Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gary888

unregistriert

1

Montag, 24. Juli 2006, 13:30

Hallo zusammen,

heute habe ich zwecks Schalldämmung im Laderaum meines Ford Express (kleiner Kastenwagen) 8 cm dicke Schaumstoffmatten (Tonstudio-Noppenschaum) an den Wänden angebracht. Noch habe ich nichts verklebt, die Matten hängen nur an Klebeband.

Die Schallisolierung ist genial. Von hinten höre ich während der Fahrt nichts mehr. Der Lärm kommt jetzt nur noch vom Motor :)

Ich spiele jetzt mit dem Gedanken, die Matten richtig zu befestigen, weiss aber nicht genau, wie ich das machen soll. Ist es OK, wenn ich sie einfach vollflächig auf das Fahrzeugblech klebe?

Mit welcher Maßnahme kann ich die Sache verschönern, also "verkleiden"? Da der Schaumstoff so dick ist, komme ich nicht mehr an die Streben, um da z.B. Spanplatten festzuschrauben. Oder gibt es sowas wie "Distanzschrauben", mit denen ich die 8 cm überbrücken kann?

Vielen Dank im Voraus!

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Juli 2006, 14:35

Moin Gary,

der Witz bei dem von Dir beschribenen Tonstudio-Noppenschaum ist die Oberfläche, die den auftreffenden Schall aufgrund der Form fast absorbiert. Wenn Du da jetzt etwas vorbaust (Verkleidung), dann ist der Witz weg ;-)

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner