Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. August 2006, 16:46

Hallo Busfreaks,

ich bin echt sehr Happy diese Seite gefunden zu haben! Großartige Sache!

Habe seit kurzem einen MB 309 James Cook Bj.84 und will einen Surfbrettträger an die Seite Basteln!
Habe geplant mir eine Trägerkonstruktion aus Alu zu Basteln (Schweisen). Hab auch schon die Grundträger am Hochdach und denke mir ! Alles kein Problem!
Muss ich auf Irgendetwas Achten ? Muss ich zum TÜV das eintragen lassen? Habe vor ihn abnehmbar (Schraubverbindung am Grundträger) zu bauen!
Ich würde mich echt über eine kurze Antwort freuen, damit ich nicht unnötig geld ausgebe!

Grüße
Tom

Tauchteddy

unregistriert

2

Mittwoch, 9. August 2006, 17:14

Ohne dir auf den Schlips treten zu wollen, ich kenne dich ja nicht, aber ... Alu schweißt sich nicht so leicht wie Stahl.

3

Mittwoch, 9. August 2006, 17:24

Hallo Tauchteddy
Das weiß ich! Ich habe das aber schon alles durchgesprochen mit jemanden der das kann!
Es geht auch eigentlich eher um die Frage der Bestimmungen als um die Konstruktion!
Nicht das ich keine Tips suche aber das Thema hab ich als erstes geklärt!
Stahl wäre vermutlich (meine Denkweise!) zu schwer weil ich nur auf einer Seite platz habe und Zwei Surfbretter und nen Abwasserrohr für die Masten dranhänge! Oder macht das dem Bus nichts aus?
Danke für den schnellen Beitrag!

Tom

Tauchteddy

unregistriert

4

Mittwoch, 9. August 2006, 18:19

Das mit dem Gewicht ist so 'ne Sache, Tauchflaschen aus Alu sind beispielsweise schwerer als die gleiche Größe aus Stahl. Du musst ja bei Alu entsrechend stärker dimensionieren. Was die Bauvorschriften angeht, so nmusst du mal in die StVZO schauen, da steht alles drin. Ich glaube, das hier ist es, was du brauchst.

marc210D

unregistriert

5

Mittwoch, 9. August 2006, 18:38

Hallo Tom,

wenn Du schon einen Grundträger hast, warum nicht die fertige Variante von Atera. Die ist sogar verstellbar. Leicht abgeändert findest Du diese auch FAQ/Wissen oder mit Bild bei Reimo.

Gruß Marc

Uwe / 2

unregistriert

6

Donnerstag, 10. August 2006, 07:42

Zitat

Original von tom222
will einen Surfbrettträger an die Seite Basteln!

Muss ich auf Irgendetwas Achten ? Muss ich zum TÜV das eintragen lassen?


Hallo Tom,

fest verschraubt = eintragen lassen.

Dürfte nicht so leicht sein, denn gerade bei den Trägern, die seitlich angebracht sind versteht der Tüv nur wenig Spaß. Denn seitlich darf keinerlei Ladung über das Fahrzeug hinausragen.

Ich würde mal in den Fahrzeugschein gucken und die Gesamtbreite raussuchen. Dann an das Fahrzeug und nachschauen, wo sie die gemessen haben (Spiegel sind meist aussen vor).

Alles, was über die dabei festgestellte Breite hinausragt ist strenggenommen verboten - in solch einem Fall kannst Du nur hoffen, dass der Prüfer es nicht kontrolliert. Generell gilt: je höher der Träger angebracht wird, desto eher sehen die Prüfer darüber hinweg (da Fußgänger daran nicht "hängenbleiben" können).

In jedem Fall würde ich vor dem Materialkauf den Tüv-Ingeneur Deines Vertrauens in Deine Pläne einweihen...

7

Freitag, 11. August 2006, 10:28

Um da bösen Übergeraschungen zu entgehen , würde ich mal beim Baurat
( Tüv ) vorstellig werden und einen der Geheimräte für`s Bauwesen
auf`n Hof zerren und den mal unter dem Deckmantel des Unwissenden
Bürgers ( Sach und Rechtsunkundig ! ) zur Sachlage Befragen und Fettich &box1

8

Samstag, 12. August 2006, 23:04

Moin Tom,

Zitat

Muss ich zum TÜV das eintragen lassen? Habe vor ihn abnehmbar (Schraubverbindung am Grundträger) zu bauen!


so gesehen ist das, weil abnehmbar, einfach nur "Ladung". Wie Du die Ladung sicherst, liegt in der Verantwortung des Fahres - Punkt. Latürnich müssen die einfschlägigen Ecken der StVzO beachtet werden, vor allem nicht breiter als die eingetragene Fzg.-Breite! In Höhe des Daches besteht auch keine direkte Verletzungsgefahr von Fußgängern, trotzdem auf abgerundete Kanten achten soweit es geht.
Ich sehe absolut keinen Grund, da etwas eintragen zu lassen, solange die Außenmaße nicht verändert werden. Ansonsten - ggfs. TÜV-Menschen ansprechen und Pläne erläutern, am besten am lebenden Objekt zeigen.

Viele Grüße,
Pooky,
der einen Brettträger von Westfalia ab Werk dran hat... ;-)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. August 2006, 12:04

Moinsen- also - hol Dir lieber nen feddichen Träger mit abnehmbaren Armen
und schraub die an - die Selbstgebastelten bergen doch hohe Gefahren
Bruch und Zugsicherheit sind nicht unbedingt gegeben,
und die Zeit und das Material die du vergeudest haste mit den fertigen Teilen
incl. Garantieleistungen , in null,nix als Freizeit gespart und kannst 12 Stunden länger Surfen gehen
als wennste die selber baust
ich hab auch Serienträger verbaut und bin höchst zufrieden ( 2 links - 2 rechts )
in 5 min. aus der Schiene ausgebaut incl. Leiter anstellen )

&schwitz angst brauchste dann nicht mehr haben ob alles hält

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will