Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

woodguy

unregistriert

1

Dienstag, 8. August 2006, 19:35

Hallo Freaks,

Ich hab einen Electrolux-Absorber-Kühli der einen "Nenn-Verbrauch" von 18g/h hat.

Jetzt habe ich in der Gas-Betriebsart aber Stufenlos verstalbare 1-7. Ist der Verbrauch von 18g/h bei Stufe 7 oder bei Stufe 1??????

Ich habe 2x5 Kg Gas mit. Komme ich da 3 Wochen durch. Autark. Ohne Heizung?

Wie stellt Ihr den Kühli ein? Klar, wenns extrem heiss ist auf höchste Stufe.... aber Wenns "nur" 22 Grad draussen hat. So wie jetzt...?


Danke und lg aus Wien,

Ulrich

2

Dienstag, 8. August 2006, 19:50

mmmm,

das weis nu keiner so genau :-O

aber wenn ich mir die Minimalwerte und die Maximalwerte anderer Hersteller so Anschaue sind 432 gr Gas pro Tag Maximalwerte.

Meine große Kühlbox läut nun,lass mal rechnen,11 Tage mit ner 5 kg Gasflasche und die Flasche ist noch nicht leer.

zahny

Honk - Star

unregistriert

3

Dienstag, 8. August 2006, 20:02

Moin Ulrich, in meinem alten Bremer 210 D Bj 92 gab es einen Absorber Kühli mit ca. 50 Litern von Elektrolux die stufenlosverstellbare Regelung hatte ich immer ca. mittig stehen. Der Vorbesitzer war ein Daniel Düsentrieb und hatte ein Innen/ Außenthermometer angebracht. So konnte ich die Innentemperatur immer ablesen. Der Verbrauch war bei 4 Wochen nonstop Betrieb (auch während der Fahrt!) im Drittelmix Deutschland, Spanien, Portugal und zurück mit Kochen eine 11 Kilo Flasche.

Tschüss aus Schleswig Holstein dem Land zwischen den Meeren. Dirk

Viperman

unregistriert

4

Dienstag, 8. August 2006, 23:48

Habe einen durchschnittlichen Absorber-Kühli.
Komme mit 5 kg im Stand ziemlich genau 13 Tage aus.
Kochen und heizen natürlich ausgenommen.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. August 2006, 08:43

Moin,
hab nen Waeco, der verbauraucht überhaupt kein Gas! ...ist nämlich ein Kompressor, wegen der besseren Kühlleistung. Der Absorber im Hühnermobil meines Schwiegervaters ist jedenfalls bei 35°C außen erheblich überfordert, Innenraumtemp. liegt dann bei über 15°C! Mein Absorber machtunter gleichen Bedigungen weiterhin seine 5°C.

So, jetzt aber mal wieder ernst werden...
Unter Nennverbrauch würde ich den maximalen verbrauch verstehen.
Also: 5KG Gas : 18g/h : 24h = 11,5 Tage Nonstopbetrieb. Wenn Du bei der Fahrt auf 12V umstellst, kommste mit der Gasflasche natürlich länger aus.

Bei 22°C Außentemperatur würde ich auch "halbe Leistung" schätzen, also 23Tage mit einer Gasflasche.

Bei einem 3 Wochen Urlaub kann eine 5kg-Flasche mit Kochen und Kühlen schon ziemlich knapp werden, und Nachfüllen der Gasflasche im Ausland ist nicht ganz einfach!


Gruss
Andi


PS: Bedenke, dass mit der Umgebungstempertur des Kühlis die Fahrzeuginnentemperatur gemeint ist, und die kann auch in nordischen Ländern ziemlich hoch werden, jedenfalls deutlich über 22°C. Kalkulier die Gasreserven nicht zu kanpp. Ohne Kaffee dazustehen ist blöd ;-)

woodguy

unregistriert

6

Mittwoch, 9. August 2006, 10:13

danke für die antworten. ich fahre nach italien *gg*

habe 2x5kg mit an bord, werd damit auch kochen und den kühli auch während der fahrt mit gas betreiben.

das sollte sich für 19 tage nonstop aber ausgehen. evtl. sind wir dazwischen mal 1-2 tage auf einem campingplatz. da kann ich dann auf 220 umstellen.
12V-betrieb ist leider kaputt. keine ahnung....

thx+ciao,
Ulrich

Viperman

unregistriert

7

Mittwoch, 9. August 2006, 11:02

Moin Ulrich,

auf vielen Ital. Campingplätzen kannst Du mittlerweile die "grauen" Flaschen tauschen.
Hast Du die 12 V funktion mal bei laufendem Motor geprüft? (+D Schaltung)

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. August 2006, 11:48

Moin !
Mit 11 Kilo im Dauerbetrieb(Kochen u. Küli)komme ich 5-6 Wochen aus.Küli (alter
Elektrolux irgendwas ca.40L) läuft auf höchster Stufe.

Gruß micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

9

Samstag, 26. August 2006, 14:03

In meinem Womo arbeitet ein RM275 von Electrolux .
Dieser Kühli verbraucht LPG (Flüssiggas),er nimmt auch 12v DC
wenn der Motor läuft D+ über Relais Ansteuerung oder am Campingplatz
lutscht er auch 220v aus der Steckdose.
Mein Frage in diesem Zusammenhang :
Mein selbst eingebautes Innenthermometer schwankt zwischen 16 Grad C und -2 grad C bei Außentemperatur +30 C und 10 C egal welche Betriebsart.
Am besten hält er die Temperatur während der Fahrt mit 12v DC und min Gas-einstellung ( 1-2)
Ist das auch die Erfahrung von andern Freaks ?
Gibt es da vielleicht etwas zu "?schrauben?" oder zu ?drehn?
Ich sag immer zu meiner Frau , der regelt nach dem Wasserstand von Husum ! Hahha !
Bin gespannt auf Eure Nachricht (?)
Ergänzung zu dem Thema:
Ich glaube daß meine Frage nicht direkt zu dem Thema passt " Thema verfehlt"
Wer kann mir sagen wo ich diese Frage von oben besser stellen soll ?

Hilfe erwünscht
Udo
- Editiert von Van am 26.08.2006, 18:05 -

CharlieB

unregistriert

10

Samstag, 26. August 2006, 14:11

Zitat

Original von grüner_pirat
Moin !
Mit 11 Kilo im Dauerbetrieb(Kochen u. Küli)komme ich 5-6 Wochen aus.Küli (alter
Elektrolux irgendwas ca.40L) läuft auf höchster Stufe.

Gruß micha xxx.


ich frag mich wirklich wie das gehen soll
selbst ein hyper moderner und sparsamer Kühli schafft es nicht,
5Wochen im Dauerbetrieb mit 11kg Gas auszukommen.

Bitte erklär mir das mal, wie genau ist die Typenbezeichnung deines Kühlschranks?

CB

Viperman

unregistriert

11

Samstag, 26. August 2006, 15:58

Ich bin auch etwas erstaunt ... (?)

Sicher das Du Dich da nicht verrechnet hast?

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 26. August 2006, 19:10

bei steht was von 40 g, denke , das ist in 24h.

gruß

klaus

CharlieB

unregistriert

13

Samstag, 26. August 2006, 19:36

Zitat

Original von emsi
bei steht was von 40 g, denke , das ist in 24h.

gruß

klaus


nö das ist pro Stunde ...

CB

meckisteam

unregistriert

14

Samstag, 26. August 2006, 20:04

@Van
Du schreibst :

Quellcode

1
2
3
Am besten hält er die Temperatur während der Fahrt mit 12v DC und min Gas-einstellung ( 1-2)

 Ist das auch die Erfahrung von andern Freaks ?


Irgendwie habe ich da eine dringende Warnung der Hersteller im Kopf : Betreiben sie ihren Kühlschrank NIE mit 2 Betriebsarten gleichzeitig da der Kühlschrank dabei beschädigt werden kann !

Ganz nebenbei : Kann es sein das du die 12V-Zuleitung mit so geringem Querschnitt verlegt hast das unter Last (!) die Spannung auf weit unter 12V absackt ? Nur so ist es zu erklären das du (zusätzlich zum 12V Betrieb) noch Gas einsetzen musst. Fakt ist das der Kühlschrank im 12V-Betrieb ca. 80 Watt braucht. Wenn da die Zuleitung zu dünn ist geht das ganz schnell schief !

VG, Holger

Schnuffspeedy

unregistriert

15

Montag, 28. August 2006, 22:04

Hallo Van,
ich gebe Mecksteam recht, gefährliche Mischung.
Da der Fehler bei jeder Betriebsart auftritt, tippe ich eher darauf das deine Kühlmittelleitung sich hin und wieder zusetzt bzw der Kühlmitteldurchlauf unterbrochen wird.
Mir hat ein Klima-Mensch mal gesagt das es bei alten Absorbern zu ablagerungen kommen kann.
Schau doch mal ob irgendwo die Kühlmittelleitung angeknickt wurde (Beim Einbau hinten oder im Innenraum), sollte das der Fall sein gaaanz vorsichtig wieder gerade machen. Der selbe Klima-Mensch meite das ein öffnen,reinigen und neu befüllen sich bei einem Absorber in der Regel nicht lohnt 8-(
Gruß,schnuffspeedy

Zitat

Original von Van
In meinem Womo arbeitet ein RM275 von Electrolux .
Dieser Kühli verbraucht LPG (Flüssiggas),er nimmt auch 12v DC
wenn der Motor läuft D+ über Relais Ansteuerung oder am Campingplatz
lutscht er auch 220v aus der Steckdose.
Mein Frage in diesem Zusammenhang :
Mein selbst eingebautes Innenthermometer schwankt zwischen 16 Grad C und -2 grad C bei Außentemperatur +30 C und 10 C egal welche Betriebsart.
Am besten hält er die Temperatur während der Fahrt mit 12v DC und min Gas-einstellung ( 1-2)
Ist das auch die Erfahrung von andern Freaks ?
Gibt es da vielleicht etwas zu "?schrauben?" oder zu ?drehn?
Ich sag immer zu meiner Frau , der regelt nach dem Wasserstand von Husum ! Hahha !
Bin gespannt auf Eure Nachricht (?)
Ergänzung zu dem Thema:
Ich glaube daß meine Frage nicht direkt zu dem Thema passt " Thema verfehlt"
Wer kann mir sagen wo ich diese Frage von oben besser stellen soll ?

Hilfe erwünscht
Udo
- Editiert von Van am 26.08.2006, 18:05 -

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 29. August 2006, 10:25

ICH WÜRDE MAL SCHAUEN WIE DAS MIT DEN LÜFTUNGSGITTERN IST IST DA NOCH SON FLIEGENNETZ DRIN DAN RAUS DAMIT :DEN DIE WÄRME MUS JA IRGENDWO WIEDER ABGEBAUT WERDEN :
MFG
RÜDIGER
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

CharlieB

unregistriert

17

Dienstag, 29. August 2006, 13:10

das war aber ziemlich laut gebbrüllt ...
in einem so freundlichen Forum muss man doch nicht schreien ;)

CB

Tauchteddy

unregistriert

18

Dienstag, 29. August 2006, 13:12

@CharlieB
Nich' falsch versteh'n, Rüdiger schreit nicht, er hat nur manchmal leichte Differenzen mit seiner Tastatur :-)

19

Sonntag, 3. September 2006, 09:25

Hallo an alle zu meinem Thema kült nich richtig ..oder 12v + Gasbetrieb !! Der Kühli hat El. Zündung mit Zündsicherung !
Leitung 2,5 mm Querschnitt ca 2m bis zur Batterie , sollte reichen deltaU gemessen ca 0,2V bei 12,6V an der Batterie.
Ich glaube der Hinweis mit dem Fliegengitter ist`s !!!!
Wärmestau und ungenügende Belüftung .
Habe da noch einen guten Tipp bei Euch im Forum gefunden ...Verbesserung der Kühlleistung ...PC-Lüfter usw.
das werde ich erst mal umsetzen . Kann bestimmt nicht schaden .
Bis die Tage
Udo

woodguy

unregistriert

20

Sonntag, 3. September 2006, 13:28

Zitat

Original von Van
Habe da noch einen guten Tipp bei Euch im Forum gefunden ...Verbesserung der Kühlleistung ...PC-Lüfter usw.
das werde ich erst mal umsetzen . Kann bestimmt nicht schaden .


also.... ich habe in einem halben arbeitstag zwei papst-lüfter aus dem pc-handel verbaut die ich getrennt ein- und ausschalten kann. weiters habe ich einen temperaturfühler an die kühlrippen des kühlis gepappt und hatte so eine digitale anzeige der temp. hinterm kühli im womo.

dann gings ab nach italien. ich hatte beide lüfter rund um die uhr (also 2,5 wochen) an. war beim schlafen auch kein problem. man hört sie zwar, aber es ist ein angenehmes sonores brummseln.

also meine messungen:
bei 36 grad aussentemperatur, hatte es hinterm kühli 36 grad (=NULL hitzestau).
IM kühli haben sich im eis-fach dicke eis-brocken um die kühlschlangen gerankt und der kühli war voll mit guten dingen. alles immer perfekt kalt. auch während der fahrt.

betrieb immer mit gas, ausser am campingplatz.

ich war sehr skeptisch, weil das meine erste ausfahrt war. aber der kühli mit den lüftern hat 1ßß% seinen job getan. auch bei weit über > 30 ° Aussentemp.

also, bau die lüfter ein. das wird helfen!!!

die fliegengitter habe ich übrigens da gelassen wo sie waren... da schalte ich lieber den zweiten lüfter dazu als dass ich mir da die fiehcher reinhole :)

lg, Ulrich