnoch nicht vorhanden.

Ich empfehle immer wieder:www.reifendirekt.de
Schnell,gut und preiswert,z.B:

Artikelnummer: R-106452
Artikel: Firestone Vanhawk 185 R14C 102/100R 8PR (So)
Stückzahl: 4
Einzelpreis netto: 40.89 EUR (47.43 EUR brutto) Freitagnacht bestellt,gestern geliefert.

Grüsse,Klaus
- Editiert von Opa _Knack am 21.06.2006, 02:15 -

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juni 2006, 09:55

Moin zusammen,

also ich gehe immer zu einem örtlichen Reifenhändler. Dort bekomme ich in der Regel (mit
etwas Verhandlungsgeschick (auch gute Preise, kann mich beraten und mir die Reifen auch
gleich aufziehen und auswuchten lassen. Und dafür bezahle ich logischerweise - und gerne -
etwas mehr.

Wenn was nicht stimmt, kann ich gleich bei ihm auf der Matte stehen und er hilft mir weiter. Das
kann ich nicht, wenn es ihn nicht mehr gibt, weil alle Leute übers Internet kaufen. Daher gehe ich
immer erst einmal zum Fachhändler vor Ort ;-)

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

7

Mittwoch, 21. Juni 2006, 10:17

Josch &klasse1

so ist das,der Fachhändler vor Ort weis den Kunden (meistens)noch zu schätzen.

zahny

flatuscerebri

unregistriert

8

Mittwoch, 21. Juni 2006, 10:54

Mach ich auch so...
und mein Händler hat null Probleme wenn ich mit Reifen vom Schrott oder Indanett komme! Dafür kann er beim Mopped und PKW mir Reifen verkaufen..
Otto

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Juni 2006, 12:14

...naja, wenn ich bei der Beschaffung deutlich sparen kann, würde ich übers I-Net kaufen.

Weil ich nun wirklich nicht zu den "dicken Mackern" gehöre, muß ich sparen.

Aber letztlich verdient der Reifenfuzzi ja an der Montage/Wuchten/Reparaturen, etc...

Natürlich habe ich "meinen" Reifenhändler, zu dem ich immer gehe. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

10

Mittwoch, 21. Juni 2006, 13:21

Halcyon hatte gerade den Fall, dass die Reifen beim örtlichen Händler (Harley-Werbung seit Jahrzehnten: Support your local Dealer ...) ein ganzes Stück günstiger waren als im Netz! Auch Reifenreparaturen gehen natürlich nur bei ihm, nicht bei Reifen-Direkt. Andererseits hat mir der örtliche auch schon mal gesagt, dass er mir für die benötigten Reifen - für meinen Setra letztes Jahr - kein vernünftiges Angebot machen kann. Ich solle die bestellen und bei ihm montieren lassen, dann haben alle was davon. Inzwischen arbeiten ja auch schon eine ganze Menge Reifenhändler mit den Internettis zusammen, zum gegenseitigen Nutzen.
Noch kurz zum Ursprungsthema: der Lastindex wird in zwei Größen angegeben, weil die Tragkraft für einen Einzelreifen höher ist als für einen Zwilling. Im konkreten Fall heißt das, als Einzelreifen Tragkraft 850Kg, wenn der Reifen als Zwilling läuft, Tragkraft nur 800 Kg.
- Editiert von Tauchteddy am 21.06.2006, 13:28 -

Opa _Knack

unregistriert

11

Donnerstag, 22. Juni 2006, 20:25

So,nu müsste er aber alles wissen,was es zu seinen reifen zu wissen gibt,oder?
Nur zur Info:Ich,rentner,muss sehen,wo ich am günstigsten einkaufen kann.montage,wuchten und mit Gas befüllen macht der örtliche reifendienst recht günstig,weil ich dort meine Reifen
schon seit 15 jahren montieren lasse.
Somit bin ich zufrieden und unser Reifenfraggel auch.
Klaus

12

Donnerstag, 22. Juni 2006, 21:58

Danke für eure Hilfe. Habe mir nun bei Reifendirekt günstige Sommerreifen bestellt. Meine Werkstätte hat kein Problem wenn ich mir die Reifen selber besorge und sie mir dann bei ihnen montieren lasse. Und da ich als Student sowieso nicht grad ne dicke Brieftasche habe, bin ich froh ein paar Euros gespart zu haben.