Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. August 2006, 08:01

Hallöchen!

Bein unserem Bussi läuft dieses Jahr die Prüfbescheinigung für den Unterbau-Gastank ab.
Zudem schreibt Westfalia vor diese Anlage nur mit Propangas zu betreiben, welches bei uns sehr schwer zu bekommen ist.Da stellt sich mir die Frage ist ein Umbau auf Gasflasche nicht sinnvoller und wenn ja, wohin mit der Buddel? Desweiteren könnte ich einen Tank im Austausch bekommen, habe aber dann wieder das Problem mit dem Nachtanken. Deswegen nächste Frage, geht auch das Gasgemisch an einer LPG-Tanke (Butan-Propan)?
Bin für jeden Tipp very Dankbar!

LG Ace

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. August 2006, 08:08

Hi Ace,

soweit mir bekannt, fahren viele auf LPG Tanstellen zum Tank füllen...
Also, wenn Du die Möglichkeit hast, beim Tank zu bleiben, würde "ICH" das machen. Denn für Flaschen mußt Du ja erst wieder Platz schaffen. Reines Propan ist teuer. Deshalb bekommt man in der Regel ein Gemisch. Das ist bis auf die Wintermonate auch problemllos. Im Winter allerdings kann Butan schnell einfrieren. Da empfiehlt sich mehr Propan. Aber die deutschen Propangastankstellen regulieren die Mischung automatisch...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Freitag, 18. August 2006, 11:23

Hallo ACE, falls du dich zu Buddel entschliesst gib mir bitte den Kontakt zum Austauschtank 8o) ich brauch dringend einen der noch Prüfzeit hat! Gruss Andrea

4

Freitag, 18. August 2006, 13:15

tach...

also, n gastank kann man auch warten (und somit 10 jahre verlängern lassen). habe das machen lassen, hat mich EUR 179.- für strahlung, wartung & prüfung des tanks gekostet, plus EUR (glaube) 40 für n neues sicherheitsventil....dafür wieder 10 jahre ruhe.

würde den festen tank jederzeit vorziehen

5

Freitag, 18. August 2006, 18:45

Mein "Chefmechaniker" hat mir da eine Telefonnummer gegeben, nur leider den Namen und den Firmensitz verbummelt. Der Nummer nach ists irgendwo in Norddeutschland. Für seine VW-Bus hat er 250€ für den Austauschtank gelöhnt, Fracht weis ich nicht. Auf der anderen Seite,ein Anruf kost nicht die Welt.Hier mal die Nummer: 02162/356699
Ich werd meinen Tank erst mal "Leerfahren" und kümmer mich dann um Ersatz oder Umbau! Für weitere Tipps und Infos bzw. Adressen hab ich aber trotzdem immer n offenes Ohr!

LG Ace