Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Juli 2006, 17:15

Hallo,

wollte eben mal mein Dach mit dem Dampfstrahler abspritzen... Dabei fiel mir auf, dass unter meinem grauen Dach (Dreck) sich ein weisser Lack befindet. Dieser wurde vom Vorbesitzer aber anscheinend so schlecht aufgetragen, dass jetzt die hälfte runter ist und die andere Hälfte Feuerwehrrot durchscheint.

Ich überleg mir natürlich, ob ich das Dach kurz mal rollen sollte, und ob das auch bei kurz bleiben würde

Frage: Welche Arbeitsschritte sind da nötig? Muss ich das ganze Dach nach dem hochdruck-strahlen noch entfetten? Anschleifen ja sicherlich.. Kann ich die ganze Sache an einem Arbeitstag über die Bühne bringen und wie mache ich es, das meine Lackschicht besser wäre als die des Vorbesitzers?

Hätte da nämlich auch noch ein paar blühende Rostlöcher, die ebenfalls dringender Hilfe bedürfen... jetzt ist die Frage was als erstes dran ist...

lg Dominik

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Juli 2006, 17:28

Moin Dominik,

wirklich etwas bringen wird es nur, wenn Du die nicht richtig haftenden Lackschichten
komplett runterschleifst. Optimalerweise bis auf den Originallack runter. Hab' ich bei meinem
LT auch gemacht. Alles andere ist Pfusch und Murks und hält nicht gut.

Aber bei der Frage ob Kosmetik oder Reparatur würde ich immer die Reparatur, sprich: das
Entfernen vom Rost vorziehen.

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

3

Donnerstag, 6. Juli 2006, 17:36

Dach Anschleifen / mit Verdünnung Abwaschen / Füllern / Grundieren dann wieder
Naß Anschleifen mit Wasser /dann Abspühlen / Trocknen lassen / mit trockenem Lappem Abwischen dann Lackieren und dann Versiegeln mit Klarlack. 8-(

4

Donnerstag, 6. Juli 2006, 17:40

Was ist denn Füllern?

@Josch: Du hast Recht, Rost hat Vorrang!! Trotzdem gut zu wissen wie's geht, ist ja dann als nächstes dran...

Danke

Dominik

5

Freitag, 7. Juli 2006, 10:05

Füllern ? :
Wenn im Dach unebenheiten sind ( beim Schleifen mehrerer lagen Alter Farbe ) werden durch
das sogenannte Füllern ( Flüssigspachtel ! ) die Ansätze überdeckt , so das von den Schleiflagen ( lagen Alter Farbe ) nichts mehr zu sehen ist !.

Den Rest erledigt dann die Grundierung !.

Alles klar in Allemannia ;-)