Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kochloeffel

unregistriert

1

Donnerstag, 9. November 2006, 13:46

Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne einen Batterie-Trennschalter (NATO-Knochen)
einbauen. Da es da verschiedene Ausführen bzgl. des kurzzeitigen
Maximalstrom's gibt bin ich mir nicht im klaren, was mein Anlasser so
verbraucht. Schliesslich soll das Teil ja nicht zusammenbacken.
150A, 500A, 1000A ?!? Von welchem Stromfluss habe ich auszugehen? Und
mit welchem Leitungsquerschnitt sollte ich den Schalter verbauen
(Kabellänge wird 30cm nicht überschreiten)?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Harry

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. November 2006, 19:38

moin

welche batterie wilste den überhaubt trennen von welcher batterie ?
1. starter batterien und wohnraum batterie
2. oder die beiden starterbatterien ?
bei der ersten wariante langt nen keiner knochen da läuft dan nur der ladestrom drüber wen du fährst.
bei der zweiten wariante müstest du wohl schon den mitleren 500A schalter nehmen den der anlaser hat 2,4 kw beim 508 und 608.
heist bei 24V starter saugt der normalerweise 100A.

mfg eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Sonntag, 12. November 2006, 15:26

ich klink mich da gleich mal ein: was kostet denn so ein teil und wo bekommt man das?

CharlieB

unregistriert

4

Sonntag, 12. November 2006, 15:46

also ich kann mir garnicht vorstellen wo und wie da 500Amp fliessen sollen ...

Skoell
schaumal da findest einige die sind nicht teuer,
meiner kostete auch so um 20Euro, ist glaub für ~300Amp ausgelgt.
http://www.segelladen.de/Inhalt-untergruppen47/Batterieschalter.htm

Ich trenne damit ne 108Ah und ne 200AH Batterie,
kann also wählen welche mit welcher ich den Motor starte und von der Lima geladen wird,
bzw. beide komplett trennen oder zusammenzuschliessen.

CB

5

Sonntag, 12. November 2006, 16:55

wenn der DüDo 100A zum starten nimmt, langt doch einer mit 250A dauerlast und 350A für 10 sek, was dann "nur" 15€ kostet.

Kochloeffel

unregistriert

6

Sonntag, 19. November 2006, 15:16

Nach reichlich lesen möchte eine Lösung mit einem
Batteriewahlschalter umsetzen.

Fahrzeug- und Versorgungsbatterie sitzen bei mir ca.
2m auseinander. Sollte ich, wie auf der Zeichung zu
sehen, eine direkte Verbindung zwischen den Minus-Polen
herstellen, oder reicht es aus wenn ich von der
Versorgungsbatterie den Minus-Pol auf die Karosse lege?

Gruß
Harry


CharlieB

unregistriert

7

Sonntag, 19. November 2006, 16:03

naja die Anordnung der Verbraucher find ich nicht so optimal ...

besser sind 2 Schalter.

Einer für die Auswahl, welche Bat. aktuell von der Lima versorgt wird, und gleichzeitig deine "Fahrt-batterie" ist
der andere legt die Verbraucherbatterie fest, diese kann zB. auch die aktuelle sein ...



Kochloeffel

unregistriert

8

Sonntag, 19. November 2006, 17:05

Hm.. genau den gleichen Ansatz hatte ich doch auch.

Im Fahrbetrieb kann ich auswählen welche Batterie geladen
wird und im Standbetrieb ebenso welche der beiden als
Versorgungsbatterie geschaltet ist. Deine Lösung würde
zusätzlich noch die Möglichkeit bringen, eine Batterie
zu entladen während die andere geladen wird (was mir
persönlich aber nicht sinnvoll erscheint, bzw. hätte ich
keinen Bedarf danach).

Oder habe ich da etwas übersehen?

Tauchteddy

unregistriert

9

Sonntag, 19. November 2006, 19:08

Hm, was denn nun, 30cm oder 2m Leitungslänge? Warum willst du denn immer nur eine Batterie laden? Ich dachte, ein trennschalter dient dazu, die Batts zum laden zusammenzuschalten und sie zu trennen, wenn die Lima keinen Strom liefert. Sinn ist doch, zu verhindern, dass die Verbraucher deine Startbatts leernuckeln ... Bei deiner Schaltung kann aber genau das passieren, wenn der Motor aus ist und der Wahlschalter auf die Starterbatterie geschaltet ist.

Kochloeffel

unregistriert

10

Sonntag, 19. November 2006, 22:51

Wohl wahr. Ich hätte besser einen neuen Threat aufmachen sollen da es
sich nun etwas verwirrend liest. Grundlegend wollte ich erstmal nur
"trennen". Dafür wären 30cm Kabellänge ausreichend gewesen.

Inzwischen habe ich ein paar neuwertige Säurebatterien
unterschiedlicher Kapazitäten bekommen und die würde ich gerne erst
"verheizen" bevor ich mir einen vernünftigen Laderegler als auch eine
wohldimensionierte und vorallem zyklenfeste Batterie zulege. Gerade
wegen der verschiedenen Ladestände und Kapazitäten ist ja ein
parallelschalten nicht unbedingt angesagt, um sicher zu stellen das
die Fahrzeugbatterie als auch die Versorgungsbatterie bis zum Anschlag
geladen werden. Deswegen der Gedanke an einen Batteriewahlschalter und
nicht nur einen Trennschalter.

