Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 19. August 2006, 22:17

Hallo,

hab heute mal den Kühli mit Gas ausprobiert, zündet leider nicht (Piezo) Funke ist da aber es passiert nichts, extern mit Feuerzeug funktionierts. Dabei habe ich festgestellt das auch eine Flamme etwas weiter hinten (kurz vor der Verschraubung) am Brenner entsteht dort ist ein Loch ca 3-4mm. Ist das für die Luftzufuhr für den Brenner? nur die Düse zu?
Danke.

Gruß, Ralf N.

2

Samstag, 19. August 2006, 22:35

Test :-O

&ygpm

zahny

3

Sonntag, 20. August 2006, 08:24

Bau mal die Düse aus und puste die mit Feuerzeugbenzin durch. Auf keinen Fall mit Nadel oder ähnlichem! Das hintere Loch ist für die Luftzufuhr des Brenners und da darf kein Flämmchen raußkommen.

LG Ace

Wohnort: Kellinghusen

Fahrzeug: MB 814D

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. August 2006, 23:04

Zitat

Original von Ace11
Bau mal die Düse aus und puste die mit Feuerzeugbenzin durch. Auf keinen Fall mit Nadel oder ähnlichem! Das hintere Loch ist für die Luftzufuhr des Brenners und da darf kein Flämmchen raußkommen.

LG Ace



Bei mir war die Düse innerhalb von 2 Jahren 3 Mal zugerostet, dann hab ich sie erneuert, nun funktionierts wieder seit ein paar Jahren störungsfrei.
Also lieber gleich erneuern.
Gerhard

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. August 2006, 23:58

Mein Elektolux hat nach Winterschlaf auch meist Probleme, da half bisher das Gas ne weile ausströmen zu lassen und dann später die Zündung zuzuschalten. Dann hats PUFF gemacht (nach ner 1/2 Minute vielleicht&ohschreck) und dann liefs wieder. Also war die Düse wieder frei gebrannt bzw explodiert. Bei meinem hats geholfen....

aber auf die Postings dazu bin ich jetzt wirklich gespannt...

Bis dann (vielleicht)

Busthor &winke3
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

6

Dienstag, 22. August 2006, 12:04

Zitat

Original von 814

Zitat

Original von Ace11
Bau mal die Düse aus und puste die mit Feuerzeugbenzin durch. Auf keinen Fall mit Nadel oder ähnlichem! Das hintere Loch ist für die Luftzufuhr des Brenners und da darf kein Flämmchen raußkommen.

LG Ace



Bei mir war die Düse innerhalb von 2 Jahren 3 Mal zugerostet, dann hab ich sie erneuert, nun funktionierts wieder seit ein paar Jahren störungsfrei.
Also lieber gleich erneuern.
Gerhard


Bei mir war nur so n Schmier drinn. Der ging mit Feuerzeugbenzin Astrein wieder raus! Die Düse ist an meinem aus Messing und war Spiegelblank, wenn du die nicht mit spitzen Gegenständen verkratzt besteht normal kein Grund das Teil zu wechseln. Abnutzen kanns sich nicht.

LG Ace

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. August 2006, 18:23

Hallo Ralf,
genau das gleiche Problem hatte ich auch zu Pfingsten. Ist leicht zu beheben. Bei mir war der Brenner Vedreckt. Den Brenner ausbauen und dann mit Druckluft durchpusten. Aber auf jeden fall nur in GAsströmungsrichtung, da es sonst passieren kann, das du die Düse komplett zusetzt oder beschädigst.
NAchdem das mein Gasprüfmensch gemacht hat läuft sie wieder einwandfrei, ohne Fremdflamme un zündet auchg wieder besser.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

8

Donnerstag, 24. August 2006, 10:40

Danke an alle, hab das Teil mit WL-Spray (Alkohol) und Pressluft bearbeitet jetzt funkt. er wieder einwandfrei. So nun hab ich auch Gas-TÜV bekommen und wir können am So. nach Frankreich abhauen.

Gruß, Ralf N.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. August 2006, 10:54

hallo leuts, hier noch ne adresse für oder gegen probleme mit elektrolux und truma:

fa. menatlantic service, 4 bd du marcheal juin

44100 nantes

tel: france 02 40 46 96 33

ist nen toller kerl, der chef....

schmiss sich im anzug !!!! unter unser auto ( kühli defekt )knappe 15 min. später das teil inner werkstatt, knappe stunde später eingebaut wieder im auto...

weitere 2 stunden später........kaltes bier !!! (!)

gruß

klaus

drinkthing

unregistriert

10

Freitag, 25. August 2006, 18:11

Ich will auch einen dazutuen ;-)
Auf Fehman gibt es den Herrn Bernd Johannsen,alles zu Truma, mit www.berndjohannsen.de zu erreichen.Absoluter Crack und moderate Preise &respekt
Hat mir zweimal per eMail und in punkto E-Teile günstig geholfen.
Gruß...