Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrischi

unregistriert

1

Dienstag, 14. November 2006, 16:28

Hallo.
Habe die Suchmaschine schon befragt, doch leider nichts herausbekommen.

Ich habe einen 508er mit einem aussenliegenden Gastank mit 50mbar.
Nun sollte man ja auch alle Endverbraucher mit 50mbar betreiben.
Mein Problem liegt darin, dass ich keine große Koch-Spül-Kombi für 50mbar bekomme, nur mit 30mbar.
Nun hat mir einer ein Reduzierventiel von 50 auf 30mbar angeboten und gemeint, dass so etwas geht.
Kann mir jemand aus seiner Erfahrung weiterhelfen.
Danke

Chrischi

2

Dienstag, 14. November 2006, 17:01

Hallo,

schau mal da www.truma.com unter Produkte - Neuheiten

zahny

chrischi

unregistriert

3

Dienstag, 14. November 2006, 17:12

Danke. Das freut mich, dass das geht.

marc210D

unregistriert

4

Dienstag, 14. November 2006, 17:15

Hallo Chrischi,
ja das geht. Es handelt sich hierbei meistens um ein Druckreduzierer für die Rohrmontage von der Firma GOK. Das ganze funktioniert wunderbar und ist auc zulässig solange man die Vorschriften für die Gasabnahme kennt. Bei ist das Ding vor der Heizung, weil es die nur 30Mbar in Günstig gab.
Das Problem kommt bei der Gasprüfung. Es gibt so tolle Typen die mehr als 125 mbar auf die Leitung zum testen geben. Die stellen dann verwundert fest das Sie nicht über 125 mbar hinaus kommen und sagen diese Anlage ist undicht. Hätte ich die Prüfung nicht dringend zeitlich benötigt würde der Prüfer kurz danach unterm Auto liegen. So musste ich erst Diskutieren und einen Internachweis über die Möglichkeit beibringen.
Also vor der Prüfung alle Unterlagen besorgen. Wie gesagt es ist zulässig.

Gruß Marc

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. November 2006, 17:17

Moin,
Pieper Gladbeck
Grüße herbert

Limeskiste

unregistriert

6

Dienstag, 14. November 2006, 17:21

Viel zu teuer Elk :-O

Bei Fitz-Berger gibts die Druckminderer zu 5,99 EUR ;-)

Gruß

Limeskiste

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 14. November 2006, 17:38

Moin,
der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Nach der Gasanlageninformation, die es bei www.reimo.de gibt, ist nur EIN einziger Druck in einer Anlage zugelassen. Entweder 50mbar oder 30mbar. Ich gehe deswegen davon aus, dass die angeboteten Minderer von 50mbar auf 30mbar keine Zulassung besitzen.

Besser das Thema vorher mit einem Gas-Sachkundigen besprechen, der anschließend auch die Anlage freigeben soll.

Andi

8

Dienstag, 14. November 2006, 17:42

Hallo,

wenn Truma so ein Teil anbietet,dann hat das wohl Hand und Fuß,die lassen sich da auf nichts ein.

zahny

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 14. November 2006, 19:33

Hallo,hatte vor 2 Monaten einen GOK Regler 50ml zu 30ml bar auf meinem neuen 30mbar Kühli verbaut.Ist kein Problem,der wird dann in dein Gasheft mit eingetragen.Bau ihn aber so ein,das er entweder außen,oder im Gasschrank befestigt wird.
Ich hatte ihn erst oben am Kühli verdeckt eingebaut,das wollte mir der Prüfer dann nicht abnehmen.Wieder die halbe Küche zerlegt,und ihn dann im Gaskasten angeschlossen.
Hätte ja auch vorher fragen können. 8o)

achso,nur in die eine Gasleitung,an der dein Kocher angeschloßen wird,kommt dann dieser Druckminderer.

sitt
- Editiert von Sittinggun am 14.11.2006, 19:47 -
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 14. November 2006, 22:33

Also, hier das vollständige Zitat von Reimo:

Zitat

Es dürfen nur Druckregelgeräte und Verbrauchsgeräte (Heizung, Kocher, Kühlschrank, Boiler usw.) des gleichen Betriebsdrucks in einem Fahrzeug betrieben werden, das heißt entweder. 30 mbar oder 50 mbar

Geschrieben steht das hier: http://www.ms-visucom.de/reimo/bilder/pdf/Gasanlagen.pdf
(@Josch: ich hoffe, das ist urheberrechtlich so in Ordnung!)

