Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Blue-Box.Junior

unregistriert

1

Montag, 30. Oktober 2006, 20:02

hallo mit o ihr lieben!

Wie ihr vielleicht schon aus dem SAT thread entnehmen konntet, gibt es ein Problem mit meiner Boardelektritionik!

Seid einigen wochen spinnt mein Radio im Bussi. Der Verstärker knirscht und knaxt und schaltet sich abwechselnd auf protected und auf normal. Dieses passiert allerdings nich immer. manchmal läuft die anlage stundenlang durch ohne probleme und manchmal bekommt man einfach garnichts heraus. Wenn man dann noch ab und an an der Innenraumbeleuchtung schaltet wirds mal besser oder schlechter.
Das komische dabei ist, das Radio is es nich, da ich dieses bereits neu gekauft habe. Bei zwei unterschiedlichen Radios der gleiche defekt??? sehr unwarscheinlich. Ausserdem läuft die zweite endstufe an der der Bass dranhängt immer ohne probleme. HAb mich schon mit dem Sicherungshalter und sämtlichen Kabel des Verstärkers und der Lichter zu schaffen gemacht und an allen mal gewackelt, aber irgendwie sind die symptome so unterschiedlich das ich mittlerweile echt nich mehr weiss, woran es liegen kann. das komische is, dass dieser Fehler in der Anlage irgendwann in der garage aufgetaucht is, obwohl ich garnich im gleichen Raum wie der bus war.

Also frage ich euch was es sein kann. Ein Car Hifi Spezialist hat mir nur Achselzuckend und kopfschüttelnd gesagt, dass er mir da so garnicht helfen kann da er nich weiss wer und wie und wieso und überhaupt das ganze gebaut hat. Ich weiss schon wers gebaut hat aber wo der fehler is sagt mir mein Kopf nich.
Liegt es an der Gelbatterie??? oder dem Verstärker? vielleicht doch an der Verkabelung??? ich weiss es einfach nich. wollte schon die gesamte Verkabelung sämtlicher Lampen und zusatzsache neu machen aber bringt das was???

FRAGEN ÜBER FRAGEN! bekomm ich auch antworten?? Wäre für jeden tipp dankbar!

Liebe Grüße
Ulf

2

Montag, 30. Oktober 2006, 20:13

Hallo,

N E I N nicht hauen &aerger02

Versuchs einfach mal mit ner ordentlichen MASSELEITUNG und mach den Lack vom Massepunkt an der Karosse ab.



zahny

sittich

unregistriert

3

Montag, 30. Oktober 2006, 20:34

@zahny
Dachte gerade auch in die Richtung.

Als Alternative:
Den gesamtem Teil mal getrennt vom Fahrzeug (wenn überhaupt möglich) aufbauen und schauen (und hören) ob dann alle i.O. ist.
Wenn ja -> Elektrik im Auto überprüfen
Wenn nein -> Geräte Stück für Stück getrennt durchtesten

Gruss
Daniel

marc210D

unregistriert

4

Montag, 30. Oktober 2006, 22:12

Hallo Daniel,

sorry aber meine Anlage funzt perfekt. Bevor Du alles ausbeaust empfehle ich eine Plus/Minus Leitung von der Ausgebauten Batterie an die Anlage und dann testen. Wichtig ist auch alle Plus und alle Minus Leitungen der Anlage an eine Leitung zur Batterie legen ( Natürlich nicht Plus und Minus auf eine Leitung). Bestens hierfür geeignet ist Verteilerblock. Wenn Du so ne Ding nicht teuer Kaufen willst geht auch ein Flacheisen mit ein paar Gewinde drin auf Holzplatte. Die frage ist auch ob es auf dem Weg zum Verstärker ist oder vom Verstärker weg. Aus diesem Grund mal ein anderen LS an einen Ausgang hängen (Natürlich vorher testem´n ob der o.k. ist).

Gruß Marc, Powered by Hifonics, MB-Quart und Mivoc

sittich

unregistriert

5

Montag, 30. Oktober 2006, 22:23

@marc
Meine Anlage macht keine Probleme, aber die von Ulf offenbar schon.

Resultat deines Vorschlages ist dasselbe wie meine Idee:
Unterhaltngs-Elektronik getrennt von den "normalen" Verbrauchern anschliessen und testen.

