Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:24

Hab` so Alterungsprobleme an den Fenstergummis vom Düdo.

Leicht spröde. Etwas rissig. Kleine Bröseleien.

Stellenweise scheint es so, als hätte mal der Katastrophenschutz (Ex) sowas wie Lack darüber gepinselt.

Nun:
wie kann man die Lebensdauer des Gummis verlängern - was macht ihr?

A Bussi für alle
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:29

Hi Christoph

Ich hab schon viele Sachen ausprobiert:

Hirschhorntalg
Vaseline
Talkum
und jetzt, zum Schluß Siliconspray, das gefällt mir am besten, da einfach zu verarbeiten.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Der Transporter

unregistriert

3

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:35

Wenn´s schon bröselt,dann kann man mit Silikonsprai (üpsilon ist kaputt) denn verfall vielleicht rauszögern.
Sonst von vorne rein immer gut einfetten mit Talgstiften (die für´n Winter) oder auch wirklich Silikonsprai.
LG André

Der Transporter

unregistriert

4

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:38

Oh,da war der Telse schneller wie ich... :D

5

Freitag, 6. Oktober 2006, 19:20

Ja und wie händelt ihr das mit dem Spray?

- Glas, Lack & Co. abkleben?

- oder auf `nen Lappen sprühen und drüberwischen?

Saget an und seid bedanket
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Oktober 2006, 19:44

Nö, ich hab das bisher immer drübergegloddert, und was nebenbeigeht abgewischt. So etwa: &weisse-fahne1

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

7

Freitag, 6. Oktober 2006, 20:19

das Fett aus Schafswolle, Lanolin kann definitiv als Gummidichtungs Pflege
benutzt werden.Es schutzt besonders auch im Winter.
Es ist sehr zäh und muss im Wasserbad erwärmt werden um flüssig zu werden.
Man bekommt es in der Apotheke als Grundlage für kosmetische Salben.
sabine

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. Oktober 2006, 20:21

Ah ja, gute Idee, das probier ich auch mal. ;-)

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

fegerle

unregistriert

9

Samstag, 7. Oktober 2006, 03:12

hmm &sonne1 ich würd mir einfach neue kondome kaufen :-O
fegerle

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 7. Oktober 2006, 10:09

Hab da was für die FENSTERGUMMIS von meinem Drucker bekommen,
das ist eine Flüssigkeit mit der die Gummidruckwalzen geschmeidig
gehalten werden.
Was das genau ist müßt ich mal erfragen, oder mal selber bei ner
älteren Druckerei sachte fragen ob die euch was abgeben ( Behältniss mitnehmen )


hilft wirklich Prima das Zeug ,


Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 7. Oktober 2006, 10:35

Moin !
Mit Lanolin kannst Du auch Leder pflegen und wichtig :

Umweltfreundlich den Rahmen vor Rost schützen.Für die Dichtungen
geht aber auch Waffenöl sehr gut.Hilft auch bei Magenproblemen (kein
Witz).

Gruß micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

12

Samstag, 7. Oktober 2006, 11:02

Danke für die Tipps!!!
Mit Lanolin leuchtet`s mir ein.

Und Du, Schwäbisch-Fegerle, pass nur auf, dass Dein Image nicht schlimmer wird als meins - die aktuelle Forenvermutung: ein Alkoholiker aus Düsseldorf.

@Quietschi: Danke,
hab ich doch glatt daran vorbei gedacht - das ist und wird genannt:
GUMMINEU
gibt`s in jeder Offsetdruckerei. Damit werden die Gummitücher innerhalb des Druckwerkes aufgefrischt.
und genau da gehe ich mit einer Aldiplastikflasche hin.

A Bussi für alle
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 7. Oktober 2006, 12:32

Als nächstes kippt Ihr Gummi-Neu noch in Tank, als Pöl-Erstz. &winke2

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

14

Samstag, 7. Oktober 2006, 17:03

Neee-neee Telse,

da kommt nur 2-T-oel dazu.
Macht seine Sache ordentlich.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

15

Samstag, 7. Oktober 2006, 19:23

Hab beim unserem Bussi die Risse in den Dichtungen mit Silicon zugeschmiert. Hält wie verückt! Anschließend das ganze mit Hirschtalg bearbeitet, hilft auch gegen Festfrieren!

16

Samstag, 7. Oktober 2006, 22:47

Gummi-neu ? Äh, äh - ich war mal Drucker, da kann ich mich noch dunkel dran erinnern. Das Zeug war ultrascharf ! Vorsicht mit die Finger, mit dem Lack, überhaupt nur Vorsicht !!!

Ich glaube auch nicht, daß das dem Problem abhilft. Gummi-neu war nämlich dazu da, plattgedrückte Gummitücher sozusagen wieder aufzurichten, also die Poren wieder zu öffnen. Das soll bei porösen Fenstergummis helfen ?

Ich glaube, den Gang könnt Ihr Euch sparen.

Bis die Tage, Ralph

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Oktober 2006, 10:45

Hi Ralph-
also nix mit Schaf , :-O
riecht ein bischen nach Terpentinöl ,
aber nichts anderes ,
ich kann nur davon sagen das es klappert mit dem Zeug

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Oktober 2006, 23:30

Zitat

Original von Quietschi
Hi Ralph-
also nix mit Schaf , :-O
riecht ein bischen nach Terpentinöl ,
aber nichts anderes ,
ich kann nur davon sagen das es klappert mit dem Zeug

Q


Das "Gummi-Neu" ist übrigens von der Firma "topchem". Infos dazu sind auf deren Website zu finden unter www.topchem.de oder aber hier.

Wobei ich die Angabe der Inhaltsstoffe extrem dürftig finde ...

Gruß

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 9. Oktober 2006, 08:44

sieht ja aus wie Scheibenreiniger,
aber das was ich in der Flasche habe ist nicht gefärbt,
also Glasklar,
ich werd mal nachforschen was es genau ist,
Gummineu ist es definitiv nicht .


Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

20

Dienstag, 10. Oktober 2006, 09:28

@Josch :

Nee, das ist nicht das Zeug, das ich meine.

Das "Gummi-Neu", an das ich mich erinnere, roch extrem scharf nach Lösemitteln, reizte bei Anwendung sogar die Augen und war auch sehr flüchtig. Wenn man einen damit getränkten Lappen mit Gummihandschuhen anfasste, hatte man den Eindruck, diese würden kalt - so flüchtig war das Zeug !

Es wurde, wie gesagt, dazu verwendet, nach langem Drucken plattgedrückte Gummitücher wieder "aufzurauhen".

Das Zeug wäre zur Verwendung am Auto wohl kaum geeignet, was ? :-O
Ich sehe aber, wir sprechen von verschiedenen Mittelchen.

Bis die Tage, Ralph