Dringende Empfehlung deshalb: vorher mit dem Sachkundigen reden! Reimo schreibt den Satz bestimmt nicht ohne Grund in seine Tips, immerhin verkaufen auch die einen Zwischenregler.

Andi

chrischi

unregistriert

11

Dienstag, 14. November 2006, 23:26

N´abend.
Danke für die vielen hilfreiche Tipps.
Ich werde nun einen Reduzierer von 50 auf 30mbar für meinen Kocher einbauen.
Nochmals danke und bis bald.

Chrischi

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. November 2006, 08:29

Aber kläre das bitte vorher mit deinem Gasprüfer ab.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

blaues Wunder

unregistriert

13

Mittwoch, 15. November 2006, 08:37

Hi,

ich habe bei mir ebenfalls so einen Druckminderer (50 auf 30) vor dem Kocher eingebaut. Mein Prüfer hatte überhaupt kein Problem damit!

Grüße
Thomas

14

Mittwoch, 15. November 2006, 11:06

Hallo Andi,



Zitat

Original von AndiP
Also, hier das vollständige Zitat von Reimo:

Zitat

Es dürfen nur Druckregelgeräte und Verbrauchsgeräte (Heizung, Kocher, Kühlschrank, Boiler usw.) des gleichen Betriebsdrucks in einem Fahrzeug betrieben werden, das heißt entweder. 30 mbar oder 50 mbar

Geschrieben steht das hier: http://www.ms-visucom.de/reimo/bilder/pdf/Gasanlagen.pdf
(@Josch: ich hoffe, das ist urheberrechtlich so in Ordnung!)

Dringende Empfehlung deshalb: vorher mit dem Sachkundigen reden! Reimo schreibt den Satz bestimmt nicht ohne Grund in seine Tips, immerhin verkaufen auch die einen Zwischenregler.

Andi



Reimo ist da schon lange (seit irgend wann 2002 oder war es 2004) nicht mehr auf dem laufenden (ich kann nicht einmal lästern weil ich bei mir auf der Seite auch nicht auf dem laufenden bin 8-( )

Nach dem alten DVGW Arbeitsblatt G 607 "Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen" gab es nur ein entweder oder

Auszug
3.1 Druckregelgerät

3.1.1 ............. Für ein Fahrzeug ist nur ein einheitlicher Anschlussdruck von entweder ausschließlich 50 mbar oder ausschließlich 30 mbar zulässig. An den Flüssiggasbehälter ist ein unverstellbares Druckregelgerät nach DIN 4811 Teil 7 bzw. nach DVGW-VP 306 geprüftes Druckregelgerät anzuschließen.




Im neuen DVGW Arbeitsblatt G 607: Flüssiggas-Anlagen in bewohnbaren Freizeitfahrzeugen und zu Wohnzwecken in anderen Straßenfahrzeugen - Betrieb und Prüfung


Nur noch die 30 mbar.

4.3 Druckregeleinrichtungen (Druckregelgeräte)

Flüssiggasanlagen nach diesem Arbeitsblatt dürfen nur mit geeigneten und ordnungsgemäß montierten Druckregelgeräten betrieben werden. Der Betriebsdruck (Nennwert) der Anlage beträgt 30 mbar.

Geeignet sind Druckregelgeräte nach DIN EN 12864, Anhang D oder automatischen Umschaltventile und Umschaltanlagen nach DIN EN 13786 Anhang B mit Anschlüssenen nach Tabelle 1 (siehe auch Anhang D dieses Arbeitsblattes).




Unter uns ;-) ;-) man beachte die Bezeichnung der Druckregelgeräte für die einzelnen Geräte Geräte-Vordruckregler VDR 50 / 30


Gruß Fido