Gruss
Daniel

Blue-Box.Junior

unregistriert

6

Montag, 30. Oktober 2006, 22:39

hey ihr beiden! danke für die schnellen antworten!

Nachdem Zahny das mit der Masseleitung geschrieben hat, bin ich gleich rausgerannt und hab mal ein wenig rumprobiert. Hab die masseleitung abgenommen und siehe da, es lief weiterhin alles. komisch aber is so. Dann hab ich noch die masse für das trennrelais abgenommen. dann war alles aus. Dann hab ich alle masseanschlüsse noch mal richtig sauber gemacht. Aber auch dieses brachte wenig erfolg. morgen besorg ich mir noch ein neues masseband. aber ich glaub nich, dass es daran liegt.
Denn als ich angefangen habe, alle kabel nach und nach aus dem Kabelbaum zu rupfen kam mir der gedanke, dass die einzige leitung die ich nich angeguggt habe die Remoteleitung vom Radio zum Verstärker is. nun hab ich den verstärker für den bass abgenommen und die steuerleitung zum anderen verstärker mal abgesucht. als ich da ein wenig dran gezupf habe, lief wieder alles ohne zu mucken. tausche morgen mal das kabel und dann werden wir sehen, was passiert.

liebe grüße ulf

7

Dienstag, 31. Oktober 2006, 08:49

Zitat

Original von Blue-Box.Junior
hey ihr beiden! danke für die schnellen antworten!

Nachdem Zahny das mit der Masseleitung geschrieben hat, bin ich gleich rausgerannt und hab mal ein wenig rumprobiert. Hab die masseleitung abgenommen und siehe da, es lief weiterhin alles. komisch aber is so. Dann hab ich noch die masse für das trennrelais abgenommen. dann war alles aus. Dann hab ich alle masseanschlüsse noch mal richtig sauber gemacht. Aber auch dieses brachte wenig erfolg. morgen besorg ich mir noch ein neues masseband. aber ich glaub nich, dass es daran liegt.
Denn als ich angefangen habe, alle kabel nach und nach aus dem Kabelbaum zu rupfen kam mir der gedanke, dass die einzige leitung die ich nich angeguggt habe die Remoteleitung vom Radio zum Verstärker is. nun hab ich den verstärker für den bass abgenommen und die steuerleitung zum anderen verstärker mal abgesucht. als ich da ein wenig dran gezupf habe, lief wieder alles ohne zu mucken. tausche morgen mal das kabel und dann werden wir sehen, was passiert.

liebe grüße ulf


Hast du so eine Chinchleitung mit einer zusätzlichen Ader (Remoteleitung)?
Die sind nämlich meistens ziemlich unterdimensioniert ausgelegt und brechen auch gern beim verlegen.
Hatte selbiges Problem und mir fast einen Wolf gesucht.
Hab dann eine separate Ader als Remoteleitung verlegt und gut war.

Gruss, Charly

Blue-Box.Junior

unregistriert

8

Montag, 6. November 2006, 17:08

SOA!

Heute is montag und das WE war sehr ergibig! ;-) Ich hab den Fehler gefunden! *stolz is* Allerdings war weder die Verkabelung noch sonst irgendwas von dem, was als mögliche Fehlerquelle so unter verdacht stand.

Es war die Sicherung des Radios!!! und zwar waren die Kontakte oxidiert. DOOFER FEHLER!!! Obwohl ich sie ja schon mal draußen hatte, lief alles wieder richtig als ich sie angetippt habe. Wohl die teuerste sicherung in meinem Leben. Wie doof kann man eigentlich sein?

Naja, dafür hab ich mein Kabelchaos endlich beseitigt und alles schön und ordentlich verdrahtet. und nen anderen Sicherungshalter für Stecksicherungen hab ich auch eingebaut. Diese plastikdinger mit dem Drahtbügel drüber sind einfach scheisse! man gut das der schon einen monat in meinem Auto lag!

Auf jeden Fall funzt wieder alles und ich bin glücklich! ;-)

Danke für die vielen Tipps!

Liebe Grüße Ulf

9

Dienstag, 7. November 2006, 07:12

Na. wenn der Fehler behoben ist, kann Mama Dich ja wieder rechtzeitig hören, um die Kartoffeln zu kochen

Undnuschnellwech 8-)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3