Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Juli 2006, 18:35

Hallo Gemeinde,,
ich will bei meinem Ausbau weg vom Gas. Bei der Heizung und dem Warmwasser mach ich das mittels Motorwärme ( bzw. Dieselstandheizung)
Nun geht die Frage dahin : wie soll ich das mit dem Kochen halten !!!!
Die Nobellösung währe wohl einen Wallas Dieselkocher , aber ca 1000 Teuronen ist ganz schön happig !!!
Beim Treffen am Salzhaff hab ich mir bei PAN das mit den Induktionskochern angeschaut.
Ich habe auf meinem Gottfried zwei Solarpanelen a 60 Watt. Die Speisen die 24 Volt Wohnraumbatterien a je 100 A/h( 24 Volt , da ich im Notfall diese zum Starten haben will ).
Jetzt die Idee wei bei Pan : einen Spannungswandler 24/230V mit ca 2000watt Leistung und zwei Induktionsplatten mit 400W bis 1900W
Leistung.Wir kochen im Womo kein 5 Gänge Menü und sind zu 90% im Süden unterwegs.
Das währ es
Kühlschrank Kompressor
Heizen und Warmwasser Diesel
Kochen Solar mit Induktionsplatte
und Kein Gas mehr !!!!
Was haltet Ihr davon, und welchen Spannungswandler währe da der richtige ???????
Gruß
Bernd :D

2

Mittwoch, 26. Juli 2006, 18:44

Hi,

schöne Idee, ich würde aber die Kochplatten auf 24V umbauen, dafür muss die Spule in der Kochplatte geändert werden und man muß neues Regelteil entwerfen, ich denke da an einen Dreieckgenerator mit einem PWM gekoppelt. Ist echt interessant, leider habe ich momentan genug an meinem Ducato zu tun sonst hätte das glatt probiert.

Gruß, RN

fegerle

unregistriert

3

Mittwoch, 26. Juli 2006, 19:07

also mein holzöfelchen ist prima und brennstoff findet sich auch fast überall
fegerle

Limeskiste

unregistriert

4

Mittwoch, 26. Juli 2006, 19:44

Hallo Mach1,

Deine Batteriekapazität langt bei 2000W für ca. 30-35 Minuten ;-)
Bei 45min. Kochzeit pro Tag und durchschnittlich 1200W langt das ganze für ca. 50 Min.
Dein Solar kannst du getrost vergessen weil der Strom allein schon vom Kühli aufgebraucht wird :-)
Um mit Strom zu kochen müsstest du richtig in Solar, Batterie, Laderegelung und Verkabelung investieren ;-)
Kostet dich ein vielfaches vom ersparten ;-)
Da wär ein Wallaskocher noch ein Sonderangebot :-O
Vom höheren Gewicht und großem Platzbedarf mal abgesehen.
Wenn du ohne Gas kochen willst dann nimm ein Origo-Spirituskocher
Mit Strom kochen macht wenn überhaupt nur bei einem Dichschiff von Bus sinn so Platz und Zuladung vorhanden ist.

Da wird Tauchteddy was zu sagen können :-O


Gruß

Limeskiste

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Juli 2006, 21:16

Wie wäre es mit einem Stromaggregat? Mal im Ernst, Wärme aus Strom zu erzeugen ist die absolute Energieverschwendung. Wenn du im viel im Süden unterwegs bist kannst du ja auch einen Solarkocher benutzen, google mal nach Solarkocher.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

Tauchteddy

unregistriert

6

Mittwoch, 26. Juli 2006, 21:57

Jawoll, kann er ... ich will das Gleiche machen, aber ich habe auch - seit Sonntag am Salzhaff - 1700Ah verbaut. Ob es wirklich funktioniert, weiß ich erst im nächsten jahr, bisher nutze ich die Batterien nur für Kühlschrank und Espressomaschine, demnächst kommt noch 'ne Mikrowelle dazu. Induktionskochplatten liegen hier schon rum, gab's mal billig ... Außer einem kurzen Test habe ich mit denen aber noch nichts gemacht. Wenn ich nicht den Setra hätte, sondern was normales, würde ich wohl auf den Wallas verfallen.
Ach so, die 1700Ah wiegen ca. 560Kg, nur so informationshalber ...
Was mir gerade auffällt ... du hast 24V-Batterien??? Oder 12V in Reihe? Wie viele Batterien hast du denn, das ist mir nicht klar geworden ...

7

Mittwoch, 26. Juli 2006, 22:22

Hallo Tauchdeddy,
schade , das wir uns in Salthaff nicht gesehen haben ( mußten leider frührer weg , der Enkel hat gemotzt)
Ich habe zwei 12Volt Batt a 96 A/h ( zum Starten) und zwei 12 V Batt a 100A/h als Bordbatt..
Mein 613er hat eine 24 Voltanlage dh alles läuft af 24 V es gibt keinen " Umschalter" nur zum Starten deshalb auch die 24 Volt als Bordbatt.
welche dann mittes Spannungswandler 24/12 5 Amp. für die Beleuchtung und Radio genutzt werden.
Gruß
Bernd :D

Tauchteddy

unregistriert

8

Mittwoch, 26. Juli 2006, 23:29

Komm halt mal nach Berlin :-) Vielleicht sehen wir uns ja im Oktober in Wietzendorf?

Honeydragon

unregistriert

9

Mittwoch, 26. Juli 2006, 23:34

Kann den Origo-Spirituskocher nur wärmstens empfehlen (passt ja auch bei einem Kocher ;-))

Ich hab den einflammigen, und der ist total genial, sicher und einfach zu bedienen, Spiritus gibt es überall,
also ich wollt momentan keinen anderen haben.