BTW beim Wahlschalter gibt es auch eine OFF Stellung die den gleichen
Zweck erfüllt wie beim Trennen - eben auch mit dem gleichen Risiko das
irgend ein Verbraucher die Batterie leer nuckelt wenn ich vergessen
sollte ihn zu Schalten.`Vorteil wäre noch das ich im Bedarfsfalle
beide Batterien zusammen schalten kann. Die 2m wollte ich mit 35mm²
überbrücken. Das sollte ausreichend sein um gegebenfalls auch mal von
der Versorgungsbatterie zu starten.

Anyway, das Konstrukt soll nur solange in dieser Form bestehen bis der
Vorrat an Versorgungsbatterien hinüber ist.

Irgend eine Idee bzügl. der Verkabelung vom Minus-Pol? Von der
Versorgungsbatterie direkt auf die Karosse oder besser direkt zur
Fahrzeugbatterie?

Viele Grüße
Harry

Tauchteddy

unregistriert

11

Sonntag, 19. November 2006, 23:09

Ich glaube, ehe ich eine Extraschaltung zum "verheizen" baue, würde ich die lieber verkaufen und mir die endgültige Lösung mit den endgültigen Batterien kaufen. Müssen denn bei einem Trennrelais beide Batterien die gleiche Kapazität haben?

Kochloeffel

unregistriert

12

Montag, 20. November 2006, 00:12

Das Parallelschalten funktioniert im grunde schon birgt aber auch so
ihre Problemchen.

Zum einen findet beim der Zusammenschaltung von verschieden "Vollen"
Batterien zuerst ein Spannungsausgleich statt (in diesem Fall wenn das
Trennrelais durchschaltet). Das ist aber das kleinere Übel wenn die
Leitungen die auftretenden Ströme abkönnen.

Beim Laden selber richtet sich der Ladestrom nach dem Innenwiederstand
der Batterie (abhängig vom Ladestand). Anfangs hoch bis die im
Laderegler eingestellte Grenzspannung erreicht ist. Dann sinkt der
Ladestrom damit kein weiterer Spannungsanstieg auftritt
(Erhaltungsladung).

Der unterschiedliche Ladestand wird also anfänglich durch den
Spannungsausgleich angepasst. Bei der weiteren Ladung erreicht
bei unterschiedlicher Kapazität (bzw. unterschiedlichem Alter) eine
Batterie eher ihre Ladeschluss-Spannung. Was macht dann der
Standard-Laderegler in der LiMa? Entweder überläd er die bereits volle
Batterie und sie fängt an zu gasen, oder die noch nicht volle Batterie
wird nicht bis zum Erreichen ihrer Ladeschluss-Spannung geladen.

Trennrelais ist schon eingebaut (würde dann aber vorerst abgeklemmt
werden), Batterien sind auch da und ob ich nun anstatt eines
Trennschalters vorerst einen Wahlschalter verwende, macht bei dem
ganzen Vorhaben auch keinen wesentlichen Unterschied. Wenn dann ein
neuer Laderegler für die LiMa (Gel, AGM, usw. geeignet) eingebaut ist,
schleife ich das Relais wieder dazwischen, klemme 2 Strippen um, und
das wars. Macht also weder eine Neuverkabelung nötig noch ansonsten
großartig Arbeit.
- Editiert von Kochloeffel am 20.11.2006, 00:28 -

marc210D

unregistriert

13

Montag, 20. November 2006, 19:14

Hallo Harry,

also das Trennrelais ist beim zusammenschalten oder Ausgleichen der Batterieladung denkbar schlecht. Ein 70A ist mir mal ebend weckgebruzzelt bei einer Voll und einer Leer. Bei deiner konstruktion würde ich ein Ladegerät mit zwei ausgängen nehmen und auf das Relais ganz verzichten. Im Bootsbereich gibt es einen Wahlschalter mit 1/0/2 und beide mit einer Dauerlast von 350A und 500A Spitzenlast. Lt. Katalog 53EUR.
Findest Du unter www.moerer.de Artikelnummer 10974

Gruß Marc

Kochloeffel

unregistriert

14

Dienstag, 21. November 2006, 09:06

Moin Marc,

genau das wird meine Endgültige Version werden. Batteriewahlschalter
und unabhängige Ladeschaltungen.

Zum gebrutzeltem Trennrelais - da hat jeder so seine Erfahrungen
gemacht. ;-) Ich bin bisher glücklicherweise verschont geblieben.
Momentan klemme die Bordbatt. immer ab, wenn sie "richtig" leer ist
und bemühe dann ein Netzladegerät.

Kann man bei Moerer auch als Privatmann bestellen? So wie ich das auf
deren Seite verstanden habe beliefern die wohl nur Händler, usw.

Gruß
Harry

marc210D

unregistriert

15

Dienstag, 28. November 2006, 13:12

Hallo Harry,

sorry aber war ne ganze Zeit offline. Leider kann ich Dir diese Frage nicht beantworten. Bei uns gibt es einen Baumarkt mit Bootsabteilung die dieses bestellen, wenn der Kunde möchte.
Ich würde es mal im Bootsfachhandel versuchen oder online.

Gruß Marc

Limeskiste

unregistriert

16

Dienstag, 28. November 2006, 14:00

Wenn Kochlöffel sein Thread aufmerksam gelesen hat weiss
auch woher er den Batteriewahlschalter bekommt ;-) :-O

Gruß

Limeskiste

Kochloeffel

unregistriert

17

Mittwoch, 29. November 2006, 01:02

@Limes: Und ob der Löffel aufgepasst hat! ;-) Wollte doch nur wissen ob man bei Moerer als Endkunde bestellen kann da auf der Website nur die Rede von Wiederverkäufern ist.

@Marc: Danke für den Tip, hab direkt dort Bestellt und gleich noch ein Kistchen anderer Dinge dazu.

Gruß
Harry